Meine Bank lässt sich auf Twitter von einem linksextremen Troll am Nasenring führen

Meine Bankkonten wurden gesperrt – meine Existenz soll vernichtet werden

von Alexander Wallasch (Kommentare: 14)

Ist es wieder soweit? Gibt es schon wieder eine Mehrheitsgesellschaft, die jubelt, wenn Schreibtischtäter einer Bank die Existenzen ihrer eigenen Kunden vernichten?© Quelle: Pixabay / 8385

Mir wurden letzten Freitag meine Bankkonten gesperrt. Bis heute gibt es keinerlei Informationen, warum meine Konten gesperrt wurden. Aber noch einmal verstörender ist für mich der mutmaßliche Auslöser dieser Sperre:

Viele haben empört gelesen, was meinen Mitbewerbern passiert ist: Volkswagen soll beim Werbepartner von Achse des Guten interveniert haben, dort keine Werbung mehr zu schalten und Reitschuster wurde von heute auf morgen Paypal gekündigt.

Damit wurden beide Säulen der Finanzierung der Arbeit der Freien/Alternativen Medien gestürzt: Werbung (wenn man einen Werbepartner hat) und Spenden/Schenkungen via Paypal bzw. als Überweisung direkt aufs Bankkonto.

Als ich von den Kündigungen der Kollegen las, schrieb ich per Twitter:

„Falls Paypal mich auch sperrt, auch ich habe nur die Konto-Alternative und keinerlei Werbeeinnahmen. Ich freue mich über jede Unterstützung. Danke.“

Darunter setzte ich meine IBAN-Nummer bei der Bank.

Erwartungsgemäß bringt das die üblichen linksextremistischen Trolle in Wallungen. Ein hier noch einmal besonders stupide wirkender Troll kommentierte: „@solarisbank Schaut mal, wen ihr da als Kunden habt“.

Ihre Unterstützung zählt

Mit PayPal

Bis dahin eigentlich sogar erfreulich, jedenfalls insofern, dass man hier die Gelegenheit bekommt, einen Troll gleich mit seiner extremistischen Entourage (seinen Followern) zu blockieren.

Großes Erstaunen nur wenig später: Meine Solarisbank reagierte tatsächlich auf die Diffamierung des Trolls und schrieb ihm zurück: „Ist bereits an unser Team weitergeleitet.“

Noch einmal etwa 24 Stunden später waren tatsächlich meine Kontonummern gesperrt und bis heute warte ich auf eine Erklärung der Bank. Seitdem tägliche Warteschleifenanrufe bei so etwas wie einem der Bank vorgelagerten Call Center. Meine Bank ist die Pentabank bei der Solarisbank. Und so schiebt es einer zum anderen.

Der Angestellte der Bank, der die Social-Media-Kanäle betreut, spielt politische Exekution im Namen der Bank. Was kann mutmaßlich dahinterstecken?

Die Solarisbank hat offensichtlich keine Angst mehr, mit solchen faschistischen Methoden einen Shitstorm zu kassieren. Nein, die Angst ist eine andere: Die Bank hat Angst vor einem Shitstorm der Linksextremisten, weil ich bei der Bank Kunde bin?

Oder noch perfider und ebenfalls Spekulation: Vielleicht hofft die Bank sogar, dass ich meine Empörung öffentlich mache, um dann mit der Kündigung meiner Konten zu punkten.

Ist es wieder soweit? Gibt es schon wieder eine Mehrheitsgesellschaft, die jubelt, wenn Schreibtischtäter einer Bank die Existenzen ihrer eigenen Kunden vernichten?

Querdenken-Gründer Michael Ballweg wurden schon vor einiger Zeit die Konten gesperrt. Aber was für ein Durcheinander wird hier mit welchem Ziel provoziert, wenn ich ständig die Banken wechseln muss?

Noch habe ich mein Paypal-Konto. Und eine Möglichkeit, Ihre Unterstützung zu erhalten.

