Zu einer vor einer Dekade vergebenen Fußball-WM zu fliegen und pausenlos den Moralapostel raushängen zu lassen, finde ich absolut daneben

Raketen auf Polen und die Suche nach der Abschussrampe

Fanhansa Diversity Wins – Und was ist mit der Nationalmannschaft?

von Jan-Heie Erchinger (Kommentare: 8)

Zwei Themen treiben mich heute besonders um. Zum einen der Angriff auf Polen und zum anderen die Weltmeister der Moralisierung in ihrer Katar-WM-Heuchel-Show.

Wie kann es gelingen, den Diskurs zu erweitern und Menschen in ihrer Unsicherheit bei diesem sehr speziellen Thema abzuholen? Die Autoren haben einen möglichen Weg aufgezeigt.

Passen Impfschaden-Erzählungen unter den Weihnachtsbaum? Aber wenn nicht jetzt, wann dann?

„Vor der Impfung waren sie gesund“ – Geimpft, erkrankt, geschädigt

von Ulrike Stallbörger

Ein fünfköpfiges Team um die Autorin Andrea Drescher aus Österreich hat im ars vobiscum Verlag das Buch „Vor der Impfung waren sie gesund“ veröffentlicht – ein Zeitdokument von großer Brisanz, das sich mit dem Thema Impfschäden beschäftigt.

„Uns verbindet alle, was wir gemeinsam teilen. Wo Stille spricht und Worte schweigen“

Es ist schräg, es ist peinlich, es ist Lambrecht-Zeit bei der Bundeswehr

Die stärkste Waffe der Bundeswehr: Gegen den Feind ansingen

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 1)

Die Bundeswehr sollte vom hektisch bereitgestellten neuen 100-Milliarden-Etat dringend einen professionellen Imageberater engagieren. Sie sollte aber auf keinen Fall Geld in Musikvideos „Made by BW" investieren.

„Diese ideologischen Vorfeldorganisationen wollen ein anderes Deutschland und fördern die Migration, um die bestehende bürgerliche Gesellschaft zu dekonstruieren.“

Die Massenzuwanderung war eine moralische Erpressung durch linke Asyl-NGOs und ihre medialen Unterstützer

„Die Bürger wollen keine Masseneinwanderung zu ihrem persönlichen Nachteil“

von Hans-Georg Maaßen (Kommentare: 6)

Dr. Hans-Georg Maaßen am Montag über die Asylpolitik der Ampelregierung und über den vom ihm selbst formulierten Begriff der „Zangennarrative“ als Manipulationsinstrumente, mit denen man einen möglichen politischen Widerstand der Massen brechen will.

Mittlerweile beträgt die tägliche Döner-Produktion in Europa durchschnittlich 400 Tonnen. In Deutschland werden pro Sekunde rund sieben Döner verspeist.

Inflation katapultiert Fastfood in den zweistelligen Bereich

Döner knackt 10-Euro-Marke

von Martin Schwab (Kommentare: 1)

Frankfurt am Main ist nach München die teuerste Stadt Deutschlands, hier zu wohnen ist echter Luxus. Hier zu essen auch. Und wir reden nicht vom Gourmet-Schuppen mit Blattgold auf dem Kobe-Steak an Trüffelbutter-Soufflè. Nein, Preisschock auch beim Fastfood – erstmals kostet in Frankfurt am Main ein „Döner mit Alles“ ganze zehn Euro.

Alle würden am linken Arm eine Regenbogenbinde tragen, nach jedem Tor diverse Küsse austauschen und nach Spielende vor den Augen muslimischer Scheichs und der restlichen Welt ihre Höschen runterziehen, um ihre blanken Ärsche in Richtung der purpurnen Logen der Herrschenden dieser Welt zu präsentieren.

Toddn Kandzioras Wochenrückblick 45/2022

Gut ist, was gut sein darf

von Toddn Kandziora (Kommentare: 2)

Ich war die Woche das zweite Mal in diesem Jahr aus dem Haus. Wie im Sommer, beim ersten Mal, nur für wenige Tage. Nicht mal eine Woche. Vier Tage und drei Nächte waren es genau. Mit dem alten T4-Camper. Im Februar des nächsten Jahres wird der TÜV uns wohl scheiden.

Die deutschen Systemmedien im vollen Panik-Modus wegen der „Twitter-Befreiung“ von Elon Musk: So entsteht der Stürmer-Kommentar von Nils Dampz für die Tagesschau.

