Das Sterben unseres Gesundheitssystems findet im Stillen statt.

Die Kliniken klagen über starke Belegung, viel Personal ist krank

Anwalt Holger Fischer beklagt: Auf den Stationen werden Patienten wieder zum Maskentragen aufgefordert

von Alexander Wallasch (Kommentare: 1)

Anwalt Holger Fischer: „Das Immunsystem der Menschen ist infolge der mehrfachen Corona-Injektionen nun in vielen Fällen erschöpft, oder es finden Überreaktionen statt, und gegenüber dem Vorjahr scheinen Infekte zugenommen zu haben.“

Wie viel Gaza wird am Freitag und Samstag die Großereignisse in Berlin bestimmen?

Das kommende Wochenende wird zur Bewährungsprobe für die deutsche Polizei

Sicherheitsstufe 1: Erdogan kommt nach Berlin und ein Fußballspiel gegen die Türkei

von Alexander Wallasch (Kommentare: 5)

Das kommende Wochenende hat das Potenzial, das eh schon ramponierte Bild unseres Landes noch weiter zu beschädigen. Noch ist ungewiss, ob Politik und Medien bereits realisiert haben, was da mit dem Besuch Erdogans und dem „Freundschaftsspiel“ zwischen Deutschland und Türkei auf sie zukommt.

Wie ist die Sicherheitslage in Deutschland?

Epoch Times Live-Talk: Migrationspolitik, Terrorgefahr und Antisemitismus

Donnerstag 20 Uhr im Epoch Times Live-Talk: Hans-Georg Maaßen, Ulf Küch und Shams Ul-Haq

von Alexander Wallasch

Wenn Ex-Verfassungsschutzchef Dr. Hans-Georg Maaßen und Ex-Polizeichef Ulf Küch bei Epoch Times aufeinandertreffen, dann ist das geballte Kompetenz und eine spannende Gelegenheit, das aktuelle Geschehen zu analysieren. Ebenfalls mit in der Sendung ist der renommierte Terrorexperte Shams Ul-Haq.

„Die AfD bringt als einzige Partei die Corona-Wirklichkeit in den Bundestag“

Und plötzlich stand da Ex-Minister Peter Altmaier neben Dr. Frank auf dem Bahnsteig

Interview mit Dr. Frank: Corona-Symposien tragen die Wirklichkeit in den Bundestag hinein

von Alexander Wallasch (Kommentare: 3)

Am vergangenen Wochenende lud die AfD-Fraktion in den Deutschen Bundestag zum 2. Corona-Symposium ein. Gekommen waren Experten wie Prof. Sucharit Bhakdi, Prof. Stefan Homburg und Bestseller-Autor Dr. Gunter Frank. Alexander-wallasch.de fragte Dr. Frank nach seinen Eindrücken. Und dann kam Peter Altmaier ...

In der freien Wirtschaft würde man so etwas eine Insolvenzverschleppung nennen

Eine gewollte Katastrophe im Amt von Nancy Faeser?

Whistleblower meldet Brand im Haus – BAMF ruft erst drei Monate später die Feuerwehr

von Alexander Wallasch (Kommentare: 3)

Die Alarmmeldung im Brandbrief des BAMF-Chefs an die Bundesinnenministerin wurde alexander-wallasch.de bereits Anfang August 2023 direkt aus dem BAMF zugespielt. Fragen beantwortet das BAMF bis heute nicht. Und ein inoffizielles Telefonat zieht sich in die Länge.

Rede auf dem 2. Corona-Symposium im Deutschen Bundestag am 11.11.2023

Er stellte sich wie kaum ein anderer gegen das Corona-Regime

Dokumentation: Vortrag Prof. Dr. Stefan Homburg im Deutschen Bundestag

von Alexander Wallasch (Kommentare: 10)

Prof. Stefan Homburg

Dokumentation der Rede von Prof. Homburg auf dem 2. Corona-Symposium im Deutschen Bundestag am 11.11.2023.

Meine sehr geehrten Damen und Herren, wir haben dunkle Jahre hinter uns. Zunächst das Wichtigste, in fünf Stichpunkten.

Jetzt schlägt Chef des BAMF darüber Alarm, was Alexander-wallasch.de schon vor drei Monaten berichtete

Deutschland ist in Gefahr – Ein Untersuchungsausschuss muss her!

