„Die Nato dehnt ihren militärischen Einfluss über die willfährige Ukraine bis zum Don aus. (…) Für Wladimir Putin ist der Abfall der Ukraine schwer erträglich.“

Rückblick ins Fernseharchiv: Ein Welterklärer schaut auf die Ukraine und Russland

Peter Scholl-Latour 2014: „Die Nato dehnt ihren militärischen Einfluss über die willfährige Ukraine bis zum Don aus.“

von Gregor Leip

Die Lager sind gespalten, jeder hat sich positioniert. Und während sich die Ukraine gegen Russland verteidigt, ist der Kalte Krieg wieder ausgebrochen. Aber nicht nur zwischen den Supermächten. Sondern längst auch zwischen dem polit-medialen Komplex und einem Teil seiner Bürger. Nutzen wir die Zeit, einen Schritt zurückzutreten:

Mutmaßliche Grausamkeiten gegen russische Soldaten: Ist das die Zeitenwende beim Blick auf die Ukraine und ihren heroischen Kampf gegen den russischen Aggressor?

Hodenamputationen an Soldaten - Wahrheit oder Propaganda?

Linksradikale „junge Welt“ hält Kastrationen an russischen Soldaten für wahrscheinlich

von Alexander Wallasch

Kastrier(t)en Ukrainer gefangene russische Soldaten? Wenn sich diese ungeheuerliche Barbarei als wahr herausstellen sollte, dann könnte diese Nachricht eine Zeitenwende in der westlichen Betrachtung der heroisierten Ukrainer und ihres Verteidigungskampfes gegen Putins Invasoren markieren.

#teamwallasch bekommt verstörende Aufnahmen der Verspritzung von mRNA-Stoffe auf einem Flohmarkt zugesandt. Über die sozialen Medien fragen wir unsere Leser, was sie davon halten.

Leser kommentieren ein Braunschweiger Impfangebot zwischen Wurstwaren und Krempel

Pharma-Nomaden impfen auf dem Flohmarkt im „Impf-Tipi“: Alles muss weg!

von Alexander Wallasch

Es wird gegessen, was auf dem Teller liegt. So nachkriegsdeutsch darf man sich vorstellen, was am Wochenende auf Braunschweigs größtem Flohmarkt zu sehen war: Ein Impfangebot in einem schäbigen Partyzelt in der prallen Sonne, ohne Fußboden hingebaut auf der blanken Wiese.

Und auch ein zweites Ergebnis war vorhersehbar: „Germany: Zero Points!“ Wieder einmal wurde ein deutscher ESC-Beitrag vernichtend geschlagen. Könnte es sein, dass Deutschland nicht gemocht wird?

Strafe für zögerliche Waffenlieferungen: Deutschland nur letzter Platz bei Song Contest 2022

Nach dem ESC-Sieg ist alles möglich: Ukraine wird Fußballweltmeister

von Bertolt Willison

Europa hat gevoted. In Abwesenheit von Russland gewann die Ukraine gestern den Eurovision Song Contest, ausgetragen im italienischen Turin. In seinen Anfängen hieß das Fernsehspektakel noch Grand Prix Eurovision de la Chanson. Schwarz und weiß übertragen, Lieddarbietungen von Ikonen ihres Faches in puristischem Ambiente.

Der Frontmann der Toten Hosen ist ein Trüffelschwein, wenn es darum geht, irgendetwas zu äußern, das gleichzeitig rebellisch klingen soll und dazu einhundert Prozent treffsicher mitten im linksgrünen Mainstream landet.

Tote-Hosen-Frontmann mit perfektem Spagat zwischen Punk-Attitüde und Establishment

We want you: Zivildienstleistender Campino wäre heute beim Wehrdienst

von Alexander Wallasch

Wer nicht hinwollte und es in den 1980er Jahren trotzdem nicht schaffte, seinen Wehrdienst zu verweigern, der musste schon ordentlich einen unter der Mütze haben. Denn, wer nicht hinwollte, musste auch nicht. Es gab damals gefühlt mehr kirchliche Beratungsgespräche als Gottesdienste.