Ein öffentlich-rechtliches Lehrstück der Dehumanisierung Andersdenkender

ARD-Tagesschau holt NS-Rattenvergleiche aus dem Giftschrank der Reichsschrifttumskammer

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 7)

Eine Grenzüberschreitung, der man mit maximaler Verachtung begegnen muss. Wenn die Öffentlich-Rechtlichen in so einem Hass- und Hetzemodus angekommen sind, dann stehen die Alarmzeichen auf Dunkelrot.

Im Land der Schlaraffen sind die Herzen der Bürger, die eine rot-grüne Regierung erwählten, so offen wie seine Grenzen.

Toddn Kandzioras Wochenrückblick 44/2022

Deutschland ganz unten

von Toddn Kandziora (Kommentare: 1)

Hat schon mal jemand zuckerfreien Karamell probiert? Alkoholfreien Gin oder ein exportfreies, alkoholfreies Exportbier getrunken? Wusstet ihr, dass vegane Lederpeitschen derzeit im Trend knallen? Das sind einige der Dinge, bei denen ich heute nicht mitkomme. Dinge, die ich nicht verstehe. Und brauche schon mal gar nicht.

Pull, Pull, Pull ist nicht zwingend gut für Menschen. Das alles zeigt uns auf: Gut gemeint ist noch lange nicht wirklich gut in den Auswirkungen, sondern oft genug konkret schlecht.

Es wäre gut und menschenfreundlich, wenn der Sumpf der Schlepperindustrie trockengelegt würde.

Beendet endlich die Pull-Faktoren: Schleppen auf dem Mittelmeer ist kein Kavaliersdelikt

von Jan-Heie Erchinger (Kommentare: 3)

Gut gemeint ist noch lange nicht wirklich gut in den Auswirkungen, sondern oft genug konkret schlecht. Wie ich darauf komme? Die Tagesschau meldete gestern anklagend und völlig unkritisch im Stil eines NGO-Werbespots über das NGO-Schiff „Humanity 1“, dass die italienische Regierung die Häfen geschlossen hält.

Bin ich weiß oder bunt? Finsterer Menschenfeind oder Erlösergestalt?

Unser Autor isst seine Erbsensuppe auf dem Pfauenthron

Bin ich noch Person of Color oder schon ein weißes Arschloch?

von Parviz Amoghli (Kommentare: 3)

Der deutsche Autor und Publizist Parviz Amoghli hätte gerne Gewissheit, wo er steht. Geht er noch als Person of Color durch oder hat er sich diesen Mehrwert zwischenzeitlich versaut?

Man möchte den konventionellen Kitas Glückwünsche aussprechen, diesen üblen Ärger von der Backe zu haben. Aber dadurch sind die Kinder noch nicht geschützt.

Skandal um erste Regenbogen-Kita in Berlin: Ringelkiez mit Anfassen?

Kindesmissbrauch ist ein Verbrechen – Ihn schon im Keim zu bekämpfen, ist erste Bürgerpflicht

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 1)

Überall wird Regenbogen geflaggt. In Berlin geht es jetzt den Kleinsten an den Kragen: Die Pläne einer Kita in Berlin wecken üble Vorahnungen. Wenn die Gesellschaft jetzt nicht handelt, werden Kinder zu Opfern. Und Erwachsene, die diesen Wahnsinn stillschweigend dulden, machen sich mitschuldig.

Rückwirkend klingt das tatsächlich wie die Keimzelle der Labor-These, wenn auch unfreiwillig. Denn wenn die Argumente der Fledermaus-Freunde stimmen, bleibt eigentlich nur die Laborthese übrig.

Fledermaus als Sündenbock?

Batmans Anwälte: Kleintierverein schon 2020 Vorreiter der Laborthese

von Gaia Louise Vonhof

Jedem Tierchen sein Pläsierchen: Was so viel heißt wie jeder nach seinem Interesse, seiner Art oder seinem Geschmack, frei nach einer 1888 erschienenen Gedichtsammlung.

Wer uns immer suggeriert, es gäbe gute und schlechte Wissenschaft, sollte wirklich noch mal zur Schule gehen.

Jemand, der ohne Abschluss was draufhat, imponiert mir mehr, als jemand, der mit Abschluss langweilt

Unsere Eliten: Ohne Berufsabschluss mit zweierlei Maß gemessen

von Jan-Heie Erchinger (Kommentare: 3)

Natürlich gibt es fähige Leute, die keine Berufsausbildung abgeschlossen haben. Manchen sind Abschlüsse einfach egal, andere haben heftige Prüfungsängste, wieder andere langweilen sich schnell, haben kein Interesse, tiefer in bestimmte Themen einzutauchen.

