Zeit für offene Worte: „Fuck Doppelmoral und Scheinheiligkeit!“

Julia Neigel: „Ihr vergiftet mit apokalyptischen Visionen und Fanatismus das geistige Klima der Gesellschaft“

von Alexander Wallasch (Kommentare: 4)

„Hey, ihr grünen Klimaaktivisten und Sympathisanten der vermeintlichen ‚grünen‘ Weltverbesserer: Wo seid ihr beim Retten der echten, grünen und nachhaltigen, natürlichen Klimaretter unserer Heimat, namens Wälder und Bäume?“© Quelle: Pixaybay Darkmoon_Art / Julia Neigel / Facebook / Bildmantage Alexander Wallasch

Musikerin und Produzentin Julia Neigel setzt sich ein, für was sie steht. Laut und deutlich. Und dabei macht sie keine Gefangenen. Schon gar nicht unter Klimarettern, denen das Klima egal scheint. Julia Neigel kann nicht anders und das ist verdammt gut so.

„Hey, ihr ‚Klima-Kleber‘ und Klima-Fanatiker, da draußen. Das Wort ‚Klimaschutz‘ ist für mein Dafürhalten eine traumtänzerische, globale Mogelpackung. Wer tatsächlich das ‚Klima‘ retten will, der fängt vor der eigenen Haustür an und bei der eigenen Natur.

Jeder normale und vernünftige Mensch weiß, dass Wald das Klima schützt. Jeder normale und vernünftige Mensch weiß, dass Rüstung und Waffen das Klima zerstören. Klimaschutz ist Umweltschutz, ist Naturschutz.

Warum klebt Ihr Euch also nicht einfach an einen Panzer, oder kettet Euch an Bäume – um unser Klima zu schützen – oder demonstriert wegen dem Waldfraß in unserer Heimat, gegen den Luxus-Jet der Außenministerin, oder gegen Aufrüstung, oder gegen importiertes US-Fracking-Gas aus dreckigsten Frachtern, oder gegen die systematische Enteignung der Bauern, die unsere Nahrung liefern?

Wisst Ihr, was die Rüstungsindustrie und das Militär mit dem Klima anrichtet und nur wenige Frachter, im Verhältnis zu den Autos? Fordert Ihr demnächst noch eine Sauerstoffsteuer, weil die Wälder vor Euren Augen vernichtet werden?

Hey, wo seid Ihr grade, z.B. in Grünheide, bitteschön? Warum kümmert ihr Euch nicht um unsere heimischen Wälder, um Naturschutz in der Heimat, die unser Klima die ganze Zeit kostenlos und schon immer retten – für Euch und seit Generationen für alle Generationen? Erzeugt nicht jeder Wald gleich viel Kühlung und Sauerstoff, oder wo wart Ihr, als man im Geografie- und Biologieunterricht den Klimakreislauf der Erde erklärt hat?

Wer bezahlt Euch für einen solch dilettantischen Mist, wie auf einer Autobahn herumzusitzen und Gesetze zu brechen und von der globalen Weltrettung zu predigen? Wer hat Euch eingeredet, dass Klimaschutz etwas völlig anderes als Naturschutz sei, der im eigenen Gebiet beginnt?

Kümmert Euch um unsere Wälder und Naturschutz und um Frieden. Das ist der beste Klimaschutz und Schutz aller Generationen. Denn die Klimazerstörung passiert nicht auf der Straße, ihr Blindgänger, sondern in den Abrodungen und das nicht nur im Amazonas. Ihr redet von E-Autos, deren Strom immer teurer wird und ignoriert die Zerstörung von unseren Wäldern und Naturschutzgebieten, der Ausbeutung von Kobalt- und Lithiumgebieten und von Kindern, die Euch den Stoff für E-Autos, Computer und Euer neuestes Handy liefern sollen.

Ihr redet von ‚sauberer Energie‘, während die Wälder dafür fallen und das Klima damit immer mehr verschlechtert wird und Energie immer teurer wird. Lieber zerstört Ihr wertvolle Kunst, oder behindert Rettungseinsätze die Leben retten, oder droht mit Attentaten auf klimafreundliche Pipelines, oder beschimpft unschuldige Zivilisten.

