Strack-Zimmermann über Merz: „Wer vor Krieg geflohen ist, verhöhnt er als Sozialtourist. Heißt ein Junge Ali und nicht Sascha, beschimpft er ihn als Grundschul-Pascha."

Aber Strack-Zimmermanns Kritik an Merz war absolut richtig

Die Kriegsbraut der FDP geht dem Blackrock-Mann an die Granaten

von Alexander Wallasch (Kommentare: 2)

Friedrich Merz weigert sich beharrlich, die Ära Merkel aufzuarbeiten. Warum? Weil die Ampel die Politik Merkels fortsetzt und Merz hier koalitionsfähig bleiben möchte. Merz will Kanzler unter den Grünen werden.

War dieser Satz lediglich ein gut gemeinter, aber schlecht formulierter Aufruf zum Zusammenhalt der Bündnispartner, darüber hinaus womöglich aus dem Zusammenhang gerissen?

Deutsche Außenministerin beim Internationalen Strafgerichtshof angezeigt

Hat Annalena Baerbock ein „Verbrechen der Aggression“ begangen?

von Bertolt Willison (Kommentare: 4)

Bei der Debatte im Europarat über Panzerlieferungen an die Ukraine am 24. Januar sorgte besonders ein Satz der grünen deutschen Außenministerin Annalena Baerbock für Aufsehen. Nun sieht sie sich deswegen mit einer Anzeige der Partei „Die Basis“ beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag konfrontiert.

Ich sehe auf der gegenüberliegenden Seite keine Konsensbereitschaft. Hier feiert eine Klientel ihren absoluten Sieg nach dem langen „Gang durch die Institutionen“.

Was darf man sagen, was schreiben – und was haben wir verlernt zu sagen und zu schreiben?

Eine lautstarke Nachricht eines Freundes: Die Lage ist wirklich ernst

von Alexander Wallasch (Kommentare: 37)

Ein Kollege schenkt mir per E-Mail überdeutlich reinen Wein ein, als ich ihm unbestimmt, kaum greifbar und mutlos tastend etwas zu den Gräben in der Gesellschaft schrieb. Habe ich schon im Privaten verlernt, Klartext zu reden?

Marie-Agnes Strack-Zimmermann begeistert in Aachen als „Der kleine Vampir“

Marie-Agnes Strack-Zimmermann begeistert in Aachen als „Der kleine Vampir“

Karneval-Knallbonbon: Annalena singt im Leopardenkostüm „88 Schützenpanzer …“

von Bertolt Willison (Kommentare: 9)

Zum Brüllen: Unsere Außenministerin erhält in Aachen den „Orden wider den tierischen Ernst“, assistiert von einer FDP-Abgeordneten im blutrünstigen Gewande.

Die Fleischhauer-Blase ist noch einmal eine ganz besondere: Er ist der einzige Bewohner darin.

Links, zwo, drei - Der abgedriftete Journalist diffamiert aus der Hängematte heraus

Jan Fleischhauer ist der Friedrich Merz unter den Journalisten – Und beide sind Windbeutel

von Alexander Wallasch (Kommentare: 11)

Es war ja zu erwarten, dass der Spaßfeuilletonist des Focus auch noch seinen Senf zum Thema Hans-Georg Maaßen dazugeben muss. Der nie ganz ernst zu nehmende, langjährige Spiegel-Kolumnist Jan Fleischhauer macht sich in seiner Focus-Kolumne auf die verzweifelte Suche nach seinem persönlichen Selenskyj-Moment.

Männer, die durch Granaten zerfetzt im Matsch nach ihren abgetrennten Gliedern suchend für die Interessen anderer elendig verrecken.

Mein Tag begann in der Früh mit Diskussionen über Krieg und Frieden unter Frauen im Radio

Frauen an die Macht – Männer an die Front

von Toddn Kandziora (Kommentare: 12)

Frauen, Frauen, Frauen. Weiße Frauen, farbige Frauen, grüne, rote, gelbe, schwarze, blaue, farbige Frauen. Es kommt mir vor, als sehe ich im vergehenden Deutschland überproportional viele Frauen in Führungspositionen.

Weiterlesen nach der Werbung >>>

Ihre Unterstützung zählt

Mit PayPal

Der Elefant namens „Plötzlich und Unerwartet“ steht im Raum.

Stadionsprecher trauert um zu früh Verstorbenen

Präventive Klatsche gegen Impfschwurbler

von Bertolt Willison (Kommentare: 9)

Ein Mann ist gestorben. Sehr überraschend. Mit 57 Jahren. Ein ehemaliger Kollege ist traurig. So weit, so alltäglich.

