Deutschland wird heute von Menschen regiert, die den Rechtspositivismus als Blankovollmacht ansehen, Staat und Gesellschaft im Sinne ihrer Ideologie umzugestalten, denn wer die Macht hat, hat das Recht.

Zeitalter des Rechtspositivismus: Vom Verlust der Verbindung zwischen Recht und Gerechtigkeit

Ein Gesetz ist ein Gesetz, aber nicht immer Recht

von Hans-Georg Maaßen (Kommentare: 5)

Nationalsozialismus und Sozialismus wären ohne Juristen nicht möglich gewesen. Sich damit zu beschäftigen, lohnt auch heute, da die im 19. Jahrhundert entwickelte juristische Lehre, die diesen totalitären Herrschaftsformen die Macht gegeben hatte, auch heute noch absolut dominant ist und das Denken der Masse der Bevölkerung beeinflusst.

Keine neue Erkenntnis: Frauen sind keine Männer, auch beim Fußball nicht.

Das gegenderte Sommermärchen 2022

Ladies first: England schlägt Deutschland in Wembley mit 2:1 nach Verlängerung

von Bertolt Willison (Kommentare: 2)

Die Fußball-Europameisterschaft der Frauen ist zu Ende gegangen mit einem Finale vor über 87.000 Zuschauern, wie man es sich von der Konstellation her nicht besser hätte vorstellen können.

Zu viele neue Verordnungen, Anordnungen und Gesetze sind wie gemacht dafür, aus Deutschland ein angedachtes Buntland zu kreieren.

Toddn Kandzioras Wochenrückblick 30/2022

Deutschland gefangen im grünen Streckbetrieb

von Toddn Kandziora (Kommentare: 4)

Das Wort zum morgigen Sonntag könnte „Gasumlage“ heißen. Oder „kulturelle Aneignung“. Vielleicht auch „Streckung“. Ihr wisst schon. So wird heute von gewissen Politiker*innen (!) die Verlängerung der Laufzeit der letzten drei noch Strom liefernden Atomkraftwerke des Landes genannt.

Er würde nur wenige Vokabeln verwenden, die apokalyptisch sind, sagt Lauterbach, aber manchmal müsse man die Dinge beim Namen nennen.

Der apokalyptische Reiter trägt Maske

Kubicki befürchtet das Schlimmste von Lauterbach: „Das wahrscheinlichste Szenario von allen“

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 2)

Fast möchte man schon lachen. Oder heulen. Oder einfach nur noch gähnen angesichts solcher, über die letzten Jahre redundant gewordenen Schlagzeilen, die Gesundheitsminister Lauterbach von den Systemmedien geschenkt bekommt. Wie jetzt von Bild, die sich zum Panik-Sprachrohr des Gesundheitsministers aufschwingt und ins Sommerloch hineintitelt: „Lauterbach fürchtet schweren Corona-Herbst: ‚Müssen auf eine Killer-Variante vorbereitet sein‘.“

Hat eigentlich schon mal jemand geschaut, ob es überhaupt Pflegekräfte unter den bei uns Schutz suchenden Ukrainern gibt, die bereit wären, uns in den Krankenhäusern und Altenheimen zu unterstützen?

Corona-Narrative fallen wie Dominosteine – Wind of Change oder Nebelkerzen?

Chef der Krankenhausgesellschaft (DKG) fordert Aussetzung der Impfpflicht

von Bertolt Willison (Kommentare: 1)

Kehrt endlich Vernunft ein in die deutsche Corona-Debatte? Noch pfeift der Kessel nur leise. Doch der Druck steigt. Nicht mehr jedes blöde Narrativ lässt sich problemlos durchwinken. Zunehmend schwieriger für den polit-medialen Komplex wird es, die Kritiker der Corona-Maßnahmen zu diffamieren. Auch die Bevölkerung begreift mehr und mehr, von welchen – höflich ausgedrückt - Dilettanten sie regiert wird.

Das Chancen-Aufenthaltsrecht macht das gesamte Asylverfahren zur Farce: Egal wie das Asylverfahren ausgegangen ist und ob es überhaupt beendet wird, der Ausländer kann hierbleiben.

Ampel schafft „fließenden Übergang“ von illegaler Einwanderung in deutsche Staatsangehörigkeit

Aufenthaltsrecht für alle!

von Hans-Georg Maaßen (Kommentare: 3)

Immer dann, wenn die Zahl der illegalen Ausländer in Deutschland zu groß wurde, weil sich die verantwortlichen Politiker nicht um die Abschiebung kümmerten oder weil die Abschiebungen wegen restriktiver Vorschriften nicht möglich wurden, kamen sie in der Vergangenheit auf die Idee, den Aufenthalt dieser Personen zu legalisieren.