Bitte unterstützen Sie mich weiter. Mein Versprechen: Ich werde meinen Blog weiter betreiben.

Ich werde auch meinen prominenten Gastautoren weiter den Raum geben, den sie brauchen, eine große Lesergemeinschaft zu erreichen. Mittlerweile lesen Monat für Monat Hunderttausende alexander-wallasch.de und es werden täglich mehr.

Ihre Unterstützung zählt

Mit PayPal

Möglicherweise ist auch dass ein Grund für diese Sperrung. Mitbürger, die sich moralisch und ethisch drei Etagen unter dem Gulli aufhalten. Anders kann ich mir so ein Verhalten nicht erklären. Ich danke meiner Familie, meinen Freunden und ganz besonders auch meinen Lesern dafür, dass sie den Kampf mit mir aufgenommen haben.

Am Dienstag ist meine Tante bei bester Gesundheit 94 Jahre alt geworden. Als ich ihr erzählte, was mir gerade passiert ist, sagte sie wortwörtlich: „Genau so hat das damals angefangen.“

Lassen Sie uns gemeinsam diesen neuen Faschismus von links bekämpfen. Für unsere Kinder und für ein freies, friedliches Deutschland, das wir lieben.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Kommentare

Kommentar von Vox Populi

OTP-Bank Ungarn würde ich als Alternative nehmen.

Kommentar von Allgäuer

War bisher immer nur ein passiver Leser der Kommentare, jetzt muss ich doch meinen Senf dazugeben.

@Herbert Wolkenspalter

Hallo Herr Wolkenspalter,

Sie haben mit ihrer Einschätzung ins Schwarze (darf man das noch sagen?) getroffen. Leider vergessen diese woken „Herrschaften:innen 🙄, dass mit der Einführung des digitalen Zentralbankgeld auch deren Jobs obsolet werden. Die meisten Menschen denken ausschließlich kurzfristig. Wokoharam wird sich selbst und seine eigenen Kinder fressen. Meine Uroma (*1901 ✝️ 1992) hat auf meine Frage (bin Jahrgang 1968), wie das alles passieren konnte kurz und knapp geantwortet: „Das kann ich dir nicht mit Worten erklären, das musst du hoffentlich niemals erleben!“
Der schlauste Mensch, den ich jemals kennen lernen durfte.

Kommentar von Torsten Kandziora

"Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus." (Ignazio Silone)

Kommentar von Britta McLeod

Sehr geehrter Herr Wallasch, ich schätze Sie und Ihre Arbeit sehr. Was in diesem Land mit Kritikern und Skeptikern veranstaltet wird ist hochgefährlich und wir müssen uns wehren. Meine Spende ist raus. Es ist nicht viel, aber es kommt von Herzen und vom Hirn!

Kommentar von Frank Danton

'Trolle' gibt es nicht. Das was wir, nicht nur bei der Kontosperre, sehen, ist der teilstaatliche Übergriff auf alles Systemfeindliche. Merkel, Scholz, Baerbock, Habeck, Lauterbach klammern sich an die Macht, die sie im Normalfall überhaupt nicht hätten erreichen können. Erst nachdem die Bürger durch Feindbild und Prophaganda weichgeklopft waren, konnte sich diese dümmliche Mischpoke wählen lassen. Aber diese Macht baut auf Lügen und Unfähigkeit auf, und um die nicht durch die Realität und Wahrheiten zu gefährden sind diese Typen zu allem fähig. Würde die Bevölkerung auch nur eine Ahnung davon bekommen, das wir frieren werden weil die Politik versagt hat, das die eingewanderten Islam Soldaten seit 7 Jahren ein Massaker unter der Bevölkerung anrichten, das alle Kritiker der Maßnahmen und 'Impfung' recht haben, das wir bald Millionen von Arbeitslosen durch den CO2 Unsinn bekommen, das die Politik gerade dabei ist das diplomatische Verhältnis Deutschlands zu allen anderen Staaten bis zur Unkenntlichkeit zu entstellen, nun, wenn die Bevölkerung durch die neuen Medien darüber aufgeklärt wird, dann fällt das Lügenhaus zusammen und Deutschland wird vernichtet. Das war nämlich seit Merkel der Auftrag. Wer also glaubt das irgendwelche Spinner mit einem lächerlichen Kommentar dafür sorgen könnten das irgendwem das Konto gesperrt werden kann, dann ist das naiv. Es ist eine staatlich gelenkte, konzentrierte Aktion die ohne Rücksicht auf Rechtsstaat und Demokratie vor aller Augen die mißliebigen Köpfe rollen lässt. Als freier und selbstbestimmter Mensch, der keiner Ideologie oder Glauben angehört, muß man wissen, das die wahren Feinde dieses Lebens in der Regierung, den NGOs und dem Islam zu suchen sind.

