Der neun Pfund schwere Hammer in die Fresse
Gespaltene Meinungen zu Corona - Ablehnung und Unverständnis von Freunden. © Foto: Pexels / Jeswin Thomas

Der neun Pfund schwere Hammer in die Fresse

von (Kommentare: 0)

Die Zeiten sind hart und wir Menschen tragen schwer. Wem erzähle ich das nach einem Jahr befohlener Finsternis. Derzeit fühle ich mit denjenigen von euch, die in Städten leben müssen, in denen seit Anfang dieser Woche das Verweilen auf einer Parkbank verboten ist. Ich bedauere diejenigen, die beim frühmorgendlichen Joggen einsam auf weiter Flur die Schutzmaske tragen müssen.

Türkische Nationalhymne: Mesut Özil kann plötzlich singen!
DFB-Star Mesut Özil erklärt Hymnenverzicht: "Während die Hymne gespielt wird, bete ich" © Foto: Wikimedia Commons / Steindy (talk)

Türkische Nationalhymne: Mesut Özil kann plötzlich singen!

von (Kommentare: 3)

Fest steht, die Deutschen wissen viel weniger was deutsch ist, als die Türken wissen was einen Türken ausmacht. Der Deutsche hat sein Deutschsein tief vergraben in seinem Inneren. Er hat sich zurückgezogen, ist allenfalls still und heimlich deutsch. Dadurch sind Leerstellen entstanden.

Von der Polizeiholzbank auf die Sonneninsel
Die einen gehen über Los, andere müssen ins Gefängnis © Foto: Pexels / Suzy Hazelwood

Von der Polizeiholzbank auf die Sonneninsel

von (Kommentare: 0)

Unser Kolumnist Toddn war einmal 24 Stunden lang Hausbesetzer. Anschließend saß er viel zu lange auf einer harten Holzbank im Polizeirevier. Seine Kumpels kamen schneller raus: reiche Eltern, gute Anwälte. Die kleinen Hobbyrevolutionäre von damals zeigen Leuten wie Toddn heute den Dudu-Finger: schön sauber illegal manikürt sind die – wie aufregend!

Boris Reitschuster soll aus Bundespressekonferenz entfernt werden
Die gut besuchte Bundespressekonferenz 2018 © Foto: Vincent Eisfeld / nordhausen-wiki.de / CC-BY-SA-4.0

Süddeutsche Zeitung entert mit Störartikel Bundespresse­konferenz

von (Kommentare: 35)

Dann nennt die Süddeutsche Zeitung Roß und Reiter und erklärt, warum sie einen Angriff gegen Boris Reitschuster fährt: Es hätten sich – aufgepasst! – mehrere Sprecher und Sprecherinnen der Bundesregierung beschwert, dass die Bundespressekonferenz „gekapert“ worden sei. Auch der Name Reitschuster sei dabei immer wieder gefallen.

Feuerwehrleute und Krankenschwestern erkranken nach Covid-Impfungen
Wie gefährlich ist der Corona-Impfstoff von AstraZeneca? © Foto: Pixabay / 3D Animation Production Company

Ein Viertel der Geimpften arbeitsunfähig: Wie gefährlich ist AstraZeneca?

von (Kommentare: 0)

In einer Region in Schweden werden Impfungen mit AstraZeneca gleich ganz ausgesetzt, in Hamburg zeigt ein Feuerwehr­mann schlaganfall­ähnliche Symptome und ein Viertel der Feuerwehr­leute und Kranken­haus­personal meldet sich am Folgetag einer Impfungen krank. Was ist da los? Was ist mit der Kanzlerin und wer haftet bei Schäden?

Verhungern mit einem Kaninchen und einem Messer in der Hand
Durch die brave wie ängstliche Befolgung und Akzeptanz neuer Gesetze, Verbote und Verordnungen konnten im letzten Jahrhundert Politiker wie Diktatoren ihre Macht festigen und ausspielen. © Foto: Pixabay / Ryan McGuire

Verhungern mit einem Kaninchen und einem Messer in der Hand

von (Kommentare: 1)

Unser Kolumnist Toddn Kandziora erinnert sich an den Gemüsegarten seiner Kindheit. Und an stundenlange Fußmärsche zur Grundschule und zurück. Auch Angela Merkel war mal Kind. Aber wohin führt ihr langer Marsch? Kandziora schaut derweil Richtung Brocken und sucht nach Antworten.

