Sevim Dagdelen (Die Linke): Deutschland am Boden, Russland macht Milliardengewinne

Ist Putin nur böse oder auch sehr schlau?

von Bertolt Willison (Kommentare: 5)

Der gelb-blaue Zwerg und seine Freunde aus dem Abendland stellten sich dem Aggressor entgegen und verteidigen seitdem heldenhaft die Ukraine und überhaupt die westlichen Werte insgesamt© Quelle: Pixabay/DimitroSevastopol Youtube/Die Linke, Stern TV, Bildmontage Alexander Wallasch

Wir nehmen jetzt einfach mal an, dass der böse Wladimir den guten Wolodymyr bei Nacht und Nebel überfallen hat. Ganz plötzlich, niemand konnte damit rechnen. Pure Expansionslust war sein Ziel.

Der gelb-blaue Zwerg und seine Freunde aus dem Abendland aber stellten sich dem Aggressor entgegen und verteidigen seitdem heldenhaft die Ukraine und überhaupt die westlichen Werte insgesamt. Zehntausende mutige ukrainische Männer opferten im Kampf gegen die wilden Horden aus dem Reich der Finsternis ihr Leben. Primitive russische Horden, die noch nie etwas von Kriegsregeln gehört hatten (Ja, im Krieg gibt es Regeln zu beachten, es geht ja hier nicht um Anarchie, sondern um Zivilisation). Sanftmut gegen Blutlust.

Doch Putin, der Schreckliche, der Irre, feierte nicht den im Blitzkrieg erhofften Sieg. Er kämpft und kämpft immer noch, vollkommen überrascht von den nicht versiegenden Waffenlieferungen des guten Westens, des weisen Bidens.

Ihr Faktenchecker aller Anstalten müsstet doch sehr zufrieden sein mit diesen Worten. Auftrag erfüllt. Schwarz-Weiß gemalt. Russe böse. Wir gut. Und das Gute gewinnt immer. "Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende." (angeblich von Oscar Wilde).

Nur so einfach ist es nicht, das wisst Ihr genau, Ihr Faktenkicker vom 1. FC Wahrheit. Die Wirklichkeit ist etwas vielschichtiger als das Bild, das Ihr den Menschen, durchaus erfolgreich, ich will es nicht verschweigen, vermittelt.

Könnte es nicht auch sein, wir unterstellen es mal, Präsident Putin ist wirklich so böse, aber eben auch sehr, sehr schlau? Eine gefährliche Doppelbegabung wäre das, eine explosive Mischung. Und dieses mächtige Wesen hätte wie ein Schachweltmeister viele gespielte Partien im Köcher, sähe Züge voraus, wo wir noch über unserer Eröffnungsvariante grübelten.

Wäre es dann nicht möglich, wenn dem rein hypothetisch so wäre, wie gesagt (gibt es eigentlich auch Verschwörungshypothetiker?), dass Präsident Wladimir Putin bei seinem Angriff auf die Ukraine uns Wertewestler gemeint hat und genau wusste, wie wir reagieren würden auf seinen „überraschenden“ Überfall? Nämlich mit purer Selbstzerstörung? Mit Vernichtung unseres fragilen Wirtschaftssystems durch selbstmörderische Sanktionsmaßnahmen? Nachdem wir unsere Gesellschaft in mehr als zwei Corona-Jahren aufs Zahnfleisch heruntergeschwächt haben. Um dieses kaputt gemaßnahmte Land und seine ermüdeten Bürger umzublasen, benötigt es nun wirklich nicht mehr viel.

In wenigen Monaten wurde die Infrastruktur Deutschlands runtergerockt, die Inflation frisst ihre Kinder, Firmen gehen reihenweise in die Insolvenz, menschliche Beziehungen wurden zerstört. Wer von uns ist überhaupt nach dieser traumatischen Zeit noch zu normalen Beziehungen fähig oder bereit? Ein ewiger Kampf ist das Leben geworden, Kampf ums Klima, Gerechtigkeit, Frieden, Wahrheit, Energie, Überleben. Die Leichtigkeit des Seins hat sich verabschiedet. Für immer?