Kommentar von mhe1970

Ich habe mich lange gefragt, wieso war das vor 80 Jahren in Deutschland und Österreich möglich? Da scheint etwas nicht zu stimmen. Die Menschen laufen mit. Die Menschen sind sogar übereifrig bei den C-Massnahmen. Die Grenzen wurden geschlossen.... Das war unvorstellbar. Nun wohne ich seit Jahren in Belgien. Wegen der Uneinigkeit in diesem Land, haben viele Massnahmen nicht wirklich gefruchtet. Es ist Zeit für sie Herr Wallasch einen Koffer zu packen, um einen Firmensitz im Ausland zu machen. Lassen sie sich da mal beraten. Denn in vielen Ländern ist der Verbraucherschutz und die Banken- und Versicherungsbranche besser geregelt wie in Deutschland. Theoretisch dürfen Banken einem nicht ohne Grund die Bankverbindung kappen. Aber in den heutigen Zeiten scheint alles möglich zu sein. Für mich sind die Aktionen seitens Paypal ein Signal diesen Service nicht mehr zu nutzen. Meine Kartendaten sind mittlerweile gelöscht. Setzen sich weiterhin für Meinungsfreiheit ein.

Kommentar von mhe1970

Ich habe mich lange gefragt, wieso war das vor 80 Jahren in Deutschland und Österreich möglich? Da scheint etwas nicht zu stimmen. Die Menschen laufen mit. Die Menschen sind sogar übereifrig bei den C-Massnahmen. Die Grenzen wurden geschlossen.... Das war unvorstellbar. Nun wohne ich seit Jahren in Belgien. Wegen der Uneinigkeit in diesem Land, haben viele Massnahmen nicht wirklich gefruchtet. Es ist Zeit für sie Herr Wallasch einen Koffer zu packen, um einen Firmensitz im Ausland zu machen. Lassen sie sich da mal beraten. Denn in vielen Ländern ist der Verbraucherschutz und die Banken- und Versicherungsbranche besser geregelt wie in Deutschland. Theoretisch dürfen Banken einem nicht ohne Grund die Bankverbindung kappen. Aber in den heutigen Zeiten scheint alles möglich zu sein. Für mich sind die Aktionen seitens Paypal ein Signal diesen Service nicht mehr zu nutzen. Meine Kartendaten sind mittlerweile gelöscht. Setzen sich weiterhin für Meinungsfreiheit ein.

Kommentar von Herbert Wolkenspalter

Herr Wallasch,
wieso sind sie überhaupt bei der Solarsibank gelandet?
https://www.solarisbank.com/de/
Unter dem Link „Über uns“ (ganz unten auf der Seite anzuklicken) merkt man gleich, wie woke die Bank ist.

Solarisbank in Zahlen:
400+ Mitarbeiter
33 Durchschnittsalter
60+ Nationalitäten

60(!) Nationalitäten bei nur 400 Mitarbeitern! Das muss man extra wollen. Dies ist niemals der repräsentative Proporz in unserem Lande. Durchschinttsalter von 33 Jahren auch nicht (das liegt nämlich bei 44,6 Jahren). Meine Meinung: zu jung und noch [s]doof[/s] unerfahren.

