Leserbrief zur WDR-Talkshow „Die letzte Instanz“

Leserbrief: „Entschuldigungsorgie – so etwas macht man einfach nicht!“

von (Kommentare: 0)

Leserbrief zur WDR-Talkshow „Die letzte Instanz“
ICH schaute diese Sendung auf Youtube-komplette 60 Minuten. Danach war ich ratlos... © Foto: Pexels / Gratisography

Vier weiße „Kartoffeln“ sind in WDR-Talkshow übel über Zigeunersoße ausgerutscht. Schauspielern Janine Kunze und Moderator Micky Beisenherz mussten sich anschließend ebenso wie der WDR entschuldigen. Jednfalls fühlten sie sich durch einen Shitstorm dazu genötigt. Unser Leser Eddy Nova schaute sich die Sendung noch einmal an und hatte größte Mühe, überhaupt den Stein des Anstoßes zu entdecken.

Hier der ungekürzte Kommentar:

ICH fasse es nicht - wir reden doch hier über die knapp 60 Minuten Sendung mit den o.e. 4 Gästen, respektive über die ersten rund 20 Minuten eben dieser. ICH schaute diese Sendung auf Youtube-komplette 60 Minuten. Danach war ich ratlos... und suchte noch 15 Minuten im Youtube-Menü um endlich den Skandal zu finden der den Twitter-Trends endlich einmal wieder TRUMPAMERICA "Click" Niveau verschaffte…

Nach 20 Minuten hatte ich kapiert: Ich hatte den Skandal schon gesehen, nur nicht bemerkt.. .Nochmals die ersten 20 Minuten, vielleicht hatte ich ja etwas überhört... gut etwas skandalös fand ich die mässig hübsche Lady ­– bezeichnete sie sich doch als blonde Frau mit großen Brüsten obwohl sie gar keine richtig großen hat. Aber irgendwie beschlich mich das Gefühl, dass die Körbchengrößen-Lüge mit skandalös gar nicht gemeint war.

Ladies first - von der Dame kam absolut nichts was auch nur im entferntesten als skandalös betrachtet werden könnte ...ausser... das hatte ich schon.

Gottschalk, hier fällt mir gar nichts ein was auch nur im entferntesten skandalträchtig wäre... blackfacing, meine Herren, bei jedem Voodoo-Ritual in Afrika färben sich Negros die Gesichter weiß... ohne das jemand Rassismus unterstellt.

Ihre Unterstützung zählt

Ohne Sie ist hier alles nichts. Ihre Unterstützung ist wichtig. Sie gewährleistet uns weiterhin so kritisch und unabhängig wie bisher zu bleiben. Ihr Beitrag zählt für uns. Dafür danken wir Ihnen!

Der mir völlig unbekannte Beisenherz brachte einen klugen Kommentar über die Verfälschungen alter Klassiker - sehr gut, da völlig klar ist, dass es gegen Ende nicht beim Austausch Negerkönig /Südseekönig bleiben wird.

Beim Big Brother Jürgen stellte ich erstaunliches fest - der Grund der zu einem Social-Network-Shitstorm par excellence führte hatte gar nichts mit dieser Sendung zu tun! Der Song "Deutschland ist ein geiles Land" kam in der Sendung nicht einmal in Erwähnung vor und doch steht er im Mittelpunkt des Social Network Shitstorm...

Königsberger Klöpse, Negerküsse, Wiener Schnitzel, Zigeuner Sauce - hier ist der Punkt erreicht, wo ich gar nichts zu sage... Hier geht es weder um Neger, Wiener, Königsberger, noch Zigeuner -hier geht es einfach nur darum, dass die linke Bagage Weiße domestizieren will...

Da sie selbst Weiße sind fällt mir dazu nur ein: "Nur der dümmste Vogel scheißt ins eigene Nest"... Wütend macht mich allerdings die Methodik der linken Nichtsnutze: Bevor ich die Sendung sah hatte ich den Shitstorm auf "X Kanälen" gelesen - 90% der Vorwürfe kamen – trotz Suggestion dem wäre – so überhaupt nicht in der Sendung vor.

Noch wütender macht mich allerdings die Entschuldigungsorgie – so etwas macht man einfach nicht! Man entschuldigt sich nicht für 100% "nichts"...

Natürlich war es für mich "allein gegen alle" ein leichtes die Twitter- und Co-Netzwerke zu "rocken" - fast 5.000 Clicks in 4,5 Stunden für grade einmal 30 oder 35 kurze Tweets deren Topic eigentlich recht simple war... ich wollte einfach nur einen konkreten kritablen Satz eines der incl. Moderator 5 Protagonisten hören...! Ich bekam eine Menge Feedback - 90% hatten gar nichts mit der Sendung zu tun und insgesamt bis dato !!! 35 Twitter emails über eine eingegangene Beschwerde ...

DAS macht mich dann aber doch nachdenklich - wie geisteskrank ist die Gesellschaft die die Merkel Bande erschaffen hat. Ein ideologischer Fanatismus der an japanische Kamikaze-Flieger erinnert - einziger Unterschied, die heutigen hätten als Ziel vermutlich die Heimat ausgewählt.

Hier muß ich meinen Lieblingsblogbetreiber - heißt es so ???- mal kritisieren: Auf Bullshit einzugehen legitimiert den Bullshit irgendwo. Natürlich bleibt die zentrale Frage: Was ist mit dieser irrsinnigen linken Bagage schiefgelaufen,was läuft in ihren Hirnen verkehrt ?! Mich berührt es emotional sehr wenn ich TRUMPAMERICAS, ALMOMEXICOS, SMITHRODESIA, BOLSONAROBRASIL, PATRIOTEN &SEXY PROBLEMAS Fahnen schwenkend sehe... Und was habe ich – frage ich mich dann … Daraus resultierend ergibt sich nur eine Antwort... WIR oder SIE...darauf läuft es hinaus...

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.