Ganz normaler Irrsinn oder fünfte Kolonne?
Wer steckt hinter dem täglichen Wahnsinn? Eine heimlich und subversiv tätige Gruppierung? © Foto: Pixabay / OneGo

Ganz normaler Irrsinn oder fünfte Kolonne?

von (Kommentare: 2)

Toddn Kandziora beschäftigt diese Woche die Frage, wer hinter dem täglichen Wahnsinn steckt. Irgendwer muss doch dahinterstecken, gibt es gar eine fünfte Kolonne? Und welche Interessen vertritt diese? Nur Verschwörungstheorien? Unser Kolumnist setzt diesen ganzen Verwerfungen einen Schrei nach Liebe – nen, nach der schönen alten Freiheit! – entgegen und endet mit einem traurigen „Venceremos!“ das fast schüchtern zum Widerstand aufruft.

Bundeskanzlerin via ÖR-Volksempfänger
Bundeskanzlerin Merkel spricht an die Nation © Foto: Pixabay / M. H.

Merkel an die Nation: „Ich glaube, dass im Großen und Ganzen nichts schiefgegangen ist.“

von (Kommentare: 0)

Die Nation ist ganz aufgeregt, die Bundeskanzlerin investiert volle fünfzehn Minuten nach der Tagesschau, um dem Volk eine Ansprache zu halten via Zwangsgebühren-ÖR-Volksempfänger. War es zuletzt vor Jahren in Sachen Massenzuwanderungsversagen eine Anne Will-Sendung, soll jetzt ein fünfzehn-Minuten-Einschieber zwischen Tageschau und Fußballspiel Dortmund-Paderborn vor leeren Rängen ausreichend sein.

Leserbrief zur WDR-Talkshow „Die letzte Instanz“
ICH schaute diese Sendung auf Youtube-komplette 60 Minuten. Danach war ich ratlos... © Foto: Pexels / Gratisography

Leserbrief: „Entschuldigungsorgie – so etwas macht man einfach nicht!“

von (Kommentare: 0)

Vier weiße „Kartoffeln“ sind in WDR-Talkshow übel über Zigeunersoße ausgerutscht. Schauspielern Janine Kunze und Moderator Micky Beisenherz mussten sich anschließend ebenso wie der WDR entschuldigen. Jednfalls fühlten sie sich durch einen Shitstorm dazu genötigt. Unser Leser Eddy Nova schaute sich die Sendung noch einmal an und hatte größte Mühe, überhaupt den Stein des Anstoßes zu entdecken.

Sind Janine Kunze und Mikey Beisenherz Rassisten?
Janine Kunze zu Gast im Meinungstalk "Die letzte Instanz" © Screenshot: WDR

Shitstorm über WDR: Vier Weiße reden über Zigeunersoße

von (Kommentare: 1)

Moderator Micky Beisenherz schoss in seiner Entschuldigung den Vogel ab als er sagte: „Eine Sendung, in der vier Kartoffeln sitzen und mittels Karten über Rassismus abstimmen, hat ein Problem.“ Ja, möglicherweise ein Problem damit, dass eine dieser Kartoffeln sich selbst rassistisch als Kartoffel definiert und darüber vergisst, dass wir uns immer noch in Kartoffeldeutschland befinden, nicht in Reis-Japan oder Maniok-Afrika.

Waterboarding über der Winkekatze
„Mögest du in interessanten Zeiten leben“ - chinesischer Fluch © Foto: Pixabay / Tania Van den Berghen

Waterboarding über der Winkekatze

von (Kommentare: 0)

Toddn Kandziora hat immer noch den Corona-Blues. Was wäre wohl, gäbe es eine Impfung gegen den Blues noch vor der Spritze gegen Corona? Der fehlende Friseur wäre Nebensache. Blöd nur, dass der Regierung auch die Bazooka-Impfung mit den 75-Prozent-Novemberhilfen so gründlich misslungen ist. Hätte aber auch nichts genutzt für die, denen der Blues schon im November 2019 an der Hosennaht klebte.

Der König ist tot. Es lebe der König.
Wer ist Donald Trump? Wird die Geschichte ohne ihn neu geschrieben? © Bildmontage: Pixabay / Gerd Altmann, heblo

Der König ist tot. Es lebe der König.

von (Kommentare: 2)

Nun ist er also weg. Der Mann mit dem orangefarbigen Gesicht. Der 45. Präsident der USA mit der großen, blonden Föhnlocke und der hübschesten Frau mit den tollsten Wangenknochen, die je im Weißen Haus gesehen wurden.

Querdenken unter Beschuss: Angriffe gegen Corona-Maßnahmen-Kritiker
Querdenken-Gründer Michael Ballweg © Foto: Michael Ballweg

Interview mit Michael Ballweg

von (Kommentare: 1)

Gäbe es in Deutschland ein seriöses Ranking „Person des Jahres 2020“, Michael Ballweg, der Gründer der Querdenker, wäre als Anwärter sicher ganz vorne mit dabei gewesen. Ihm ist nämlich ab Frühjahr 2020 gelungen, was beispielsweise eine Sahra Wagenknecht mit ihrer neuen Sammelbewegung „Aufstehen“ auch unter größtem Aufwand einfach nicht hinbekommen konnte.