Gesundheitsminister Lauterbach versucht sich wieder als Corona-Kassandra: „Das wird teuer.“ Prophylaktische Impfstoff-Bestellung angekündigt.

Entzugsprogramm gegen Lauterbachs Panik-System: Gesunder Menschenverstand

Gesundheitsminister warnt: Omikron und Delta im Herbst zurück

von Gaia Louise Vonhof

Die Bundesregierung und die Altmedien haben die eigene Bevölkerung über zwei Jahre hinweg in einer Art Dauerpanikmodus gehalten. Der Bundesgesundheitsminister glaubt nun offensichtlich, da wäre so etwas wie Suchtpotenzial nach der nächsten geilen Panik entstanden, die Panik-Orchesterchef Karl Lauterbach gewillt ist, immer weiter zu bedienen.

Das Landwirtschaftsministerium präsentiert eine Online-Maschine für Vorratsplanung, die ausrechnet, was genau eingekauft werden soll, vergisst aber das Wichtigste: das Einkaufsgeld.

Cem Özdemirs Vorratskalkulator für Besserverdienende

Die Deutschen sollen Notvorräte anlegen – Aber ohne Einkaufsgeld geht’s nicht

von Gregor Leip

Das Meinungsforschungsinstitut YouGov hat im Auftrag von dpa 2.000 Bürger befragt, ob sie für den Notfall Vorräte angelegt hätten oder andere Vorbereitungen getroffen haben. Der Umfrage voraus ging ein Appell der Bundesinnenministerin Nancy Faeser mit ihrer Empfehlung an alle deutschen Privathaushalte, Notvorräte zu bunkern.

© Quelle: Screenshot / globalcovidsummit.org
Eine mächtige Klage: „Sie haben unser Gesundheitssystem auf allen Ebenen infiltriert und werden von einer Allianz aus Big Tech, Medien, Akademikern und Regierungsorganisationen, die alle von dieser orchestrierten Katastrophe profitiert haben, unterstützt.“

Ist das die Gegenkraft, auf welche die weltweite Bewegung der Corona-Maßnahmenkritiker gewartet hat?

17.000 Ärzte und Wissenschaftler fordern, Corona-Regime zur Rechenschaft zu ziehen

von Alexander Wallasch

17.000 Ärzte und Medizinwissenschaftler haben sich in einer gemeinsamen Erklärung „Declaration IV - Restore Scientific Integrity“ an die Weltöffentlichkeit gewandt. Sie verlangen eine juristische Aufarbeitung der Pandemie und die sofortige Aufhebung aller Corona-Maßnahmen. Außerdem soll die Integrität der Wissenschaft wiederhergestellt werden.

Ihre Unterstützung zählt

Der Supergau in Worten: „Die tatsächliche Geschichte des Zweiten Weltkrieges ist, dass Stalin diesen Krieg geplant hatte (…) Er hatte diesen Krieg geplant – lange bevor Hitler an die Macht kam.“

In „tageszeitung“ wird Alleinkriegsschuld Deutschlands zu Fake News erklärt

Nazi-Gau bei der taz: Adolf Hitler nicht Schuld am Zweiten Weltkrieg

von Alexander Wallasch

Stellen sie sich bitte einmal folgende Schlagzeile vor: „taz (tageszeitung) widerlegt Alleinkriegsschuld von Hitlerdeutschland am Zweiten Weltkrieg“. Klingt idiotisch? Ist aber genauso passiert. Nein, nicht als Überschrift, aber inhaltlich.

Die Masken sollen fallen! Und die Impfzentren gleich mit geschlossen werden. Das, und nicht weniger, fordert jetzt die Kassenärztliche Bundesvereinigung.

Appell an die Vernunft: „Den Menschen überlassen, ob sie Masken tragen“

Pandemie vorbei: KBV-Chef Gassen will Maskenpflicht und Impfzentren beenden

von Gaia Louise Vonhof

Nachdem die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mit ihrem Chef Andreas Gassen in 2021 noch stramm auf Corona-Kurs kommunizierte, und zum Beispiel die „Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO), Kinder zwischen fünf und elf Jahren ( … ) gegen Corona impfen zu lassen, für nachvollziehbar“ hielt, scheint die KBV sich in 2022 in Richtung „Stimme der Vernunft in Pandemie-Zeiten“ zu entwickeln.