„Offensichtlich liegen der Bundesregierung Informationen vor: Frau Baerbock scheint einen Volksaufstand gegen die Maßnahmen der Bundesregierung für realistisch zu halten und Angst davor zu haben.“

„Ein Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung wäre von den herrschenden Parteien verursacht“

Hans-Georg Maaßen über Baerbocks öko-sozialistische Religion und andere Klima-Mullahs

von Hans-Georg Maaßen (Kommentare: 7)

Dr. Hans-Georg Maaßen beantwortet im Exklusiv-Interview mit alexander-wallasch.de die wichtigsten Fragen zu aktuellen Äußerungen der deutschen Außenministerin. Die Kurzanalyse des Präsidenten des Bundesverfassungsschutzes a.D. ist beunruhigend:

Unter Psychotherapeuten gibt es einen Konzept-Spruch, der hier gut passt: Was man versucht zu unterdrücken, kommt auf der anderen Seite als Monster hervor.

Generalverdacht: Gaspreis-Demonstranten vorab von Framing-Faeser kriminalisiert

So gefährlich ist Nancy Faeser: Radikalisierte Sozialdemokratin diffamiert pauschal Bürger

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 7)

Bundesaußenministerin Baerbock fürchtet „Volksaufstände“ wegen steigender Gaspreise oder dem völligen Ausbleiben des Rohstoffes. Innenministerin Nancy Faeser liefert das passende Framing gleich mit und droht schonmal undemokratische Lösungen zur Vermeidung von Protesten an.

Ist es nicht von Vorteil, sich mit Kritik über heutiges Ungemach zurückzuhalten? Nicht ohne Grund versteckte ich meine Kritik, meinen Ärger vermehrt „zwischen den Zeilen“.

Heinz war Deutscher – Mach‘s gut Heinz – Du warst ein Guter!

Das alte Haus wird abgerissen

von Toddn Kandziora (Kommentare: 5)

Gleich gehe ich mit dem Hund vor die Tür. Bevor es draußen zu warm wird. Laut ist es schon jetzt. Sehr laut ist es an diesem Morgen. Seit sieben Uhr sind Bauarbeiter mit schwerem Gerät dabei, das Haus von gegenüber abzureißen. Das Haus von Heinz. Heinz, der immer so laut lachen konnte, dass es einen oft zum Mitlachen zwang.

Kein Aufschrei, kein Protest – still und heimlich wird diese rechtssicher gemachte Selbstbedienungsmentalität hingenommen

Der Bürger soll den Gürtel enger schnallen, während die Party für die Bürokraten erst richtig losgeht

EU-Gehälter plus 8,5 Prozent: 60.000 Mitarbeiter bekommen Sahne auf die Buttercremetorte

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 1)

Von einer Lohnerhöhung träumen viele, andere sind froh, wenn sie überhaupt noch einen Job haben und backen sprichwörtlich kleine Brötchen. Aber jene 60.000 Mitarbeiter, welche in Brüssel die Brötchen vermessen und ihre Größe bestimmen, finden nichts dabei, sich Jahr für Jahr einen obendrauf einzuschenken.

Wer neuerdings im diplomatischen Dienst Karriere machen will, muss jetzt weder den Wissenstest bestehen noch den psychologischen Test durchlaufen, um seine Eignung zu beweisen.

Das Ende der Diplomatie – Deutschland macht sich international zum Hein

Baerbock verbaerbockt deutsche Diplomaten – Zwangsanpassung an eigenes Unvermögen

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 4)

Die Anforderungen für Diplomaten wurden vom Auswärtigen Amt modifiziert, im Klartextsprech: nach unten hin angepasst. Wer von jetzt an im diplomatischen Dienst Karriere machen will, muss weder den bisher obligatorischen Wissenstest bestehen noch den zuvor geforderten psychologischen Test durchlaufen, um seine Eignung für diesen verantwortungsvollen Staatsdienst zu beweisen.

Die eigentliche Gewissheit, die sich aus den zu entsorgenden Impfdosen ergibt: Das Ablaufdatum der Verantwortlichen ist überschritten. Diese Politik ist zur Gefahr geworden.

3,9 Millionen Dosen Impfstoff für die Tonne – Lauterbach wäscht Hände in Unschuld

Impfstoff-Fehlkäufe: Eingekauft – Abgelaufen – Weggeschmissen

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 3)

Ende 2021 hatte die Bundesregierung 554 Millionen Impfdosen bis 2029 bestellt beziehungsweise bei den Vakzin-Herstellern die Vorhaltung von Impfstoffen vorfinanziert. Seit dieser Bestellung sind insgesamt 3,9 Millionen Dosen "auf unterschiedlichen Stufen der logistischen Lieferkette" einfach verfallen, teilte das Bundesgesundheitsministerium auf eine parlamentarische Anfrage des Bundestagsabgeordneten Stephan Pilsinger (CSU) hin mit.

Hans-Georg Maaßen erinnert sich an die Anfänge der Verwerfungen um Deutschland und geht dabei zurück bis zu Helmut Kohl. Die FDP hat sich für Maaßen dem woken grünen Öko-Sozialismus längst ergeben.