Ein BAMF-Whistleblower schlug schon im August Alarm – Es interessierte niemanden

von Alexander Wallasch (Kommentare: 4)

Der Chef des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat in einem Brandbrief an Bundesinnenministerin Nancy Faeser Alarm geschlagen.

Wer seine Heimat nicht verlieren will, der muss sie wieder aktiv wertschätzen

Wir sind noch da – Und nicht nur irgendwo da draußen

Raus aus den Vorstädten – Zurück in die Städte!

von Alexander Wallasch (Kommentare: 7)

Ich war heute seit langem mal wieder in der Stadt. Ich habe die Bushaltestelle quasi vor der Haustür, der Bus fährt in wenigen Minuten ins Stadtzentrum, eine Fahrt kostet mittlerweile drei Euro.

Journalisten als Helfershelfer der Hamas?

Will man den Terroranschlag zu einer Kriegshandlung umdeuten?

Embedded in Terror – Die Rolle der Gaza-Journalisten beim Massaker am 7. Oktober

von Alexander Wallasch (Kommentare: 1)

Bisher hatte niemand das Zustandekommen der Bilder des Hamas-Terrors hinterfragt. Viele gaben sich mit der Erklärung zufrieden, dass sich die Hamas-Terroristen gegenseitig fotografiert hätten. International Schlagzeilen machten jüngst sechs von der Hamas eingebundene Journalisten aus Gaza, die für Reuters, AP und andere arbeiteten.

Sozialsenatorin: „Ich freue mich sehr, dass wir diese Menschen (...) in Sicherheit bringen können.“

Alle reden von Abschiebungen – Aber Berlin lässt zusätzliche Personen einfliegen

Sie kriegen die Schnauze nicht voll: Berlin nimmt freiwillig mehr Migranten auf

von Alexander Wallasch (Kommentare: 9)

Darf’s noch etwas mehr sein? Das Land Berlin nimmt jetzt zusätzlich zur Quote über den Königsteiner Schlüssel syrische Migranten aus dem Libanon auf. Eine Entscheidung aus dem Jahr 2018 – mitten in der laufenden illegalen Massenzuwanderung – wird hier als Grund vorgeschoben.

Göring-Eckardt ist mitverantwortlich dafür, was Juden gerade in Deutschland widerfährt.

Die Meisterin der Massenzuwanderung verhöhnt Juden in Deutschland

Katrin Göring-Eckardt mit kaltschnäuziger Rede zum 9. November

von Alexander Wallasch (Kommentare: 16)

Die grüne Politikerin Katrin Göring-Eckardt ist heute, am 9. November 2023, dem 85. Jahrestag der Reichskristallnacht, vor die Kameras getreten und besaß dabei die Unverfrorenheit, die Deutschen anzumahnen, jüdisches Leben auf unseren Straßen zu verteidigen. Eiskalt, berechnend, gewissenlos.

"Juden in Polen" – Mein Onkel schickte eine Fotografie aus dem Krieg nach Hause

Eine Selbstbefragung

Was uns das angeht: 9. November 1938

von Alexander Wallasch (Kommentare: 5)

Heute vor fünfundachtzig Jahren brannten in Deutschland Synagogen, wurden Juden aus ihren Wohnungen gezerrt, nahmen sich Juden in Deutschland das Leben oder flüchteten und versteckten sich vor der Gewalt des Pöbels, der marodierend durch die Straßen zog angeleitet von Schergen des nationalsozialistischen Regimes.

Wer zu Recht anmerkt, dass Debatten um Demonstrationsverbote eine Waffe des Corona-Regimes waren: Deutschen und EU-Bürgern kann in Deutschland rechtlich keine Beschränkung auferlegt werden.

Aufenthaltsgesetz § 47 – Verbot und Beschränkung der politischen Betätigung

Heuchlerische Politik heult über antisemitische Aufmärsche – Dabei ist ein Verbot jederzeit möglich

von Alexander Wallasch (Kommentare: 7)

Deutschland wird heimgesucht von einem zugewanderten Antisemitismus der übelsten Art und Weise. Die Empörung ist riesengroß, das Gejammer parteiübergreifend. Dabei weiß jeder einzelne Politiker, dass sie die judenfeindlichen Exzesse jederzeit verbieten können – so wie sie jede feindliche politische Betätigung von Ausländern in Deutschland verbieten könnten.

