Aufregung um Sängerin Nena:

Jetzt werden die Herzchen geprüft

von (Kommentare: 1)

Aufregung um Sängerin Nena: Jetzt werden die Herzchen geprüft
Sängerin Nena auf einem Konzert © Foto: Pixabay / Heinz Hofmann

Zuerst erschienen im Oktober 2020 bei Tichys Einblick

„Nena erntet Like von Xavier Naidoo: Wird sie jetzt zur Corona-Leugnerin?“ Ja, das ist so schräg, wie es klingt. Kürzen wir es hier ab: Nena ist nicht Wendler. Und sie ist schon gar nicht Attila Hildmann.

Große Aufregung um die Sängerin Nena. Die BILD sensationslüstern vorneweg fragt aktuell: „Nena erntet Like von Xavier Naidoo: Wird sie jetzt zur Corona-Leugnerin?“ Ja, das ist so schräg, wie es klingt. Der Focus entrüstet sich, dass Nena Xavier Naidoo ein Herz schickt. Wie böse, wie grauenvoll, wie verschwörerisch. Und die Bunte setzt dann die Empörungskirsche auf die Sahne: „Folgt sie jetzt Michael Wendlers Beispiel?

Und wieder ist eine angeblich kontaminierte Äußerung in den sozialen Medien Schuld daran, genauer bei Instagram. Dort nämlich hatte Nena zu einem Foto einer Frau mit weißer Fahne einen typischen Nena-Text veröffentlicht, textlich so gefühlig, so pathetisch, so kryptisch, so lyrisch, so fernweh, so weihevoll, so schwülstig, so Banane – eben so wie jede Nena-Wortmeldung seit den 1980er Jahren: eine Aufforderung irgendetwas weiter zu denken, von dem Nena selber manchmal noch nicht genau weiß, wo es hinführen soll. Die erfolgreiche deutsche Sängerin möge es mir verzeihen: Eben ein bisschen bekifft der Vortrag. Aber auch nicht beachtenswert, so einen so jemand nicht interessiert, weil man glaubt, es gäbe zur Zeit wichtigere Dinge, als die Aufforderung:

„Lasst uns ins Licht gehen und für die Liebe stehen, denn trotz allem Wahnsinn, den wir hier erleben, glaube ich und weiß, dass der positive Wandel nicht mehr aufzuhalten ist.“

Eben typisch Nena. Und ein Grund ein bisschen zu grinsen oder zu nicken oder den Kopf zu schütteln. Einer fühlte sich berufen, so wie aktuell 1.521 weitere Instagram-Teilnehmer, etwas zu kommentieren, dass ebenso banal ist, wie manch einer den Text von Nena gelesen hat: Mit – grins – Herzensliebe.

Dieser jemand allerdings war ausgerechnet der böse Xavier Naidoo, ein (exkommunizierter) Sängerkollege. Und was schrieb er zum Text von Nena? Er schickte ein paar danksagende Hände – aber das Böse kam auch nicht in Gestalt dieser Emoji-Hände, es war das universellste Zeichen, das die Welt kennt, noch vor dem christlichen Kreuz wahrscheinlich: Xavier setzte ein Herz. Denn auch er ist ja ein Poet und Pathet. Auch seine Lieder sind natürlich neben allem anderen auch immer Oden an die Liebe, an den Weltfrieden, an was auch immer ihn gerade umtreibt.

Ihre Unterstützung zählt

Ohne Sie ist hier alles nichts. Ihre Unterstützung ist wichtig. Sie gewährleistet uns weiterhin so kritisch und unabhängig wie bisher zu bleiben. Ihr Beitrag zählt für uns. Dafür danken wir Ihnen!

Und so, wie man morgens dem netten Nachbarn einen guten Tag wünscht, erwiderte Nena im Instagram das Herz ganz selbstverständlich. Und setze noch ein Smiley mit Heiligenschein dazu, was beim näheren Darübernachdenken eigentlich sehr lustig ist, aber immer im Bereich der Interpretation bleiben muss. Na klar, es ist nur ein albernes lustiges kleines Gesichtchen.

Damit wäre die Story erzählt. Und die Marketing-Abteilung von Penny hat sich damals für Nena als Green-Girl für ihre Bio-Produktlinie sicher auch deshalb entschieden, weil die erfolgreiche Musikerin einen – drücken wir es so freundlich und liebevoll und voller Herzen aus, wie man es ausdrücken muss – eben einen kleinen liebenswerten Hau hat, wie sie oft so sphärisch verdreht durch ihre mitunter sehr eigene, mitunter sympathische Welt driftet und ein Lebensgefühl der Leichtigkeit und Sorglosigkeit verbreitet will – Nena halt, zum Verlieben oder einfach vollkommen gleich.