Datenerhebung und Auswertung von Nebenwirkungen sind notwendig, weil so Häufigkeit, Schwere und Langzeitverlauf von Impfkomplikationen besser beurteilt werden können.

Impfnebenwirkungen werden einfach nicht weitergeleitet oder angefordert

Luft wird dünner: Dienstaufsichts­beschwerde gegen RKI und Paul-Ehrlich-Institut

von Alexander Wallasch

Der Bundestagsabgeordnete Martin Sichert (AfD), gesundheitspolitischer Koordinator seiner Partei, reichte heute eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Professor Wieler und Professor Cichutek, also gegen die Vorsitzenden von RKI und PEI, beim Bundesgesundheits­ministerium ein.

Corona-Kollateralschaden Kind? WHO untersucht weltweit steigende Zahl von Hepatitisfällen bei Kindern. Ursache könnten sinkende Abwehrkräfte durch die Corona-Maßnahmen sein.

Die Folgen der Lockdown-Isolation treffen vor allem die Wehrlosen der Gesellschaft

Hepatitis-Fälle bei Kindern häufen sich: Corona-Maßnahmen als Immun-Killer

von Gaia Louise Vonhof

Kennen Sie Stylian? Nein, das ist nicht der Name eines hippen Mode-Influencers. Stylian lebte im 4. Jahrhundert, der Einsiedlermönch gilt als Schutzpatron der Kinder. Vor allem in Osteuropa wird er als Heiliger verehrt.

Der Ost-West-Konflikt samt eisernem Vorhang hat aus den ehemaligen Staaten der Sowjetunion einen großen weißen Flecken gemacht. Jedenfalls aus dem westlichen Blickwinkel.

Selenskij spricht von „Völkermord“ - parallel fließt russisches Gas durch sein Land

Wenn die Ukraine an der Gasleitung spielt…

von Alexander Wallasch

Die Begleitumstände des russischen Krieges gegen die Ukraine erscheinen immer absurder: Jetzt wird die erstaunte deutsche und europäische Öffentlichkeit mit der Tatsache konfrontiert, dass nach wie vor aus Russland kommende Pipelines durch die Ukraine in Betrieb sind, die ein Drittel der europäischen Gas-Lieferung ausmachen.

An-der-Waffeltag beim FDP-Digitalminister: Volker Wissing warnt, Essen zu fotografieren
Wissing: „Wenn man sich die Zahl der Fotos von Essen anschaut weltweit, kommt man auf einen enormen Energieverbrauch. Man muss sich die Frage stellen, ob das wirklich notwendig sei.“

Löst ein Verbot von FoodPorn im Internet das weltweite Energieproblem?

An-der-Waffel-Tag beim FDP-Digitalminister: Volker Wissing warnt, Essen zu fotografieren

von Alexander Wallasch

Jetzt wird‘s richtig lustig: Die Grünen haben die FDP als Ampelblindarm endgültig zum grünen Mitesser gemacht. Konkret warnt der bisher stiefmütterlich am Rande des Kabinetts arbeitende Bundesminister für Verkehr und Digitales, Volker Wissing (FDP), vor einem gigantischen Energieverbrauch der Digitalisierung. Und er empfiehlt allen Ernstes, zukünftig auf FoodPorn zu verzichten. Also darauf, sein Mittagessen via Soziale Netzwerke digital mit Freunden zu teilen oder gleich mit der ganzen Welt.

Lesen Sie hier, warum Annalena Baerbock dümmer ist als jede andere. Warum sie eine energiepolitische Geisterfahrt hingelegt hat. Und warum der Corona-Krisenstab endlich aufgelöst wurde.

