Mutmaßliche Grausamkeiten gegen russische Soldaten: Ist das die Zeitenwende beim Blick auf die Ukraine und ihren heroischen Kampf gegen den russischen Aggressor?

Hodenamputationen an Soldaten - Wahrheit oder Propaganda?

Linksradikale „junge Welt“ hält Kastrationen an russischen Soldaten für wahrscheinlich

von Alexander Wallasch

Kastrier(t)en Ukrainer gefangene russische Soldaten? Wenn sich diese ungeheuerliche Barbarei als wahr herausstellen sollte, dann könnte diese Nachricht eine Zeitenwende in der westlichen Betrachtung der heroisierten Ukrainer und ihres Verteidigungskampfes gegen Putins Invasoren markieren.

#teamwallasch bekommt verstörende Aufnahmen der Verspritzung von mRNA-Stoffe auf einem Flohmarkt zugesandt. Über die sozialen Medien fragen wir unsere Leser, was sie davon halten.

Leser kommentieren ein Braunschweiger Impfangebot zwischen Wurstwaren und Krempel

Pharma-Nomaden impfen auf dem Flohmarkt im „Impf-Tipi“: Alles muss weg!

von Alexander Wallasch

Es wird gegessen, was auf dem Teller liegt. So nachkriegsdeutsch darf man sich vorstellen, was am Wochenende auf Braunschweigs größtem Flohmarkt zu sehen war: Ein Impfangebot in einem schäbigen Partyzelt in der prallen Sonne, ohne Fußboden hingebaut auf der blanken Wiese.

© Quelle: Screenshot / globalcovidsummit.org
Eine mächtige Klage: „Sie haben unser Gesundheitssystem auf allen Ebenen infiltriert und werden von einer Allianz aus Big Tech, Medien, Akademikern und Regierungsorganisationen, die alle von dieser orchestrierten Katastrophe profitiert haben, unterstützt.“

Ist das die Gegenkraft, auf welche die weltweite Bewegung der Corona-Maßnahmenkritiker gewartet hat?

17.000 Ärzte und Wissenschaftler fordern, Corona-Regime zur Rechenschaft zu ziehen

von Alexander Wallasch

17.000 Ärzte und Medizinwissenschaftler haben sich in einer gemeinsamen Erklärung „Declaration IV - Restore Scientific Integrity“ an die Weltöffentlichkeit gewandt. Sie verlangen eine juristische Aufarbeitung der Pandemie und die sofortige Aufhebung aller Corona-Maßnahmen. Außerdem soll die Integrität der Wissenschaft wiederhergestellt werden.

Der Ost-West-Konflikt samt eisernem Vorhang hat aus den ehemaligen Staaten der Sowjetunion einen großen weißen Flecken gemacht. Jedenfalls aus dem westlichen Blickwinkel.

Selenskij spricht von „Völkermord“ - parallel fließt russisches Gas durch sein Land

Wenn die Ukraine an der Gasleitung spielt…

von Alexander Wallasch

Die Begleitumstände des russischen Krieges gegen die Ukraine erscheinen immer absurder: Jetzt wird die erstaunte deutsche und europäische Öffentlichkeit mit der Tatsache konfrontiert, dass nach wie vor aus Russland kommende Pipelines durch die Ukraine in Betrieb sind, die ein Drittel der europäischen Gas-Lieferung ausmachen.

Der NDR verabschiedete seinen Podcast-Virologen auf schon rührende Art und Weise: „Den vorerst letzten Auftritt (…) begleiten viele Hörerinnen und Hörer mit Dankbarkeit und ein wenig Wehmut.“

Noch einmal hochgewürgt: Der peinliche Lorbeerkranz des NDR für den Staatsvirologen

Christian Drostens Flucht vor der Verantwortung

von Alexander Wallasch

Die Treiber der Pandemie bzw. der Corona-Maßnahmen verabschiedeten sich nach "113 Podcast-Folgen und 135 Millionen Abrufen" von ihren Hörern, wie der NDR Ende März dieses Jahres stolz und auch voller Wehmut der Corona-Erzählung der Virologen Christian Drosten und Sandra Ciesek hinterherrief.

Alice Schwarzer hat es nicht bei ihrem offenen Brief belassen. Sie hat jetzt noch einmal in Richtung Ukraine nachgelegt.