Gesicht zeigen fällt einigen noch schwer: Die freiwillige Unterwerfung als Option

Wenn man sich für ein Symbolbild für die letzten drei Jahre entscheiden müsste, dann würde darauf wohl eine Maske zu sehen sein.

Trotz Lauterbach: Maskenpflicht deutschlandweit abgeschafft

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 9)

Gestern ist die Maskenpflicht in Bus und Bahn gefallen – zeitgleich erregt eine Meta-Studie der „Cochrane Library“ Aufsehen, die in ihrem Endergebnis die Schutzwirkung von Masken infrage stellt. Und damit auch die Maßnahmen der letzten Jahre. Nur Karl Lauterbach twittert: „Trotzdem sollte man freiwillig Maske tragen. Ich tue es auch.“

Die Freiburger Sektion der „Seebrücke“ hatte sich erst Anfang Juli 2018 gegründet, so schnell ging es dann unter Bürgermeister Martin Horn. 314 Städte und Kommunen sind mittlerweile diesen mephistophelischen Deal eingegangen

Geschäft mit Linksradikalen: Städte und Kommunen wollen „Sichere Häfen“ sein

Kriminelle Afrikaner bedrohen grünes Freiburg – Aber Sehnsucht nach Zuwanderung ist ungebrochen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 12)

Jetzt ist das Gejammer groß, das Wehklagen aus Freiburg trieft aus den überregionalen Gazetten. Aber für Mitgefühl der nach Selbstbekunden von Zuwanderungskriminalität geschundenen Freiburger ist hier kein Platz. Die grüne Hochburg macht gerade ihre eigenen schmerzhaften Erfahrungen, da sollte niemand stören.

Sie sehen aus wie unbeholfene dicke Schmetterlinge, sie regnen vom Himmel, sie heißen „Kinderkiller“ oder „Schmetterlingsminen“, sie amputieren Gliedmaßen, sie zerfetzen Kinderkörper, sie kommen auf beiden Seiten zum Einsatz.

Die militärische Bedeutung solcher Minen ist zu groß, um ganz darauf zu verzichten

Kein Geheimnis: Die Ukraine und Russland setzen im Donbass seit Jahren Antipersonenminen ein

von Alexander Wallasch (Kommentare: 5)

„Human Rights Watch“ hat den Einsatz von verstümmelnden Antipersonenminen im Ukrainekrieg auf die Tagesordnung gesetzt mit Fingerzeig Richtung Kiew. Allerdings ist der Einsatz solcher Minen im Donbass schon seit Jahren kein Geheimnis. Die USA ebenso wie Russland produzieren die geächteten Waffen nach wie vor (Stand 2020).

xxx

NewsGuard: Selbsternannter Wächter bewertet „glaubwürdigen Journalismus“ willkürlich

Echt mieser Diffamierungsversuch gegen EpochTimes Deutschland

von Alexander Wallasch (Kommentare: 7)

Das Medienbewertungsunternehmen NewsGuard hat zwei Ranglisten mit glaubwürdigen und unglaubwürdigen Nachrichtenwebsites mit großer Reichweite für das Jahr 2022 veröffentlicht. Die Epoch Times landet bei den Unglaubwürdigen auf Platz eins. Warum das so ist und was sich hinter NewsGuard verbirgt.

Der öffentlich-rechtliche Experte: „Es endet im letzten mit der Niederlage Russlands. (…) Solange Putin an der Macht ist, wird dieser Krieg weitergeführt werden.“

„Im Moment ist Strack-Zimmermann wohl die beste Sprecherin der Bundesregierung“

BR-Oberheeresbericht: „Die Bundesrepublik wird an der Ostfront der Ukraine verteidigt“

von Alexander Wallasch (Kommentare: 13)

Man kann die Kriegslüsternheit der deutschen Medieneliten kaum besser belegen, als mit einem „Experten“-Interview des Bayerischen Rundfunks zum Ukrainekrieg. Selten waren Schlafwandler so schrill und laut. Hier spricht einer der schrillsten Kriegstreiber von allen.

„Wenn wir weniger Emissionen produzieren, helfen wir damit allen. Nicht nur den Robben, sondern zum Beispiel auch allen anderen Tieren, die im Eis leben.“

Jetzt werden Eisbärmama und Eisbärkind von Münchner Schülern gerettet

Eisbären weinen nicht: Wie Klimaideologen Schülern Schuldgefühle machen

von Markus Helmreich (Kommentare: 7)

Die Übergriffigkeit der Klimaideologen kennt kaum noch Grenzen. Unsere Kinder sind dabei beliebtes Experimentierfeld, Konditionierung durch Schuldgefühle?