Der Weg von der Schule über Bildungsträger zum Ausbildungsplatz

Eine Arbeitsvermittlerin möchte helfen

Viele Leser reagierten mit Empörung und Trauer auf einen Artikel über eine junge Frau aus der Nachbarschaft

von Alexander Wallasch (Kommentare: 2)

Viele Menschen hierzulande sind noch aneinander interessiert und sorgen sich um ihre Nachbarn, wenn es diesen schlechter geht. Sie nehmen Unrecht wahr, und sie haben ein Gefühl dafür, wer mittlerweile zu den Verlierern dieser woken Regenbogenideologie gehört.

Die Gesellschaft wird davon indes keinen Deut besser. Alles wird einfach immer nur noch schlimmer.

Die Hoffnung stirbt zuerst

Sie wollen keine Umstände machen in einer umständlichen Welt

von Alexander Wallasch (Kommentare: 23)

Ich bin wütend. Heute klingelte ein Vater aus der Nachbarschaft und fragte, ob ich bitte mal über die Bewerbung seiner Tochter schauen könnte.

Deutschland kann selbst nicht abschieben, nimmt aber mutmaßlich Abschiebekandidaten aus Pakistan auf.

Baerbocks Ministerium antwortet alexander-wallasch.de

Pakistan schiebt zehntausende Afghanen ab – Steht die Ampel schon mit offenen Armen bereit?

von Alexander Wallasch (Kommentare: 4)

Unvorstellbar aber wahr: Wenn es an der pakistanisch-afghanischen Grenze zu zehntausenden Abschiebungen kommt, legen deutsche Ministerinnen Nachtschichten ein und überlegen offenbar bereits, wie viele Menschen nach Deutschland ausgeflogen werden sollen.

Die Bürgerinitiative entstand aus den Corona-Montagsspaziergängen in der Lutherstadt.

Zehn Thesen zum Reformationstag

Großdemo in Lutherstadt Wittenberg: „Reformation 2.0“ wirbt für politische Reformen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 2)

EPOCH TIMES mit Team live vor Ort: Die Bürgerinitiative „Reformation 2.0“ aus Wittenberg (Sachsen-Anhalt) veranstaltet am Reformationstag, 31. Oktober, eine Großdemo in der Lutherstadt mit Redebeiträgen und einem Lichtermarsch zur traditionsreichen Schlosskirche. Epoch Times wird vor Ort per Livestream über die Veranstaltung berichten.

Dieses Manifest ist der Versuch, die Mitverantwortung der Bildzeitung zu vertuschen.

Refugees-welcome-2015-Bildzeitung: Die Antreiber der Massenzuwanderung manifestieren ihre Erklärungsnot

Was für ein verlogenes Manifest der Bildzeitung: „Deutschland, wir haben ein Problem!“

von Alexander Wallasch (Kommentare: 8)

Die Bildzeitung veröffentlichte am Sonntag ein Manifest, das sich inhaltlich gegen Angriffe auf unsere Art zu leben richtet und gegen illegale Zuwanderung und Überfremdung wendet.

Julian Reichelt lobt die Bombardierungen von Dresden, Hamburg, Braunschweig usw.

Friendly Fire: Brutaler kann man nicht mehr auf die Nase bekommen

Hinrichtung erster Klasse für Julian Reichelt – Nius.de auf Distanz zum Ex-Bildchef

von Alexander Wallasch (Kommentare: 16)

Alexander-wallasch.de hatte Julian Reichelt via X zuletzt mehrfach scharf für einen Text kritisiert, indem er die Bombardierung deutscher Städte als Legitimierung für eine von ihm geforderte Bombardierung des Gaza-Streifens heranzog. So etwas schaffen ansonsten nur eingefleischte Deutschland-Hasser. Jetzt distanzierte sich sein eigenes Portal aufs Schärfste von ihm.

Mercedes-Boss Dieter Zetsche 2015: „Die meisten Flüchtlinge sind jung, gut ausgebildet und hoch motiviert. Genau solche Leute suchen wir."

Ein großer Automobilkonzern möchte seine Welcome-Refugees-Begeisterung gern vergessen machen

Wir fragen Mercedes-Benz: Wo sind die Syrer und Afghanen geblieben, die ihr alle einstellen wolltet?

von Alexander Wallasch (Kommentare: 9)

Der Chef von Mercedes-Benz jubelte 2015 von einem kommenden neuen Wirtschaftswunder dank Massenzuwanderung. Dieses Wunder ist bis heute nicht geschehen. Im Gegenteil. Aber wie viele der syrischen und afghanischen Fachleute hat Vorstandsvorsitzender Dieter Zetsche eigentlich seit 2015 in den Betrieben untergebracht? Wir fragen nach.