Dann gibt es noch die Rubriken „Ökosystem-Partner“ und „Whistleblowing“.

Über den Support (Penta) https://www.solarisbank.com/de/support/penta/ geht es u.a. ausführlich um „Kontosperrung und Kontoschließung“. Da gibt es Aufklapptexte mit Titeln wie…

• „Warum wurde mein Konto plötzlich ohne Vorwarnung gesperrt?“
• „Mein Konto wurde gesperrt, aber ich habe keine Informationen erhalten. Was muss ich tun?“
• „Warum wurde mein Konto plötzlich ohne Vorwarnung geschlossen?“
• „Warum kann ich keine detaillierte Erklärung dafür erhalten, warum mein Konto gesperrt/geschlossen wurde oder Transaktionen angehalten wurden?“
• „Warum wurde die von mir gesendete Transaktion angehalten / Warum ist die mir gesendete Transaktion noch nicht angekommen?“

Ist das nicht Vorwarnung genug, was für ein Saftladen die Solarisbank ist?

Kommentar von Hildegard Hardt

Lieber Herr Wallasch, nun gehören auch Sie zur Gruppe der "Übeltäter", die sich gegen die Willkür von oben zur Wehr setzen müssen. Das war allerdings zu erwarten! Die viel gepriesene Meinungsfreiheit ist schon lange gestorben und hat einer Scheindemokratie á la DDR Platz gemacht.
Das Sie in Zukunft nichts Gutes zu erwarten haben, dürfte Ihnen bekannt sein; das sollte Sie aber nicht zur Kapitulation veranlassen, denn ohne Menschen wie Sie würden wir bald in einer Diktatur leben.
Übrigens wird auch Ihr PayPal-Konto bald dem Rotstift anheimfallen, denn die Meinungsmafia ist fest etabliert. Vielleicht haben Sie eine vertraute Person, die ein zweites Konto einrichten kann, auf das Spenden für Sie überwiesen werden werden können. Sobald ein solches eingerichtet werde ich Sie gern unterstützen.
Mit freundlichen Grüßen
Hildegard Hardt

Kommentar von Alex Meier

praktisch nicht zensierbar sind Cryptocoins wie Monero und Bitcoin Lightning. Sie sind auch anonym und verursachen nur geringe Gebühren.
Bitcoin geht auch, ist aber nicht komplett anonym, auch wenn es Möglichkeiten gibt. Bitcoin wäre trotzdem besser als Paypal.

Kommentar von Thomas Christian

Leider gehört auch PayPal zu demokratie- und rechtsstaatsfeindlichen Finanzdienstleistern. Als kürzlich das PayPal Konto von Reitschuster bekannt wurde, habe ich die Geschäftsbeziehung zu PayPal unverzüglich beendet. In dem Fragebogen zu den Gründen meiner Kündigung habe mein fehlendes Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit mit dem Stichwort 'Reitschuster' angegeben. Lieber Herr Wallasch, wie kann ich Sie bei Ihrer Arbeit unterstützen?

Kommentar von Jens Mannchen

Dauerauftrag würde zurückgebucht "Konto gesperrt".
PayPal ist für mich keine Option!!

Kommentar von Bernd Gruber

Da hilft irgendwann nur noch der Bargeldtransfer via Postbote - bis zu deren Abschaffung.
PayPal werde ich jedenfalls kündigen.

Kommentar von Herbert Wolkenspalter

Eine Bank macht öffentliche Angebote, die jeder in Anspruch nehmen kann. Die Bank ist damit verpflichtet. Ablehnung nach Gusto ist unlauterer Wettbewerb. Hält sie sich aus politischen Gründen nicht daran, begeht sie Diskriminierung. Beides ist justiziabel.