Empörung bei Helge Lindh (SPD) über Dr. Baumann
Helge Lindh, Mitglied des Deutschen Bundestages © Screenshot: ZDF/Phoenix

Anti­muslimischer Rassis­mus in Deutschland II

von (Kommentare: 1)

Der Bundestag beriet in seiner 204. Sitzung über eine Große Anfrage der Fraktion Die Linke mit dem Titel „Antimuslimischer Rassismus und Diskriminierung von Muslimen in Deutschland“. Die Linksfraktion forderte, dass „Unabhängige Expertengremium Islam/Muslimfeindlichkeit“ damit zu beauftragen, dem Bundestag eine Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen vorzulegen.

Empörung bei Dr. Bernd Baumann (AfD)
Dr. Bernd Baumann (AfD) © Foto: Dr. Bernd Baumann

Antimuslimischer Rassismus in Deutschland

von (Kommentare: 0)

Der Bundestag beriet über eine große Anfrage der Fraktion Die Linke mit dem Titel „Antimuslimischer Rassismus und Diskriminierung von Muslimen in Deutschland“. Die Linksfraktion forderte, dass „Unabhängige Expertengremium Islam/Muslimfeindlichkeit“ damit zu beauftragen, dem Bundestag eine Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen vorzulegen. Der Antrag wurde mit Enthaltung der Grünen mit den Stimmen von allen übrigen Fraktionen abgelehnt.

Für Schulen: Neue Demokratie-App gegen Verschwörungstheorien
Verschwörungstheorien rund um das Thema Corona © Foto: Pixabay / Ria Sopala

Für Schulen: Neue Demokratie-App gegen Verschwörungs­theorien

von (Kommentare: 1)

Deutsche Schulen sollen jetzt mit einer App experimentieren, die Kinder immun macht gegen Verschwörungstheorien. So startete jetzt die Einführung der Buzzard App an Schulen beispielsweise im Kreis Birkenfeld. Ziel sei es, Filterblasen aufzubrechen und Verschwörungs­theorien zu entlarven berichtete u.a. der Wochenspiegel über diese Aktion.

Das alte Leben war nicht das Beste, aber es war besser!
Sind wir nur noch Marionetten der Merkel-Politik? © Foto: Pixabay / Thomas Skirde

Das alte Leben war nicht das Beste, aber es war besser!

von (Kommentare: 0)

Toddn Kandziora stellt es morgens mit trauriger Verwunderung fest: Meine neuen Merkel-Marionetten-Mundwinkel waren vorher noch nicht da. Und unser Kolumnist findet sich in einem neuen Leben wieder, dass er so nicht bestellt hat. Ein Leben ohne Kultur, dafür auch ohne Skatrunde und Vater und Mutter sind Elternteil 1 und Elternteil 2 geworden. Eine deutsche Dystopie in D-Moll.

Zum Teufel mit… MdB Petr Bystron (AfD)
MdB Petr Bystron (AfD) im Interview mit Alexander Wallasch © Foto: Petr Bystron

MdB Petr Bystron (AfD) - von ARD interviewt und entsorgt

von (Kommentare: 2)

Petr Bystron ist einer von etwas mehr als 700 Bundestagsabgeordneten. Und er ist einer von etwas weniger als 90 Bundestagsabgeordneten der AfD-Fraktion. Ersteres dürfte für jeden Deutschen eine Erfolgsgeschichte sein, wenn man bedenkt, dass diese 700 Frauen und Männer vom Wahlvolk dazu erkoren wurden, vier Jahre lang die Geschicke des Landes zu bestimmen, die Regierung zu wählen, Gesetze zu beschließen. Zweiteres ist heute in den Alt-Medien, den Öffentlich-rechtlichem Rundfunk und aus der Perspektive der Alt-Partien ein blauschimmliges Kainsmal.

Mein Account wurde gehackt!
Kriminalität im Internet - Hacker knacken Konten © Foto: Pixabay / B_A

Mein Account wurde gehackt!

von (Kommentare: 0)

Ich wollte unbedingt mein Konto retten und merkte nicht, dass ich genau das Gegenteil tat. Kaum hatte ich das Passwort eingegeben, erschien eine kurze, nette Nachricht, dass ich nun auf eine Antwort warten müsse. Alles komplett glaubwürdig und täuschend echt.

Wahnsinn: Trumps Präsidenschaft aus der Geschichte löschen
Soziale Medien löschen Trump © Foto: Pixabay / geralt

Wahnsinn: Trumps Präsidenschaft aus der Geschichte gelöscht

von (Kommentare: 1)

Während Politik und Medien noch über die Rolle des amerikanischen Präsidenten bei den Übergriffen rund um das Capitol streiten, macht die Plattform Twitter Politik, macht Nägel mit Köpfen und löscht den Account von Donald Trump dauerhaft. Löscht ihn für Journalisten, für Historiker, löscht ihn für jedermann, der sich heute oder in Zukunft ein Bild machen will über die 45ste Präsidentschaft der Vereinigten Staaten von Amerika.