Wie bitte? Das Gericht stellt fest, dass es einen „nicht unerhebliche(n) Unterschied“ gäbe zwischen der Behauptung, Drosten hätte die Öffentlichkeit „gezielt getäuscht“ oder sich an einer „Desinformationskampagne“ beteiligt.

Ein deutlicher Hinweis: Die Kosten der drei Verfahren werden halbiert

Die Urteilsbegründung: Drosten wollte Wiesendanger zum Schweigen bringen – missglückt!

von Alexander Wallasch (Kommentare: 6)

Einer der renommiertesten Forscher zur Laborthese, Prof. Roland Wiesendanger, muss sich noch eine Weile länger mit dem Staatsvirologen Christian Drosten herumärgern. Jetzt kam die Urteilsbegründung im Berufungsverfahren.

Weiterlesen nach der Werbung >>>

Ihre Unterstützung zählt

Mit PayPal

Bereits 314 unterzeichnende Städte begehren das orangefarbene Seebrücke-Label „Sichere Häfen“. Dafür erklärten sie sich gegenüber „Seebrücke“ bereit, acht Forderungen zu erfüllen

Städte schmücken sich gern mit dem Label "Freie Häfen" - Aber dann sollen sie nicht jammern

Deutsche Städte und Kommunen gefangen zwischen Wohnungsnot und „Seebrücke“-Forderungen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 5)

Zwei Sachverhalte, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen: Zum einen gibt der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, gegenüber dem „Handelsblatt“ eine Alarmmeldung heraus, dass für Vertreter von Kommunen die Flüchtlingssituation kaum noch beherrschbar ist.

Jetzt will Ford in Köln tausende Stellen streichen. Traurig. In Deutschland ist das Klima für Industrie und deren Arbeitsplätze von grünen Auto-Feinden sehr verschlechtert worden.

Ich fahre gerne Maurer-Porsche

Der Individual-Verkehr im eigenen PKW wird verteufelt

von Jan-Heie Erchinger (Kommentare: 6)

Ich mag Autos. Ich bin mir sicher, dass man mit E-Fuels, also Kraftstoffen, die beispielsweise durch Strom mit einem möglichst hohen Anteil erneuerbarer Energien aus Wasser und CO2 hergestellt werden, eine ganze Menge hinbekäme in Richtung Dekarbonisierung bei Verbrennern.

Wie kommt Michel Friedman dazu, so einen Unsinn über meine Arbeit zu erzählen? Natürlich: Nur um einen noch größeren Unsinn über Hans-Georg Maaßen erzählen zu können!

Christoph Schlingensief über Michel Friedman: „Hauptsache Du hast Dich selber gern …“

Vorsicht: Diese Webseite steht den Reichsbürgern nahe – Sagt Michel Friedman, um Maaßen zu schaden

von Alexander Wallasch (Kommentare: 28)

Der Anwalt Michel Friedman gibt der Frankfurter Rundschau ein Interview, in welchem er Hans-Georg Maaßen als „Brandstifter“ bezeichnet und die Seite alexander-wallasch.de als ein „Publikationsorgan, das den 'Reichsbürgern' nahesteht“. Beides ist falsch.

„Das kommt von rechts, das ist so ein Gefühl" - Mit der Selbstsicherheit von neurechten Nazis: "Die Sprayer haben offensichtlich nicht gewackelt oder gezittert."

Neurechte Verwirrung aus der Spraydose – Die woke Angst vor falschem Frieden

Gegen den gerechten Krieg können nur Nazis sein

von Alexander Wallasch (Kommentare: 9)

Das ist ein weiterer Offenbarungseid der woken Ideologen in Politik und Medien: Die regierungsfreundliche „Berliner Zeitung“ zeigt sich verwirrt über Graffiti, die in der Hauptstadt gegen den Krieg sind.

EIne Genugtuung sicher nicht nur für den Gewählten

Herzlichen Glückwunsch

Dr. Hans-Georg Maaßen ist neuer Chef der WerteUnion

von Alexander Wallasch (Kommentare: 6)

Dr. Hans-Georg Maaßen ist zum neuen Chef der WerteUnion gewählt. Die polit-mediale Schmutz-Kampagne gegen seine Person in den letzten Tagen darf man als beste Wahlkampfhilfe werten, die Menschen haben es einfach satt, von einer woken Ideologie gegängelt zu werden.