„Das hat für mich alles den Charakter von organisierter Kriminalität, die über Leichen geht.“

Im Interview: Dr. Gunter Frank über einen mRNA-Ladenhüter aus der Biowaffen-Forschung

Trojanisches Pferd: Biontech kombiniert mRNA-Stoffe mit Grippeschutzimpfung

von Alexander Wallasch (Kommentare: 11)

Die Akzeptanz für die mRNA-Stoffe ist rapide gesunken, das Risiko von Impfschäden kommt bei immer mehr Menschen an und die Angstmache vor der Krankheit verliert ihre Wirkung. Aber Pfizer und Biontech haben sich an den Goldregen gewöhnt und eine Idee ...

„Dort beschlagnahmen wir Wohnungen. Wir sind dort am Ende der Kapazität.“

Das ist eine Zäsur: Werden die Deutschen von ihrer eigenen Regierung angegriffen?

CDU-Generalsekretär Ziemiak: Wir beschlagnahmen jetzt Wohnungen für Flüchtlinge

von Alexander Wallasch (Kommentare: 19)

Was CDU-Generalsekretär (NRW) Paul Ziemiak jetzt bei Markus Lanz erzählt hat, ist durchaus geeignet, als Landfriedensbruch gewertet zu werden. Aber darf man das so nennen, wenn der Staat seinen Bürgern gegenüber den Frieden stört?

Angela Merkel und jetzt Olaf Scholz sind die Hauptverantwortlichen für die sich immer weiter zuspitzende Katastrophe

Was Olaf Scholz fordert, entspricht der Maßnahme, bei einem Loch im Boot mit einem Sieb Wasser schöpfen

Ungebremste Massenzuwanderung – Unwillige und unfähige Ampelregierung zündet nur Nebelkerzen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 7)

An Statistiken mangelt es nicht. Offenbar aber daran, diese auch zu lesen, sie in aller Härte medial anzuprangern, um die Politik endlich dazu zu bewegen, die Grenzen zu schließen, bis diese Botschaft im hintersten syrischen Dorf angekommen ist. Es gibt keine andere Möglichkeit. Einem Deutschland gegenüber nachteiligen EU-Recht muss eine konsequente Absage erteilt werden.

„Bündnis Sahra Wagenknecht“ verändert die politische Landschaft in Deutschland

Kopfnuss für Friedrich Merz: Es gibt wieder eine linke Mehrheit im Parlament

Überwältigende INSA-Prognose für Wagenknecht: 12 Prozent sagen „Ja“

von Alexander Wallasch (Kommentare: 11)

Die Meinungsforscher von INSA haben ihre wöchentliche Umfrage im aktuellen Durchgang ausnahmsweise zwei Mal durchgeführt. Und das nicht ohne Grund, denn sogar die New York Times hatte über die neue Parteigründung von Sahra Wagenknecht berichtet.

So geht Kaffeekränzchen mit Linksmüden! Das könnte ebenso von Friedrich Merz kommen, dafür braucht es keine neue Partei.

Parteigründung auf der Bundespressekonferenz – Schlaf, Deutschland, schlaf ...

Wagenknechts neue Partei: Gähnende Langeweile bis hinüber ins Wachkoma

von Alexander Wallasch (Kommentare: 10)

Das war sie also nun, die angekündigte Pressekonferenz zur Parteigründung von Sahra Wagenknecht. Ja geht es eigentlich noch enttäuschender? Wer hier erwartet hatte, dass Sahra Wagenknecht und ihre Mitstreiter auch inhaltlich die Katze aus dem Sack lassen, wird schwer enttäuscht gewesen sein.

„Die Angebotsstruktur müssen wir grundlegend erweitern, um die Zielgruppe zu erreichen.“

Ein Vorort-Bericht

Junge Migranten sollen Wolfenbüttel terrorisieren – Wir sind hingefahren

von Alexander Wallasch (Kommentare: 9)

In der vergangenen Woche machte eine Meldung aus dem beschaulich betulichen Wolfenbüttel die Runde, dort sollen junge Migranten Einwohner in der Innenstadt terrorisieren.