Die Debatte um Waffenlieferungen in die Ukraine ist nicht aufzuhalten

Pöbelnder Botschafter Melnyk beleidigt Alice Schwarzer

von Alexander Wallasch

„Es gibt wenig in meinem Leben, was so viel Sinn gemacht hat wie das Initiieren dieses offenen Briefes“, sagt Alice Schwarzer, Gründerin der Frauenzeitschrift Emma. Schwarzer kann mit Fug und Recht als Mutter des deutschen Nachkriegsfeminismus bezeichnet werden.

Es geht konkret darum, Kritik am polit-medialen Komplex zu diffamieren: „Je mehr Schutzimpfungen Personen erhalten, desto weniger anfällig sind sie für Verschwörungserzählungen zum Ukrainekrieg.“

Von Corona zur Ukraine: Ein Anschlag auf die Meinungsfreiheit nach bewährtem Muster

Studie besagt: Kritische Stimmen zum Ukrainekrieg sind rechtsextrem

von Alexander Wallasch

Es geht schon wieder los und es ist eine echte Schande: Ab 2015 gelang es Politik, Medien, staatsfinanzierten Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und einem der Regierungspolitik gegenüber gefälligem Verfassungsschutz, Kritik an einer illegalen massenhaften Einwanderung vornehmlich junger islamischer Männer zu diffamieren und mundtot zu machen.

#TeamWallasch live aus dem Leipziger Gerichtssaal zur Verhandlung um Zwangsimpfungen bei der Bundeswehr.

Corona-Showdown in Leipzig: Anwältin Bahner, Analyst Lausen und Prof. Burkhardt

Bundeswehr und Zwangsimpfungen - Prof. Bhakdi vor Gericht

von Alexander Wallasch

Vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig fand heute eine Verhandlung über die Corona-Impfpflicht bei der Bundeswehr statt. Geklagt hatten zwei Soldaten der Luftwaffe, die sich durch die Aufnahme der COVID-19-Impfung in eine für Bundeswehrangehörige verbindliche Liste generell durchzuführender Basisimpfungen in ihrem Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit verletzt fühlen.

Was soll man jetzt machen mit den Bestellungen, mit den obszönen Vorhaltekosten für die mRNA-Industrie und mit den bereits gelagerten und nicht mehr benötigten Impfstoffen?

Afrika braucht Lauterbachs abgelaufene Panikkäufe nicht

Weißes Voodoo-mRNA für Afrika

von Alexander Wallasch

Die Personalie Karl Lauterbach hat das Potenzial, zum großen Stolperstein für den Bundeskanzler zu werden. Anders ist es kaum zu erklären, dass sich Olaf Scholz jetzt aktiv an der Beglückung Afrikas mit bald angegammelten deutschen mRNA-Stoffen beteiligen will.

Lauterbach sieht Dr. Drostens „guten Ruf auf dem Spiel“. Aber welcher gute Ruf soll das sein, den Drosten nicht schon selbst in den letzten zwei Jahren mit seiner Beratertätigkeit in Sachen Corona ruiniert hätte?

Christian Drosten kommt aus dem Land der Kornbrenner und Torfstecher

Dr. Kimble auf der Flucht

von Alexander Wallasch

Dafür müsste eine neue Begrifflichkeit erfunden werden: Wie kann man es nennen, wenn sich einer der Hauptverantwortlichen für die Verheerungen der Corona-Maßnahmen just in jenem Moment aus dem Staub macht, wenn aus Kreisen der politischen Entscheider ein Untersuchungsausschuss zur umfangreichen Aufklärung des Pandemie-Managements gefordert wird?

Mindestens der Hälfte der Gesundheitsämter fehlt Personal für Kontrollen. Die Verwaltung weiß nicht einmal konkret, wie viele Einrichtungen von dem Gesetz betroffen sind.

Chaos in Berlin: Kein Personal für Durchsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht

Gesundheitsämter kapitulieren: Chronischer Personalmangel

von Alexander Wallasch

Schadenfreude ist an der Stelle sicher nicht angebracht. Aber man muss sich schon auf Unter- und Oberlippe beißen, um diese Berliner Bürokratenpleite einigermaßen regungslos zu überstehen: Jetzt haben wir eine einrichtungsbezogene Impfpflicht, aber die Ämter sind heillos überfordert, die zur Durchsetzung notwendigen entsprechenden Kontrollen durchzuführen.

Früher wären Linke und Grüne gegen Polizeigewalt Sturm gelaufen. Heute sind sie die staatlichen Förderer dieser Gewalt. Und jetzt auch noch ein Fall für die Vereinten Nationen.