Drei Politik-Urgesteine mit ätzender Regierungskritik

Die Anti-Ampel: Wagenknecht, Kubicki und Lafontaine

von Alexander Wallasch

Politisch trennt sie einiges. Die Partei von Bundestagsvize Wolfgang Kubicki (FDP) ist Teil der Ampel. Und Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine gehören zur Linkspartei. Oder halt: Lafontaine ist vor wenigen Wochen ausgetreten. Zu wem oder was gehört er jetzt? Jedenfalls privat zu Ehefrau Sahra Wagenknecht.

Ihre Unterstützung zählt

Der NDR verabschiedete seinen Podcast-Virologen auf schon rührende Art und Weise: „Den vorerst letzten Auftritt (…) begleiten viele Hörerinnen und Hörer mit Dankbarkeit und ein wenig Wehmut.“

Noch einmal hochgewürgt: Der peinliche Lorbeerkranz des NDR für den Staatsvirologen

Christian Drostens Flucht vor der Verantwortung

von Alexander Wallasch

Die Treiber der Pandemie bzw. der Corona-Maßnahmen verabschiedeten sich nach "113 Podcast-Folgen und 135 Millionen Abrufen" von ihren Hörern, wie der NDR Ende März dieses Jahres stolz und auch voller Wehmut der Corona-Erzählung der Virologen Christian Drosten und Sandra Ciesek hinterherrief.

Dass Diplomatie gegenüber Putin nicht funktionieren würde, weil er ein Psychopath sei, ist eine Kriegspropaganda.

Orden und bunte Bänder für das große Sterben

Schwere Waffen oder Diplomatie?

von Steffen Meltzer

Die Gruppe Wagner (private russische Söldnerarmee) fordert mindestens 600.000 bis 800.000 Mann, um den Krieg in der Ukraine zu gewinnen. Die nächsten Schritte der Eskalation sind bereits vorprogrammiert. Die Ukraine setzt ab Juni 2022 die schweren NATO-Waffen ein und startet eine Gegenoffensive. Wladimir Putin wird daraufhin mutmaßlich die Generalmobilmachung anordnen.

Es überrascht vor allem die Vehemenz, mit der sich die ehemaligen Friedensaktivisten einem Verhandlungsfrieden zwischen Russland und der Ukraine entgegenstellen.

Soll Russland dem regenbogenfarbenen Universalismus unterworfen werden?

Die Zeichen stehen auf Krieg

von Parviz Amoghli

Es stimmt: Der Ukraine-Krieg ist kein gewöhnlicher Krieg. Er ist ein Kampf der Kulturen, ein Stellvertreterkrieg und er könnte den Beginn des dritten Weltkriegs markieren. Doch anders als gedacht.

Alice Schwarzer hat es nicht bei ihrem offenen Brief belassen. Sie hat jetzt noch einmal in Richtung Ukraine nachgelegt.

Die Debatte um Waffenlieferungen in die Ukraine ist nicht aufzuhalten

Pöbelnder Botschafter Melnyk beleidigt Alice Schwarzer

von Alexander Wallasch

„Es gibt wenig in meinem Leben, was so viel Sinn gemacht hat wie das Initiieren dieses offenen Briefes“, sagt Alice Schwarzer, Gründerin der Frauenzeitschrift Emma. Schwarzer kann mit Fug und Recht als Mutter des deutschen Nachkriegsfeminismus bezeichnet werden.

An die Politik: Fangt endlich an zu verhandeln. Nutzt eure Kontakte. Beendet diesen Krieg in der Ukraine. Dieser Wahnsinn muss enden. Und das kann nicht auf dem Schlachtfeld sein.

Rede des deutschen Bundeskanzlers zum „Tag der Befreiung“ vor 77 Jahren

Olaf Scholz bekräftigt am 8. Mai Waffenlieferungen an die Ukraine

von Alexander Wallasch

Wer die Rede von Olaf Scholz zum Ende des Zweiten Weltkriegs vor 77 Jahren anschaut oder nachliest, der muss wissen, dass Katrin Göring Eckardt bei n-tv wenige Tage zuvor mit einer Art Bringschuldlüge die Blaupause für den Bundeskanzler veröffentlichte.