Nahezu alle Parteien und Institutionen demonstrieren morgen 14 Uhr vor dem Brandenburger Tor.

Canossa-Gang oder überzeugte Haltung zu Israel?

Reinwaschung: Die Antisemit-Welcome-Ampel und eine Solidarität für Israel im Palästinensertuch

von Alexander Wallasch (Kommentare: 7)

Die Liste der teilnehmenden Institutionen einer Pro-Israel-Demo morgen vor dem Brandenburger liest sich wie das Who's who der Etablierten und ihres subventionierten Vorfeldes.

Die Organisatoren der Massenzuwanderung wussten immer um diesen explosiven importierten Antisemitismus.

Der Sündenfall des Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident: Deutscher Pass nur gegen Bekenntnis einer Verantwortung für Auschwitz?

von Alexander Wallasch (Kommentare: 6)

Frank-Walter Steinmeiers Ansprache gegenüber den Angehörigen der Hamas-Geiseln ist Offenbarung der Schande: Die Explosion eines importierten muslimischen Antisemitismus zerschlägt die Narrative vom Rechtsradikalen in der Mitte der Gesellschaft.

Die Polizei hätte einige Hundertschaften freimachen müssen.

Reine Provokation oder echtes Gesprächsangebot?

„Free Gaza from Hamas“-Demonstration durch Neukölln findet nicht statt – Innere Unruhen befürchtet

von Alexander Wallasch (Kommentare: 4)

Der Gewerkschaftsgründer und ehemalige Abgeordnete Marcel Luthe wollte tagsüber nach Berlin-Neukölln fahren und dort gegen die Hamas protestieren, wo nach dem Dunkelwerden die Barrikaden brennen und wo Menschen ihren Hass gegen Israel gegen Juden zelebrieren.

Zuwanderungs-Antisemitismus als große Unbekannte

Es lag alles offen da – Schon 2017 titelte ich: "Zugewanderter Antisemitismus in Deutschland"

Muslimischer Antisemitismus wurde von der Bundesregierung jahrelang geduldet

von Alexander Wallasch (Kommentare: 2)

Nein es ist kein besonders gutes Gefühl, es ist allenfalls Bestätigung und Genugtuung dafür, dass man sich trotz Diffamierungen und Diskreditierungen nicht davon hat abhalten lassen, das, was man für die Wahrheit hält, auch offen auszusprechen. Am 12. Dezember 2017 schrieb ich folgenden Artikel:

Handgranate explodierte auf Trauerfeier – anschließend wurde der Täter halb totgeschlagen.

Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart

Bandenkrieg mit Handgranate auf Friedhof – Staatsanwalt erhebt Anklage

von Alexander Wallasch (Kommentare: 2)

Im Juli 2022 kam es auf einem Friedhof in der Region Stuttgart zu einem Gewaltverbrechen zwischen Migranten. Die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft zur Anklageeröffnung muss man nicht kommentieren, sie spricht für sich.

Der Kampf gegen Israel ist der Klebstoff für die arabische Welt.

Im Süden des Gazastreifens bahnt sich eine Katastrophe an – Aber die Anrainer mauern

Bundeskanzler verhandelt in Ägypten Luftbrücke zum Gazastreifen — Aber fliegen die Rosinenbomber leer zurück?

von Alexander Wallasch (Kommentare: 13)

Wie soll man jemandem das Engagement der EU im Konflikt zwischen Israel und den Hamas-Terroristen erklären? Jetzt will die EU eine Luftbrücke aufbauen, um den Süden von Gaza zu versorgen. Israel eliminiert den Terror, Gaza flieht und Olaf Scholz sagt, Deutschland hat noch Platz?

Proteste gab es in vielen islamischen Ländern wie Saudi-Arabien, Iran, Jordanien und der Türkei.

Julian Reichelt von „Nius“ legt sich fest: Es war eine Hamas-Rakete

Krankenhaus in Gaza-Stadt getroffen – Die Hamas spricht von hunderten Toten

von Alexander Wallasch (Kommentare: 7)

Niemand kann zum jetzigen Zeitpunkt ausschließen, dass eine Rakete aus Israel ein Krankenhaus in Gaza oder Anlagen der Klink getroffen hat.