Überall in Deutschland: „Eine Kultur der Toleranz für Polizeigewalt“

UN-Sonderberichterstatter für Folter prangert Polizeigewalt an

von Alexander Wallasch

Der Schweizer Rechtsprofessor Nils Melzer ist nicht irgendwer. Er war bis März 2022 UN-Sonderberichterstatter über Folter. Was der Eidgenosse der Welt jetzt hinter der Bezahlschranke ins Mikrofon erzählte, ist zutiefst besorgniserregend für den Zustand unserer Demokratie und die Einhaltung der Menschenrechte in diesem Land.

Lamm oder Wolf? Der linksgrüne Pazifismus war nur eine theoretische Option. Schon der Gründungsmythos der linken Zeitung taz basierte auf Spendensammlungen für den bewaffneten Kampf in Südamerika.

Frohe Ostern: Vom Dilemma der Gewaltfreiheit im Angesicht des Krieges

Schwerter zu Pflugscharen – Schwere Waffen für die Ukraine

von Alexander Wallasch

Kommt Ihnen das auch irgendwie zynisch vor, dass heute zu Ostern tausende Menschen auf die Straße gehen, um für den Frieden zu demonstrieren und eine Hauptforderung dabei heißen könnte, der Ukraine endlich schwere Waffen zu liefern, um diese siegreich gegen die russische Armee im Land einzusetzen?

Besonders schlimm: Sobald Binger bei den Ärzten einen möglichen Zusammenhang mit der Corona-Impfung ansprach, wollte niemand etwas damit zu tun haben.

Felicia Binger: „Ich werde die Hetze der Politik gegen Ungeimpfte nie verzeihen“

Massive Impffolgen: Verzweifelte Schauspielerin geht an die Öffentlichkeit

von Alexander Wallasch

Die deutsche Schauspielerin Felicia Binger leidet seit Monaten schwer unter Impfnebenwirkungen bzw. -schäden. Aber nicht alleine das multiple Krankheitsbild macht ihr zu schaffen.

Was heute über die Vorgeschichte zum Ukrainekrieg geschrieben wird, steht unter dem Eindruck der Bilder dieses furchtbaren Krieges. Aber es gab eine Geschichte davor. Und sie hat etwas mit der Beziehung zwischen zwei Großmächten zu tun.

USA und RUSSLAND: Eine wechselseitige Missachtung des Völkerrechts

Viele wollen es heute nicht hören: Aber der Ukrainekrieg hat eine Vorgeschichte

von Alexander Wallasch

Was Sie im Folgenden zur Vorgeschichte des Ukrainekrieges lesen, kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Viele Stimmen lehnen den Blick auf diese Vorgeschichte heute sogar kategorisch ab aus Sorge, so könnte der russische Überfall auf die Ukraine relativiert werden.

Bundesfamilienministerin Anne Spiegel wollte ihr kapitales Versagen zur Primetime als Familientragödie verkaufen. Ihr desaströs bis weinerlicher Auftritt wurde unvermittelt zum Offenbarungseid einer zerstörerischen grünen Ideologie.

Lauterbach oder Lambrecht – Wer verlässt als nächstes das Kabinett Scholz?

Endlich: Familienministerin Anne Spiegel ist zurückgetreten

von Alexander Wallasch

Die Bundesfamilienministerin ist am frühen Montagnachmittag zurückgetreten. Der Weg dahin geriet Anne Spiegel unfreiwillig zum filmreifen Drama. Zunächst wollte die grüne Politikerin ihren unvermeidbaren Abgang noch einfangen, aber der Versuch einer Erklärung endete in einer millionenfach Fremdscham auslösenden, tragischen Presseerklärung.

Eine Ortsbegehung bei Aldi zur Aufhebung der Maskenpflicht. Es ist vorbei? Pustekuchen: Der brave Deutsche lässt sich doch von der Obrigkeit nicht maskenbefreien. Wo kämen wird denn da hin?

Aldi und die Maskenmenschen

Deutsche sind schockiert vom Ende der Maskenpflicht

von Alexander Wallasch

Wer mit einem Nietzsche-Zitat beginnt, der geht das Risiko ein, seinen Lesern schon zu Beginn mit dem Hammer ordentlich einen auf den Amboss zu knallen. Aber folgender Aphorismus des großen deutschen Philosophen ist einfach zu schön, um ihn im Zusammenhang mit der Geschichte, die ich Ihnen gleich erzählen will, nicht zu zitieren:

Die New York Times hat auch die Tonspuren übersetzt. Eine Person sagt laut der Zeitung: "Er lebt noch. Filmen Sie diese Plünderer. Schau, er lebt noch. Er schnappt nach Luft."