Für einige nicht. Sie leben ihr Leben jetzt fast wie vor Corona. Haben sich eingerichtet. Leben den neuen Alltag. Tanzen auf dem Vulkan. Sagen, sie hätten keine Sorgen. Dritter Weltkrieg? So ein Quatsch. Nur eine kleine Delle. Ohne Abstieg kein Aufstieg. Faszinierend diese Verdrängung, dieser Blick aus dem Fenster auf die bunte Herbstlandschaft.

Ihre Unterstützung zählt

Mit PayPal

Andere sind da schon weiter. Regelmäßig fällt mir als Beispiel Sevim Dagdelen ein, deren Funktion als Bundestagsabgeordnete der Partei „Die Linke“ diese mutige Frau davor schützt, bei ihren Worten, die dem Mainstream und den Mächten dahinter nicht gefallen können,  in das rechte Lager gesteckt zu werden.

Ihr gestriger Facebook-Post, der den rasanten wirtschaftlichen Verfall Deutschlands wieder einmal in aller Deutlichkeit beschreibt, hat mich zu meinem Text animiert, der nun viel mehr geworden ist als ein bloßes Vorwort. Lassen wir sie endlich zu Wort kommen.

Sevim Dagdelen auf Facebook :

"Die explodierenden Energiepreise treiben immer mehr Firmen in Deutschland in die Pleite. Gerade hat der große nordrhein-westfälische Autozulieferer Borgers SE, ein über 150 Jahre altes Traditionsunternehmen mit über 6000 Vollzeit-Beschäftigten, aufgrund der gestiegenen und nicht mehr kalkulierbaren Energiekosten Insolvenz anmelden müssen. Der vor über 170 Jahren gegründete Seifenhersteller Kappus hat beim Amtsgericht Freiburg Insolvenz angemeldet – die Firma zählt mit einer Jahresproduktion von mehr als 70.000 Tonnen Seife und 80 Millionen Euro Umsatz zu den größten Produzenten in Westeuropa. In Sachsen-Anhalt trifft es den 130 Jahre bestehenden Süßwarenhersteller Bodeta. Löhne und Gehälter dort sind noch bis Ende November von der Bundesagentur für Arbeit abgesichert.

Für jeden dritten Betrieb geht es um die Existenz, warnt der Industrieverband BDI in einer aktuellen Studie. Fast jede vierte Firma denkt darüber nach oder ist schon dabei, Teile der Produktion sowie Arbeitsplätze ins Ausland zu verlagern. Fast jedes zehnte Unternehmen hat die Produktion bereits gedrosselt oder sogar unterbrochen.

'Sanktionen dürfen die europäischen Staaten nicht härter treffen als die russische Führung', hat Bundeskanzler Scholz noch im März verkündet. Pustekuchen: Deutschland droht eine schwere Rezession und die De-Industrialisierung, während russische Energiekonzerne Milliardengewinne machen und die Fracking-Industrie in den USA frohlockt. Das Festhalten der Ampel am irrsinnigen Wirtschaftskrieg ist unverantwortlich. Die Bundesregierung muss die selbstmörderischen Sanktionen umgehend beenden und sich für einen Verhandlungsfrieden starkmachen!"

Ihre Unterstützung zählt

Mit PayPal

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Kommentare

Kommentar von Peter Löcke

@ StephanU: Ich sehe in den USA keinen cleveren Schachspieler. Es ist eher die Arroganz der Macht. Die USA bestimmt, der Rest der Nato und des selbsternannten Wertewestens trottet hinterher. Exemplarisch der 7. Februar, als Scholz beim Antrittsbesuch in den Staaten war. Biden hat sich noch nicht mal die Mühe gemacht, das künftige Vorgehen der USA zu verschleiern. Sollten die Russen einmarschieren, dann ist Nord Stream gestorben. Basta! Wie wollen Sie das genau machen, Herr Biden, schließlich ist es ein russisch-deutsches Projekt? Sinngemäße, grinsende Antwort aus dem Gedächtnis: Das wird so sein. Machen Sie sich mal keine Sorgen!