Entwurf des Positionspapiers der AfD-Bundestagsfraktion

Erst dürfen sie nicht mit den anderen mitmachen, dann sollen sie selbst was machen

Nach scharfer Kritik: AfD-Bundestagsfraktion ringt um Positionspapier zu den Ereignissen in Israel

von Alexander Wallasch (Kommentare: 9)

Nach massiver Kritik der etablierten Parteien und Medien verhandelt die AfD zur Stunde ein „Positionspapier der Bundestagsfraktion der AfD zu den Ereignissen in Israel“. Eine Analyse.

Da haben sich ja Milliardengeschäfte aufgetan, auch für die Schleuserbanden.

DPolG-Boss exklusiv im Interview mit alexander-wallasch.de

Heiko Teggatz sieht Licht am Ende des Tunnels: Wir können Massenzuwanderung jetzt stoppen!

von Alexander Wallasch (Kommentare: 13)

Mit Blick auf die anhaltende teils illegale Massenzuwanderung vornehmlich muslimisch-arabischer junger Männer nach Deutschland sind eine Reihe von aktuellen Ereignissen der letzten Wochen und Tage von besonderem Interesse.

Mattschwarze Buchdeckel, messerscharf an den Kanten beschnitten wie mit dem Fallbeil.

Ein literarisches Meisterwerk

2013 löste der palästinensisch-dänische Autor Yahya Hassan eine Debatte über Migration aus

von Alexander Wallasch

Aus gegebenem Anlass möchte ich Ihnen einen Gedichtband ans Herz legen, den ich vor bald zehn Jahren rezensierte und bis heute immer wieder mal in die Hand nehme – mitunter mit einem Kloß im Hals.

Reagieren Sie oder machen Sie jemandem Platz, der dazu bereit ist.

Zentralratsvorsitzender der Juden in Deutschland über muslimische Antisemiten: „Die Barbaren sind unter uns“

Frage an Josef Schuster: Wann wollen Sie mit der AfD sprechen und gemeinsam gegen die „Barbaren“ vorgehen?

von Alexander Wallasch (Kommentare: 17)

Schon früh mahnten Juden in Deutschland an, dass Übergriffe überwiegend von Muslimen ausgingen. Der Zentralrat der Juden ignorierte dieses persönliche Erleben. Jetzt steht ihr Vorsitzender vor einem Dilemma.

Gelegentlich spürt man schon die Verachtung über das merkwürdig unterwürfige Verhalten der Biodeutschen

„Die laufen breitbeinig durch die Gänge, entweder ins Handy plärrend oder mit andern Arabern laut im Gespräch“

„Wir sind an einem Punkt, wo der Staat seine Bürger nicht mehr schützen kann oder nicht will“

von Alexander Wallasch (Kommentare: 9)

Leser Dr. Fuchs schreibt: „Ich fürchte, wir schaffen's nicht! Wir wollen es anscheinend nicht schaffen, wir können es nicht schaffen, und der deutsche Wutlosbürger resigniert und schaut verschämt weg und duckt sich - "muß ja auch irgendwann mal wieder vorbei sein..." - auch das hat er durch Corona gelernt...“

Die Tage von Olaf Scholz und den allermeisten Vertretern der etablierten Parteien sind gezählt

Spitzentreffen der Baumeister der Massenzuwanderung: Scholz, Merz und die Ministerpräsidenten

Die Deutschlandverächter: Sie können es nicht! Sie wollen es nicht! Sie schaffen es nicht!

von Alexander Wallasch (Kommentare: 16)

Wer jetzt noch Wut im Bauch hat anstelle einer vollständigen Resignation, der wird zum Hoffnungsträger. Jetzt geht es um Alles. Sie hassen uns und das Land. Und wenn die Weichen nicht mehr umgestellt werden können, haben Merkel, die Göring-Eckardts und ihre Hintermänner ihr Ziel endgültig erreicht.

Ministerpräsidentenkonferenz in Frankfurt: Abschluss-PK Stephan Weil (SPD)

Zuwanderungspolitische Zusammenkunft der Länder endete heute

Konferenz der Länderchefs deutet an: Israel vertreibt Palästinenser nach Deutschland

von Alexander Wallasch (Kommentare: 8)

Die Massenzuwanderung flutet die Länder mit Migranten. Aber die Ministerpräsidenten wissen immer noch nicht, was zu tun ist. Denn dafür müsste man endlich die Experten dazu holen, um der Politik den Aufgabenzettel zu schreiben. So bleibt dieser Beschluss erneut nichts anderes als ein Bettelbrief der Länder um ein paar Milliarden Euro mehr vom Bund.