Das Gesundheitsministerium bestätigt, dass die „aktuelle STIKO-Empfehlung zu einer zweiten Auffrischimpfung (...) auch Erwachsene ab 18 Jahren mit einem Body-Mass-Index größer als 30“ umfasst.

Ausgeboostert? STIKO will keine vierte Impfung für alle

Karl Lauterbach entdeckt die Dicken als Abnehmer für seinen mRNA-Kellervorrat

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 2)

Schert die STIKO aus? Jedenfalls hat STIKO-Chef Mertens jetzt geketzert, dass „die Impfung keinen längerfristigen Schutz vor einer Corona-Infektion bietet, nur vor schweren Verläufen“, weshalb seitens der Ständigen Impfkommission (STIKO) die Impfempfehlung nicht ausgeweitet werden soll.

Wer den „Bären“ mit der Lanze kitzelt, sollte den viel gefährlicheren „Drachen“ in seinem Rücken nicht aus dem Blickwinkel verlieren.

Während der Westen Russland in die Knie zwingen will, setzt China zum großen Sprung an

Bär und Drache – Essen wir morgen alle frierend mit Stäbchen?

von Gregor Leip (Kommentare: 1)

Während sich der Westen wirtschaftlich und militärisch gegen den immer kraftloseren Bären positioniert, um die Ukraine vor Russland zu beschützen, bläht sich im Rücken der Allianz der chinesische Drache zu bedrohlicher Größe auf.

Eine Antwort: "Hmm, warum sollte man eine Partei mögen, die sämtliche Werte, die zu ihrer Gründung geführt haben, regelmäßig verrät?"

Lehrstunde für die Grünen auf Twitter: 3000 knackige Antworten auf eine Frage, die besser ungefragt geblieben wäre

„Was treibt Menschen dazu, uns Grüne so sehr zu hassen?“

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 7)

Eileen hat gerade mal 800 Follower, recht wenig im Vergleich zu den 3000 Antworten, die sie auf die Frage bekam, was die Menschen dazu treiben würde, die Grünen so sehr zu hassen.

„Die Deutschen zerstören derzeit wissentlich und willentlich ihre eigenen Lebensgrundlagen“

"Der deutsche Ökosozialismus führt notwendigerweise zu Armut und Rückständigkeit"

von Hans-Georg Maaßen (Kommentare: 3)

Wohin geht die Reise für Deutschland? Dr. Maaßen wirft heute einen kritischen Blick auf die Pläne der „öko-sozialistischen“ Regierung, wie er sie nennt. Was ist dran am neuen deutschen Öko-Wesen, wird die Welt daran genesen?

Was wir seit dem Regierungsantritt der Grünen erleben, das ist ein Rollback aller Anstrengungen, die es zur Verhinderung eines beschleunigten Klimawandels dringend gebraucht hätte.

„Ein Segen für unser Land, wenn diese Partei möglichst bald wieder aus der Bundesregierung verschwinden würde"

Für Sahra Wagenknecht sind die Grünen die verlogenste und gefährlichste Partei im Bundestag

von Bertolt Willison (Kommentare: 3)

Große Aufregung. Kurz vorm Wochenende veröffentlichte Sahra Wagenknecht ein mehr als zwanzig Minuten langes Video mit Sätzen, die man selbst von der wortmächtigen und angriffslustigen Linken-Politikerin in dieser Deutlichkeit noch nicht gehört hat.

„Niemals werde ich den Moment vergessen, als meine Mutter mit einer Maske im Gesicht und merklich abgemagert im Rollstuhl auf der anderen Seite des Fensters erscheint und hemmungslos beginnt zu schluchzen, als sie mich sieht.“

Erst in diesem einen Moment wurde meiner Mutter bewusst, wie groß ihre Einsamkeit war

Corona im Heim: „Ich habe ihr versprochen, dass ich bis zum Schluss bei ihr bleibe“

von Ulrike Stallbörger (Kommentare: 13)

Ein Text gegen das Vergessen. Diese Schilderung aus einem Alten- und Pflegeheim – später aus dem Krankenhaus – endet mit dem Tod der Mutter. Die Tochter schickt diese herzzerreißende Geschichte als Chronik und Appell in die Welt.

Es ist die blaue Pille, die uns in die schöne, neue Welt versetzt. Eine Welt, in der wir unempfindlich gegen das sind, vor dem wir uns fürchten.

Toddn Kandzioras Wochenrückblick 42/2022

Der rosa Elefant in uns

von Toddn Kandziora (Kommentare: 5)

Ein riesiger rosa Elefant hockt über dieser Welt und verrichtet sein dreckiges Geschäft. Doch die wenigsten können oder wollen ihn sehen.