Die meisten der US-Kriege, wenn nicht alle, basieren auf Lügen. Erwiesenermaßen. Vieles steht sogar auf wiki. So what! Die USA hat etliche Male erfahren, dass sie mit den Lügen durchkommt. Neben der militärischen Macht haben die Staaten vor allem mediale Macht. Ob NZZ, Spiegel, ob ARD oder mittlerweile zu großen Teilen auch das Netz: Zwei plus zwei ergibt fünf, wenn die USA es sagt.

Ist der Angriff Russlands auf die Ukraine völkerrechtswidrig? Selbstverständlich. Wie alle anderen Kriege der USA auch. Nur leider gibts das Veto-Recht der vier Siegermächte aus dem 2. Weltkrieg plus China. Das Vetorecht ist für fünf Nationen die "Ich kauf mich aus dem Gefängnis frei"-Karte.

Europa schwächt sich selbst. Russland schwächt sich, Deutschland schwächt sich. And the winner is ... als Belohnung tätschelt Joe den Olaf und sagt: Braves Hundchen.

Kommentar von StephanU

Miriam, mit "USA" meinte ich die Führungsschicht. Die breite Bevölkerung hat wenig Vorteile von dem Krieg, vielleicht nur durch den gestiegenen Dollar und die neuen Gas-Absatzmärkte in Europa.

An ein "Programm" glaube ich aber nicht, vielmehr an ein Amalgam von geostrategischen, ökonomischen, technologischen und gesellschaftlichen Machtinteressen, die zum Teil gegeneinander streiten. So einig sind sich die Akteure nicht. Das ahnt schon jeder, der mal in einem größeren Unternehmen gearbeitet hat.

Kommentar von Miriam

StephanU, "Wenn hier ein cleverer Schachspieler gesucht wird, sind es die USA". Das gilt aber nicht für die Menschen dort, die haben von dem Krieg keinerlei Vorteile, bei ihnen läuft das gleiche "Programm" ab wie bei uns.

Kommentar von Miriam

Was hier stattfindet ist der sogenannte Great Reset, die Deindustrialisierung ist Teil von der vierten industriellen Revolution. Den Menschen wird eine erstklassige "Showveranstaltung" präsentiert, und das Drehbuch dafür wurde bereits vor etlichen Jahren geschrieben.

Der Krieg in der Ukraine ist für die Globalisten und Kommunisten (die sich näher stehen als wie viele glauben) ein Glücksfall. Es gab Zeiten wo ich daran zweifelte, ob Russland, respektive Putin, tatsächlich zu den Gegenspielern des Westens gehört, aber die sind – zumindest bei mir – nicht mehr vorhanden. Hier findet ein echter Wirtschaftskrieg statt, den der Westen, zur Freude der Globalisten und Kommunisten, verliert.
Um das zu erkennen muss man kein sogenannter Verschwörungstheoretiker sein, sondern sich unter anderem die offizielle Webseite vom WEF durchlesen oder Aussagen von Schwab anhören, wie z.B. die hier:
Schwab über den Mittelstand
https://www.youtube.com/watch?v=P36XPOWLwLw

Kommentar von StephanU

Verrückte Zeiten: Während Putin vom politmedialen Mainstream zum schlechthin Bösen stilisiert wird, suggerieren manche Alternativmedien das Bild vom genialen Schachspieler, der immer schon x Züge vorausgedacht hat und die Kontrolle behält.

Nee, genial ist Putin nicht. Er hat die politische und militärische Lage in der Ukraine falsch eingeschätzt, er hat sein eigenes Militär überschätzt, er hat mit der hastigen Annexion der eroberten Gebiete Verhandlungsmasse aus der Hand gegeben. Jetzt hat er eine schwelende Wunde an Russlands Flanke, die ihn langfristig schwächt. Dass insbesondere Deutschland mit Selbstkastration reagiert, konnte er in dieser Konsequenz nicht wirklich voraussehen.

Wenn hier ein cleverer Schachspieler gesucht wird, sind es die USA, die abräumen können: Russland nachhaltig geschwächt, Kriegsführung ohne eigene Soldaten im Feld, Nato erweitert, Europa von Russland abgeschnitten, Markteroberung für eigenes Fracking-Gas...

Wie sagte Chruschtschows Enkelin? Putin ist einfach in die Falle gegangen.