Der Krieg der blutroten Bilder: Westen fassungslos über das Handy gebeugt

New York Times bestätigt Gräuel und Tötung russischer Soldaten

von Alexander Wallasch

Gestern wurden mir Videos zugespielt, die in ihrer Brutalität und Bestialität fassungslos machen. Heute greife ich auf andere Weise nach meinen IPhone als noch am Tag zuvor. Schon deshalb, weil ich weiß, dass diese Videos noch in meinem Handy gespeichert sind.

„Und dass das immer noch nicht, selbst medizinisch belesene Personen verstanden haben, dass man jetzt mit Masken das Drama immer weiter nach hinten verschiebt, das kann ich gar nicht nachvollziehen.“

„Die Ungeimpften sind ja nicht diejenigen, die das Problem verursachen“

Virologe Stöhr: Lauter­bach verantwortlich für Angst und Panik der Menschen

von Alexander Wallasch

Der anerkannte Virologe und Epidemiologe Prof. Klaus Stöhr wurde gerade von der Welt interviewt und man kann den Eindruck bekommen da hakt einer der Reihe nach ab, was die Querdenken- und Spaziergänger-Bewegung, was Corona-Maßnahmenkritiker seit nunmehr über zwei Jahren predigen und wofür diese von der Politik und den Altmedien zu Corona-Leugnern diffamiert, diskreditiert und denunziert wurden. 

„Das erste Opfer eines jeden Krieges ist die Wahrheit“ - Der Opfergang findet aber viel früher statt. Präziser müsste es heißen: „Wer die Wahrheit opfert, will den Krieg.“

Bundesregierung warnt vor Fake News: „Menschen mit blutverschmierten Gesichtern“

Die zweite Frontlinie: Der Krieg um die Wahrheit

von Alexander Wallasch

Oft hört man in diesen Tagen den mahnenden Ausspruch: „Das erste Opfer eines jeden Krieges ist die Wahrheit“. Eigentlich erstaunlich, dass diese vom Vorabend des ersten Weltkrieges überlieferte Anklage in der Zeit der digitalen Medien überhaupt noch eine Rolle spielt.

Krieg ist grausam. Menschen sind gegen Menschen grausam. Russische Soldaten sollen jetzt auf ihrem Rückzug ein Massaker angerichtet haben.

Nach Rückzug der russischen Soldaten ist von Mord, Folter und Vergewaltigungen die Rede

Tote Zivilisten auf den Straßen von Butscha

von Alexander Wallasch

Es ist furchtbar, es ist schrecklich. Es ist eine neue Herrschaft des Grauens am Rande Europas. Die Rede ist von Toten, von Leichen, von Menschen, die nach ihren Misshandlungen ermordet wurden.

Schockierende Zahlenspiele aus der Arbeitsagentur: „Wir geben in Deutschland jedes Jahr etwa 50 Milliarden Euro für Hartz VI aus - aber insgesamt 1000 Milliarden für soziale Transferleistungen. Der höchste Posten ist dabei die Rentenversicherung.“

Arbeitsagentur spielt Migranten gegen Rentner aus

Für leitenden Staatsdiener sind alle Rentner Sozialhilfeempfänger

von Alexander Wallasch

Wer einmal live erleben will, warum dieses Land nicht mehr zu retten ist, der muss am heutigen Sonntag nur einen Welt-Artikel lesen, der es in sich hat. Schon die Schlagzeile als Fragestellung geht vollkommen an der deutschen Realität vorbei: „Füllen die Ukrainerinnen unsere Fachkräftelücke?“, fragt die Zeitung einen Arbeits- und Migrationsforscher, zu dem wir gleich noch kommen.

Zukünftig soll Kritik alternativer Medien an Migranten als „rassistische Rhetorik“ gebrandmarkt werden, wenn diese „unverhältnismäßig oft über von Migranten begangene Straftaten berichten.“ Also wohlgemerkt unabhängig davon, ob diese unverhältnismäßig oft Straftaten begehen.

Negative Presse über kriminelle Zugewanderte ist jetzt Rassismus

EU beschließt Abschaffung der Kriminalität von Migranten

von Alexander Wallasch

Kurze Vorgeschichte aus der Region: Nach wiederholten Ausschreitungen in und vor Braunschweiger Diskotheken wird eine davon auf Anordnung geschlossen, die Medien berichten, dass die Polizei teilweise an ihre personellen Grenzen gestoßen sei, eine zusätzliche Zahl an Türstehern musste vor dem randalierenden Mob klein beigeben.