Der gelb-blaue Zwerg und seine Freunde aus dem Abendland stellten sich dem Aggressor entgegen und verteidigen seitdem heldenhaft die Ukraine und überhaupt die westlichen Werte insgesamt

Sevim Dagdelen (Die Linke): Deutschland am Boden, Russland macht Milliardengewinne

Ist Putin nur böse oder auch sehr schlau?

von Bertolt Willison (Kommentare: 5)

Wir nehmen jetzt einfach mal an, dass der böse Wladimir den guten Wolodymyr bei Nacht und Nebel überfallen hat. Ganz plötzlich, niemand konnte damit rechnen. Pure Expansionslust war sein Ziel.

Nach Angaben der Experten der EMA hätten Studien gezeigt, dass auch Babys und Kleinkinder bei einer sehr geringen Dosis vor einer Infektion geschützt würden.

mRNA-Stoff schon ab sechs Monaten empfohlen – Spritze für Babys

EMA macht Weg frei für Impfen von Säuglingen – Rote Linie für viele überschritten

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 6)

Die EU-Arzneimittelbehörde EMA hat den Weg geebnet für zwei mRNA-Stoffe für Babys ab sechs Monaten. Ein Jackpot also für Pfizer/Biontech beziehungsweise Moderna.

Laut Bericht zeigen sich eklatante negative Trends in den Basiskompetenzen. Zusammengefasst könnte man durchaus sagen, Deutschland wird immer dümmer – oder besser: bildungsresistenter.

Deutschland muss nachsitzen: Studie zeigt deutlichen Abwärtstrend

Krasser Bildungsnotstand: Viertklässler können weder Mathe noch Deutsch

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 2)

Im Fünfjahres-Rhythmus wird die IQB-Studie zum Bildungstrend veröffentlicht. Jetzt sind die Ergebnisse von 2021 erschienen: Bei Viertklässlern haben sich Mathe- und Deutschkenntnisse noch einmal massiv verschlechtert.

Der Ausdruck „Experte“ hat es verdient, alternatives Unwort des Jahres zu sein

Die Opfer der Diffamierungskampagnen müssen Wiedergutmachung erfahren

von Hans-Georg Maaßen (Kommentare: 3)

Dr. Maaßen am Montag über Stiftungen und ihren Einfluss, über Experten und über die Frage, was sein wird, wenn dieser Spuk einmal vorbei ist.

"Lieber Karl Lauterbach, wir sind eine psychosomatische Fachklinik und Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg und behandeln mit unserem Konzept erfolgreich long covid und das Fatigue-Syndrom. Aber bei ihrem Krankheitsbild …"

Einer muss ja den Anfang machen – dachte sich vielleicht der mutige Boss der Acura Kliniken

Deutschlands Kliniken erheben sich gegen Lauterbach – Jedenfalls in Baden-Baden

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 2)

Ist das ein Fake? Das war die erste Frage, als ich den geteilten Beitrag der Acura Kliniken Baden-Baden im Facebook-Post eines Freundes sah. Der kommentierte: „In Baden-Baden gibt's noch vernünftige Mediziner, die sich nicht einschüchtern und erpressen lassen.“

Wie konnte es so weit kommen? Wie kann es sein, dass eine Minderheit im Land bestimmt, wo es für die Mehrheit lang zu gehen hat?

Toddn Kandzioras Wochenrückblick 41/2022

Ein Leben abseits der guten Gesellschaft

von Toddn Kandziora (Kommentare: 9)

Ich halte jetzt einen Moment die Luft an, lausche dem Schlag meines Herzens und versuche, soweit mir dies in meinem unter Beschuss stehenden Hochfrequenzbereich möglich ist, ehrlich zu sein.

... kein überzeugendes oder gar evaluiertes Ergebnis, warum gerade hier das Infektionsgeschehen anders oder gefährlicher sein soll als zum Beispiel im Büro oder in der Oper.

Masken auf! Entgegen “Common Sense” und Wissenschaft – Hauptsache Gehorsam

Dieser willkürliche Unsinn muss endlich aufhören: In Berlin kommt wieder Maskenpflicht im Einzelhandel und Museen

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 3)

Der „heiße Herbst“ ist im Anmarsch. Er kommt zusätzlich zu Inflation, Krieg und Energiekrise um die Ecke. Und im Gepäck hat er die mit der Verschärfung der Corona-Maßnahmen. In Berlin wird jetzt wieder die Maskenpflicht eingeführt, und Gesundheitssenatorin Ulrike Gote hofft, dass es schnell passiert