Phantomschmerzen im besten Deutschland aller Zeiten!
Phantomschmerz rund um dieses verlorengegangene Deutschland meiner Jugend © Foto: Unsplash / Armin Lotfi

Phantomschmerzen im besten Deutschland aller Zeiten!

von (Kommentare: 0)

Zahnschmerzen an Deutschland? Und dann ausgerechnet noch die Weisheitszähne? Also raus damit und Bier drauf. Wenn es Krieg gibt... Toddn Kandziora schreibt hier jeden Samstag mit dem Sonnenaufgang seinen Wochenrückblick - 52 Mal im Jahr.

Falsche Empörung über Merkels Versagen
Große Aufregung über das Versagen der Bundeskanzlerin Angela Merkel © Foto: Pixabay / Jonas Schmidt

Ist Deutschlands Kanzlerin Impfgegnerin?

von (Kommentare: 0)

Die in der Ostzone aufgewachsene FDJ-Sekretärin hat sich ihr demokratisches Verständnis anlesen müssen, es ist ihr nicht mit der Muttermilch eingegeben. Leider gilt das noch viel mehr für ihren Patriotismus und ihre Liebe zu Deutschland, die beide von einer Art düsterem Autismus bestimmt sind: Einerseits über Jahrzehnte fest eingebunden in Honeckers Unrechtsregime, andererseits in starker innerer Opposition zu diesem Gefängnis. Diese schadhafte Haltung zu Land und Leuten – das wissen wir nach über 15 Jahren Kanzlerschaft – hat Angela Merkel fast nahtlos mit hinübergerettet in ihre Kanzlerschaft.

Impfstoffversagen ganz nach Plan Merkel
Angela Merkel für Deutschland und Europa? © Foto: Wikimedia Commons / Olaf Kosinsky

Trump: America first – Merkel: Deutschland zuletzt

von (Kommentare: 1)

Die Stunde der Not soll eingeläutet werden, weil Deutschland den Impfstoff später bekommt als andere. Und es gibt etliche, die heute schreien, wie unverschämt das ist. Solche Leute, die zuvor noch entsetzt von Zwangsimpfung gesprochen haben. Ein Paradoxon: Im Moment, wo bekannt wird, dass Impfungen aus Mangel an rechtzeitig reserviertem Impfstoff später passieren, werden Impfgegner zu wütenden Patrioten für den Impfstoff.

Altparteien teilen Julian Assange nicht mit der AfD
Demonstration zur Unterstützung von Assange © Foto: Wikimedia Commons / Elekhh

Julian Assange wird nicht ausgeliefert

von (Kommentare: 0)

Der 49-jährige Julian Assange wird vorerst nicht an die USA ausgeliefert. Das ist zunächst für viele Bürger auf der ganzen Welt eine gute Nachricht, aber noch mehr für den Betroffenen selbst, für seine Familie und seine Mitstreiter. Wer diese Mitstreiter im Einzelnen sind, dazu gleich mehr.

Armin Laschet entschuldigt sich für Kölner Massenvergewaltigung
Sexuelle Übergriffe in der Silvesternacht 2015 in Köln © Bildmontage: Pixabay / Cheyenne Reeves, adriannesquick

Scheinheilig: Armin Laschet entschuldigt sich für Kölner Massenvergewaltigung

von (Kommentare: 2)

Warum dauert es ganze fünf Jahre, bis sich einer der Hauptverant­wortlichen für die anhaltende Massenzuwanderung endlich für die Folgen entschuldigt? Es dauert bis zum Bundestagswahlkampf: NRW-Ministerpräsident Armin Laschet bitten nun 661 Opfern der Massenvergewaltigungen auf der Kölner Domplatte Silvester 2015 um Verzeihung. Nichts weiter als eine wahltaktische Maßnahme? Leider erweckt Laschet genau diesen Eindruck. Die Entschuldigung ist von den Opfern abzulehnen.

Keine Impfung? Keine Beatmung und kein Intensivbett!
„Lasst Euch impfen, oder verzichtet auf Beatmung.“ - Prof. Wolfram Henn © Foto: Pexels / cottonbro

Keine Impfung? Keine Beatmung und kein Intensivbett!

von (Kommentare: 3)

Eine schwerwiegende Entgleisung eines Mitgliedes des Deutschen Ethikrates erschüttert nicht nur Kritiker der Corona-Maßnahmen – sie ist geeignet die Fortsetzung der Tätigkeit dieses Mannes in diesem Rat in Frage zu stellen, ist geeignet die Arbeit des Ethikrates insgesamt in Frage zu stellen.