Lieber vergiftet Ihr mit sündhaft teuren und extrem klimaschädlichen Frachtern und klimafeindlichem Fracking-Gas das Klima, als sich für den Frieden einzusetzen und gegen die Aufrüstung zu demonstrieren, die das weltweite Klima ebenfalls zerstört. Deutschland ist viertgrößter Waffenexporteur und schädigt damit das gesellschaftliche Klima in der ganzen Welt, nicht nur deren Natur. Gibt es für Euch etwa guten und schlechten Klimaschutz?

Ihr vergiftet mit apokalyptischen Visionen und Fanatismus das geistige Klima der Gesellschaft und ignoriert das, was tatsächlich am einfachsten das Klima rettet: Nämlich unsere Bäume. Unsere Bäume in unserer Heimat retten das Klima, nicht Ihr. Und die fallen im Namen Eures vermeintlichen Klimaschutzes, der keiner ist.

Ihr redet von Frieden und befürwortet Krieg, ihr redet von Zukunft und ignoriert die schon gepflanzte nachhaltige Zukunft für ein besseres Klima, die von Euren geistigen Anführern niedergerissen wird, damit Firmen Geld verdienen, die sie auch verdienen könnten, wenn sie keine 100 Jahre alten Wälder in Landschaftsschutzgebieten und auf Trinkwasserschutzgebieten roden dürften.

Klimaschutz ist Naturschutz und nichts sonst. Wer das Klima retten will, der betreibt Naturschutz und keinen ideologischen Kampf der Technokraten. Wer Frieden will, der führt keinen Krieg, der liefert keine Waffen und setzt sich stattdessen für Frieden ein. Wer ein gutes Klima will, der vergiftet nicht das Klima mit Hass, Extremismus, Euphemismen und mit Vandalismus.

Das ‚woke‘ Gedöns ist unerträglich und eine Mogelpackung. Grünheide wird übrigens in einem Bundesland von einem Umweltminister Eurer ‚grünen‘ Lieblingspartei regiert, dem dort das Klima vor Ort scheinbar scheißegal ist. Was in 100 Jahren gewachsen ist und für gutes Klima sorgt, das soll im grünen Grünheide als ideologisches Prestigeobjekt demnächst in grauen Beton gestampft werden und fehlt dann jahrzehntelang an Klimaschutz vor Ort und ist damit für mich ein Symbol für Rücksichtslosigkeit und fehlenden Weitblick.

Was zuvor als Naturschutzgebiet mit EU-Geldern subventioniert wird, wird jetzt mit EU-Subventionen des ‚Klimaschutzes‘ zugleich vernichtet. Der dafür verantwortliche vermeintlich ‚grüne‘ Minister heißt zwar Vogel, aber echte Vögel und echtes Grün, natürliche Klimaregulation und Nachhaltigkeit gehören offenbar nicht zu seinen Schutzbefohlenen und Zielen?

Eine grüne Farbe ist noch lange kein Naturschutzbewusstsein, eine Hand auf dem Asphalt noch lange kein Klimaschutzbewusstsein. In Grünheide wächst dann nämlich weder Gras noch Grün im Beton und das Wasser wird dann dort noch knapper. Und während das vor Euren Augen geschieht, rennt ihr der heißen Luft hinterher und fabuliert von der längst gescheiterten Energiewende, die ihren Sinn sowie verfehlt?

Werdet Ihr also erst dann kommen und Eure Hände auf die Straße kleben, wenn der Wald gerodet wäre und die Landflächen versiegelt?

Heuchlerisch und scheinheilig finde ich das, kein Klimaschutz. Verlogen und unmoralisch ist das, kein Klimaschutz. Ich frage also nochmals: Hey, ihr grünen Klimaaktivisten und Sympathisanten der vermeintlichen ‚grünen‘ Weltverbesserer: Wo seid Ihr beim Retten der echten, grünen und nachhaltigen, natürlichen Klimaretter unserer Heimat, namens Wälder und Bäume? Wo ist Euer Weitblick und das echte Interesse am Klimaschutz vor unserer Haustür?

Fuck Doppelmoral und Scheinheiligkeit!
https://www.bz-berlin.de/.../tesla-beginnt-in-gruenheide...
#LetzteGeneration
#IdiotieInVollendung?
#Heuchler
#OlivgrüneIdeologen
#PolitischeVasallen

Julia Neigel Facebook https://www.facebook.com/julianeigel“

Ihre Unterstützung zählt

Mit PayPal

Einen Kommentar schreiben

Sie können die Kommentare mit BBCode formatieren. Nutzen Sie ggf. einen BBCode Generator.

Was ist die Summe aus 4 und 3?

Kommentare