Kürzen wir es hier ab: Nena ist nicht Wendler. Und sie ist schon gar nicht Attila Hildmann. Nena ist vor allem Nena und das finden viele auch richtig gut so. Und um jetzt einmal Nena zu zitieren: „Ich habe meinen tiefen Glauben an Gott“, so beginnt nämlich ihr Instagram-Beitrag. Und damit ist sie dann eben ganz nah bei Xavier Naidoo, der früher auch gerne mal Jesus-People zum Besten gab. Geschenkt.

Nena schreibt weiter, sie setze auf ihren gesunden Menschenverstand. Ja, da mag manch einer grinsen, denkt er an die ganz junge Nena und an das eine oder andere Interview aus der Zeit. Aber das sind charmante Jugendsünden. Nena ist heute eine kluge inspirierende Frau. Und sie schickt dem wohl besten Soul-Sänger Deutschlands ein Herz zurück. Wie nett!

Gestatten Sie mir zum Schluss ein persönliches Wort. Als über 50-Jähriger bin ich mit Nena-Songs aufgewachsen, die waren aber nie meins. Sie gehörten rückblickend nur einfach zu dieser schönsten Zeit der 1980er und 1990er Jahre dazu. Und wer nur diese junge Nena erinnert, der mag da ein bisweilen sehr überdrehtes Mädchen sehen. Aber die Sängerin Nena hat mich in einer späteren Phase ihres künstlerischen Schaffens emotional viel mehr abgeholt. Und das passierte mit ihren Kinderliedern.

Unsere vier Kinder sind mit deutschen Volksliedern, gesungen von Nena, aufgewachsen. Wunderbare Kassetten, welche die Kinder nicht nur vorgespielt bekamen, sondern selbst immer wieder anzuhören forderten oder selbst in ihre quietschbunten China-Plastikrecorder pressten.

Und da sind wir wieder beim Herz angekommen: Denn in diese Lieder hat Gabriele Susanne Kerner aus Hagen, genannt Nena, ihr ganzes Herz reingepackt und das spürt man mit jeder Strophe. Ja, das hat auch etwas Tragisches, weiß man um den frühen Tod ihres erstgeborenen Kindes. Ja, auch das hat die Künstlerin in diese Lieder mit hineingelegt, als sänge sie auch für ihren so früh verstorbenen Sohn mit, wenn sie beispielsweise „Komm lieber Mai“ singt oder „Der Mond ist aufgegangen“ – zum Heulen schön. Dafür jetzt mal ein fettes dickes rotes Herz für Nena mit Emoji-gefalteten „Danke“-Händen.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Kommentare

Kommentar von Eddy Nova

Xavier Naidoo,Hildmann,Wendler,Nena ...ich muss zugeben von Hildmann hatte ich vor seiner "Selbsternennung zum 4ten Reichskanzler noch nie gehört...Naidoo höre ich ganz gern,Wendler geht ab 2 Promille und von Nena habe ich letztmalig vor 40 Jahren gehört.Gemeinsamkeit aller ,ihre große Zeit liegt Minimum 15 Jahre zurück.
Dato sind zumindest die 3 erstgenannten die Twitter Quotenbringer,auf Instagram schaut es vergleichbar aus.
Anhand von Clickzahlen bemessen dürften sie aktuell monatlich auf ein Jahresschnitt der mageren 15 Jahre zuvor kommen.Und:mitnichten allsamt Clicks von Kritikern-ich schätze einmal mit Ausnahme Hildmann 75% Anhänger,Fans...Bei Attila dürfte es andersherum sein ,aber selbst 10% Zustimmung,Fans von 10 Millionen sind mehr Anhänger als er mit seinem veganen Gebrutzel je erreichen könnte.
Vielleicht sind die bis dato 4 bis x ja geschickt gemanagt die ersten von "morgen" die rechtzeitig auf den Zug Richtung Zukunft aufgesprungen sind.Daraus resultierend rechne ich damit das künftig viele bekannte Gesichter von "gestern" rein wirtschaftlich orientiert damit beginnen "querzudenken".Zugern würde ich einmal die Verkaufszahlen der Sänger im Vergleich der Jahre 00-19 mit den heutigen Verkaufszahlen vergleichen.
Es ist ein biserl wie in den 80s,Nenas 99 Luftballons nervten gefühlt 20x täglich gehört mächtig...dato 35 Jahre später geht's mir auf jeder Anti System Demonstration ähnlich..Nena,Xavier und selbst der Wendler sind zweifelsohne derzeit angesagte Querdenker Musiker...Bleibt zu hoffen daß sich Freddy Quinn auch noch Querdenkend Outet-Macht das Demo Geschehen zumindest für mich musikalisch erträglicher...