 

Ich erkenne Deutschland in dieser Zeit nicht wieder. Es scheint sich in das diffuse Dunkel der Grausamkeit zu verziehen.

Dieser Krieg muss beendet werden

Hurrah – Endlich Krieg!

von Toddn Kandziora (Kommentare: 23)

Nun werden sie also doch rollen. Deutsche Panzerketten im Osten. Bundeskanzler Scholz erteilte diesen Mittwoch im Parlament die Freigabe für den Kampfpanzer Leopard 2. Um befindliche Gemüter wie meine Wenigkeit zu beruhigen, erklärte er in seiner Rede: „Wir sind keine Kriegspartei“.

In Zukunft wird der Bäcker sich beim Brotkauf Fragen gefallen lassen müssen wie: „Sind da Insekten drin?“

Die EU erlaubt Beimischung von Hausgrillenpulver in Lebensmittel

Acura-Kliniken Baden-Baden: Bei uns kocht nicht der Kammerjäger

von Bertolt Willison (Kommentare: 7)

Fleischesser blenden in unserer modernen Gesellschaft den Weg des Steaks auf ihre Teller lieber aus. Mit der neuen Grillen-Verordnung der Europäischen Union werden besonders Vegetarier und Veganer hierzulande vor neue Herausforderungen gestellt.

Schuld oder Unschuld sind auf geopolitischer Ebene Kategorien, die vor dem befleckten historischen Gewand einer jeden Nation in Beliebigkeit verschwimmen. Sie helfen nicht weiter.

Ein eindringlicher Appell auf Twitter

Mikado mit roten Linien: Ohne sofortige Verhandlungen endet der Ukraine-Krieg in einer Katastrophe

von Bertolt Willison (Kommentare: 6)

Europa steuert auf eine neue Apokalypse zu. Während Bundeskanzler Scholz die Lieferung von Leopard-Kampfpanzern in die Ukraine zugesagt hat, eskaliert Außenministerin Baerbock die dramatische Situation und redet offen von einem Krieg Deutschlands mit dem Aggressor Russland.

Die Vernichtung von Volksvermögen mit Dominoeffekt und demgegenüber pervers anmutende Gewinne für die Pharmaindustrie.

Ein Verdienstorden fürs Verdienen - Sahin und Co haben nur gemacht, was man sie hat machen lassen

Der mRNA-Raubzug der Bundesregierung übersteigt das Vorstellbare

von Alexander Wallasch (Kommentare: 16)

Hier stimmt einfach gar nichts mehr: Das Bundesgesundheitsministerium war bisher nicht bereit, vollumfänglich zu berichten, wie viel den Steuerzahler der mRNA-Wahnsinn am Ende kosten wird.

Teggatz: „Wir müssen kontrolliert wissen, wer ins Land kommt. Aber das passiert seit Jahren leider nicht.“

Polizeigewerkschaftsboss Heiko Teggatz exklusiv mit einer ersten Einordnung

Mann aus Gaza-Stadt soll im Zug ein Blutbad angerichtet haben: Zwei Tote – Viele Verletzte

von Alexander Wallasch (Kommentare: 14)

Wieder sind Menschen mitten in Deutschland einem Messerattentat zum Opfer gefallen. Der Täter tötete zwei Personen, weitere sind teils schwer verletzt. Die ersten Politiker haben bereits die hier üblichen Beileidsbekundungen ausgesprochen.

Die Reihen im Bereich der Spitzenpositionen der ukrainischen Führung haben sich überraschend zügig geleert.

Im Laufe nur weniger Tage hat Selenskyj etliche Mitglieder seiner Regierung verloren

Der Krieg hat die Korruption in der Ukraine zu einem Nebenkriegsschauplatz gemacht

von Tara Grimm (Kommentare: 7)

Dass die Ukraine in Sachen Korruption eines dieser ewigen Schmuddelkinder ist, das wissen die staatstragenden Medien schon seit geraumer Zeit.

Der zukünftige Vorsitzende der WerteUnion alle sieben Tage bei alexander-wallasch.de

Eine Empfehlung zum Nachlesen

Best-of Maaßen am Montag: Es geht um Deutschland

von Alexander Wallasch (Kommentare: 5)

Seit Juni 2022 spreche ich jeden Montag mit Dr. Hans-Georg Maaßen. Die beliebte Rubrik „Maaßen am Montag“ ist für immer mehr Leser ihre erste Orientierungshilfe in die Woche. Nicht selten fragen mich Bekannte schon am Sonntag: Was ist Maaßens Thema morgen?