Eine niedersächsische Schule hängt in Klassenzimmern Energiespar-Pamphlete auf: Schüler sollen weniger heizen, um Putin damit in die Knie zu zwingen. Zusätzlich gibt eine toxische Lobby-Denkfabrik den Kids großmütterliche Tipps für zu Hause: Heizung aus!

Wie vor 80 Jahren: Durchhalteparolen an deutschen Schulen

„Wer Putin schaden will, spart Energie“ - Klimakids auf dem Kriegspfad

von Alexander Wallasch

Ein Schüler eines Braunschweiger Gymnasiums brachte einen in den Klassenzimmern aufgehängten DinA4-Zettel mit nach Hause, um seine Familie zu befragen, was sie davon hält. Immerhin war der Junge alarmiert genug, zu erkennen oder zu erahnen, dass hier etwas möglicherweise in eine falsche Richtung geht.

Kriegsgräuel sind das eine, jetzt tauchen zusätzlich tief verstörende Videos auf von Zivilisten, die an Laternen und Bäume gefesselt übel malträtiert und gedemütigt werden.

In Plastikfolie an Laternenmasten getaped und gequält

The Ukrainian Wrap: Die Renaissance des Schandpfahls

von Alexander Wallasch

Die Solidarität des Westens für die von Russland angegriffene Ukraine ist beispiellos. Spendenaufkommen und Solidaritätsbekundungen sind überwältigend, die Verurteilung der Russen durch fast alle Mitglieder der Weltgemeinschaft ist beeindruckend geschlossen.

Achtzig Jahre nach Kriegsende sterben russische Soldaten unter Beschuss von Deutschen. Sind die „Volunteers for Ukraine“ auf der Seite der Gerechten? Offen bleibt ebenfalls, ob Deutsche dieses Mal auf der Seite der Sieger stehen.

Im Osten wachsen wieder die eisernen Kreuze

Deutsche Söldner erschießen Russen in der Ukraine

von Alexander Wallasch

80 Jahre nach Kriegsende ist das Undenkbare Realität geworden: Es kämpfen wieder Deutsche in der Ukraine und schießen auf Russen. Jedenfalls hat ein Redakteur der Frankfurter Zeitung (FAZ) auf Telegram recherchiert und ist dort ins Gespräch gekommen mit Teilnehmern einer Gruppe „Volunteers for Ukraine“.

Die ersten 900 ukrainischen Flüchtlinge sind in Braunschweig angekommen. Ein Braunschweiger Ratsherr der Grünen hilft Frauen und Kindern bei der Ankunft.

„Bei dieser Hilfsbereitschaft kann man vor Freude heulen“

Im Gespräch: Braunschweiger Flüchtlingshelfer Robert Glogowski - Teil I

von Alexander Wallasch

Robert Glogowski ist seit 2021 grüner Ratsherr der Stadt Braunschweig. Vor acht Jahren war der 1967 geborene Diplomdesigner Mitgründer eines Ukraine-Vereins. Aktuell hilft er in seiner Stadt dabei, die Unterbringung der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine zu organisieren. Glogowski nahm schon vor Kriegsbeginn an Pro-Ukraine-Demonstrationen vor dem Braunschweiger Schloss teil.

Eine bittere Pille für die beseelte deutsche Aufnahmegesellschaft. Wenn es um das Bildungsangebot für Flüchtlingskinder geht, hat die Ukraine eigene Vorstellungen: Bloß nicht das deutsche Schulsystem.

Ukraine wehrt sich gegen deutsche Willkommenskultur

Schallende Ohrfeige aus Kiew für deutsche Integrationsbemühungen

von Alexander Wallasch

Für Befürworter einer bunten Einwanderungsgesellschaft muss das wie eine nass-kalte Ohrfeige eingeschlagen sein. Und die selbsternannten Baumeister eines neuen Deutschlands sind obendrein dazu verdammt, jetzt noch ihre andere Wange hinzuhalten:

Wagenknecht: Ich finde das sozial kalt, mit Blick auf den Pflegenotstand unverantwortlich und in der Sache völlig daneben!“

Ab heute gilt die Impfpflicht in Pflegeberufen

Sahra Wagenknecht: Schluss mit diesem Irrsinn! Nein zur Impfpflicht!

von Alexander Wallasch

Schon im Herbst vergangenen Jahres hatte sich die bekennend ungeimpfte und seit Ende Januar genesene Bundestagsabgeordnete Sahra Wagenknecht in der Debatte um eine Impfpflicht in Deutschland zu Wort gemeldet und die „moralisch aufgeladene“ Atmosphäre kritisiert.