Die Grünen bringen ihre Diffamierungskanonen in Stellung gegen eine neue Friedensbewegung, die sich nicht von transatlantischen Allmachtsfantasien in einen neuen Weltkrieg treiben lassen will.

Eine deutsche Bringschuld als Rechtfertigung eines deutschen Kriegseintritts

Göring-Eckardts transatlantischer Hass auf Deutschland

von Alexander Wallasch

Sollten sich spätere Generationen einmal den Kopf darüber zerbrechen, wie diese einstmals so erfolgreiche Werte- und Wirtschaftsgemeinschaft in der Mitte Europas in so kurzer Zeit zerstört werden konnte, dann werden Historiker der grünen Politikerin Katrin Göring-Eckardt und ihrem Deutschland verachtenden Netzwerk besonders viel Aufmerksamkeit widmen müssen.

Die Toten werden nicht wieder lebendig, das Leid der vergangenen Monate werden Generationen in Erinnerung behalten. Doch jeder weitere Kriegstag tötet mehr Menschen und macht es immer unmöglicher, Frieden zu schaffen.

„Unfassbare Widerwärtigkeit“ – FDP-Abgeordnete beschimpft Professorin wegen offenem Brief

Kriegsgeilheit der FDP: „Frieden schaffen mit einem Meer von Waffen“

von Bertolt Willison

Marie-Agnes Strack-Zimmermann fährt starkes Geschütz auf. Das muss die FDP-Bundestagsabgeordnete auch. Schließlich ist sie Mitglied des Förderkreises Deutsches Heer, der Deutschen Wehrtechnischen Gesellschaft, des Beirates der Bundesakademie für Sicherheitspolitik und außerdem Vorstandsmitglied der NATO-assoziierten Deutschen Atlantischen Gesellschaft.

Um Himmels Willen, was für ein unempathisch zusammengeschusterter Hochzeitsschocker in Camouflage ist das eigentlich? Und dann fällt dem Autor noch ein Regentropfen in die Hochzeitssuppe.

Die Braunschweiger Zeitung schlafwandelt im ukrainischen Schützengraben

Eine Kriegshochzeit als provinzielle Propagandashow

von Alexander Wallasch

Die Braunschweiger Zeitung berichtete über mehrere Seiten hinweg von einer Trauung per Zoom zwischen einer nach Niedersachsen geflüchteten Ukrainerin und einem ukrainischen Soldaten quasi direkt aus dem Schützengraben. Auf dem Titel der Zeitung die Schlagzeile: „Kriegstrauung in Braunschweig.“

Sahra Wagenknecht: „Waffen liefern bis die ganze Welt brennt? Was für ein Wahnsinn!
Dass sich die Gefahr eines Nuklearkrieges erhöht, wenn der US-geführte Westen jetzt als strategisches Ziel eine Kapitulation und dauerhafte Schwächung Russlands ausgibt, wird einfach vom Tisch gewischt.

„Ich habe Angst vor einem großen Krieg“

Sahra Wagenknecht: „Waffen liefern bis die ganze Welt brennt? Was für ein Wahnsinn!"

von Alexander Wallasch

Die Gefahr eines Dritten Weltkrieges ist so groß wie nie zuvor in der Nachkriegsgeschichte. Sahra Wagenknecht spricht Klartext. Hier ihre Stellungnahme und im Anschluss Wagenknechts Wochenschau als Video.

„Wer das „Morden in der Ukraine“ verurteilt, muss das „Morden“ in den verbrecherischen Angriffskriegen des Westens genauso verurteilen.“

„Die größten Lügner und Heuchler sind die Grünen“

Oskar Lafontaine: „Der Papst und die Lügner und Heuchler des Westens“

von Alexander Wallasch

Alexander-wallasch.de berichtete über einen Papst, der sich erstaunlich kritisch zur Beteiligung des Westens am Ukrainekrieg geäußert hatte. Franziskus rief zudem über ein Gleichnis dazu auf, Waffenlieferung durch Arbeitsverweigerung zu sabotieren, wo das möglich ist.