„Mir scheint, dass dem FPD-Chef das Rückgrat gebrochen worden ist“

Hans-Georg Maaßen: „Lindners FDP unterstützt die öko-sozialistischen Wunschvorstellungen der Grünen“

von Hans-Georg Maaßen (Kommentare: 4)

Die Projekte, die Frau Merkel vertrat, hatten für den ehemaligen Chef des Bundesverfassungsschutzes mit der CDU nichts zu tun: Die völlige Aufgabe der Kontrolle der illegalen Einwanderung nach Deutschland, die faktische Einschränkung der freien Meinungsäußerung – auch innerhalb der Partei – durch Cancel-Culture und Deplatforming, die Aushebelung der sozialen Marktwirtschaft unter dem Vorwand des Klimaschutzes und die unglaubliche Einschränkung von Grund- und Bürgerrechten durch Merkels Coronapolitik und vieles mehr.

Das wird nicht passieren, sagen Sie. Was ist alles passiert in den letzten fast zweieinhalb Jahren? Können wir noch etwas ausschließen?

Mobilmachung, Einzugsbefehl, Tränen, Tod – Wird das alles noch kommen?

„Nein, meine Söhne geb’ ich nicht“

von Bertolt Willison (Kommentare: 4)

Zwei wundervolle Söhne haben wir, 25 und 20 Jahre jung. Im wehrpflichtigen Alter, sagte man damals. Bevor die Wehrpflicht abgeschafft wurde. Weil Deutschland nie mehr mobil machen wird, dachten wir. Die Freiwilligen werden freiwillig in die Auslandseinsätze geschickt und verteidigen uns am Hindukusch, sind dann selbst schuld, dachten wir. Und fühlten uns sicher in unserem satten Deutschland.

Und Flugreisen kannte man nur als Fragezeichengewinn aus Rudi Carells Show „Am laufenden Band“ im Ersten. Die kam gleich nach dem Familienbad.

Toddn Kandzioras Wochenrückblick 28/2022

Die Babyboomergeneration wird es schon machen …

von Toddn Kandziora (Kommentare: 8)

Geht es Ihnen ähnlich? Das Aufstehen am Morgen fällt in dieser gemeinsamen Endzeit von Tag zu Tag irgendwie schwerer. Hören sie ebenfalls schon die morschen Knochen knacken, wenn sich diese nach unruhiger Nacht aus dem Bett zu erheben versuchen, um sich mühsam durch den kommenden Tag zu klappern?

Lauterbach behauptete anfangs, die Corona-Impfung sei „nebenwirkungsfrei“, ruderte aber inzwischen zurück: Die Impfschäden müssen besser untersucht werden, forderte er auf Twitter.

Long Covid oder Long Impfung oder Long Irgendwas – Minister im Ausnahmezustand

Politiker-Pandemie der Geimpften – Corona bei Habeck, Baerbock, Buschmann

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 6)

Schlechte Nachrichten für alle, die immer noch glauben, dass die Impfung oder gar das Serien-Impfen sie vor einer Corona-Erkrankung, egal mit welchem Verlauf, schützen würde, oder sie vor langfristigen Schäden wie durch Long Covid bewahren könnte: Diese Impfstoffe halten nicht das, was versprochen wurde.

„Die Sanktionen treiben die Weltmarktpreise in die Höhe und spülen Putin Milliarden-Mehreinnahmen in die Staatskasse, sie stoppen den Krieg in der Ukraine nicht, ruinieren dafür die Bürger und die Wirtschaft in Deutschland."

„Schluss mit Gaga-Diskussionen, die vom Kernproblem ablenken"

Für Sevim Dagdelen eine Absurdität: Licht aus am Brandenburger Tor und Berliner Fernsehturm wegen Gasmangel

von Bertolt Willison (Kommentare: 2)

Sevim Dagdelen von der Partei „Die Linke“ fällt mitunter mit Positionen auf, die mit dem offiziellen Kurs ihrer Partei anecken. Ihre Posts in den Sozialen Medien lassen dabei an Deutlichkeit keine Wünsche offen. Wem Wagenknecht und Lafontaine eine Brücke hin zu den Linken gebaut haben, der hat womöglich auch mit Dagdelen Schnittmengen.

Moralisch ist das drei Etagen unter dem Gully. CSU-Generalsekretär Martin Huber meint zu den Maskendeals seiner Unionskollegen: „Juristischer Freispruch macht moralische Schuld nicht wett."

„Nicht strafbar gemacht“: Sauter und Nüsslein dürfen Maskendeal-Millionen behalten

Freispruch für bayrische Moral-Bankrotteure: Masken-Mafia ist gar keine Mafia

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 2)

Dass Recht und Gerechtigkeit auf unterschiedlichen Blättern Papier stehen, ist eine Binsenweisheit. Und auch Rechtsprechung und Gerechtigkeitsempfinden. Letzteres dürfte nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) bei vielen Bürgern empfindlich getroffen sein, denn die CSU-Politiker Georg Nüßlein und Alfred Sauter verlassen frei und gewissermaßen entlastet, dafür mit prall gefüllten Maskendeal-Konten den Gerichtssaal.

Bundeskanzler Olaf Scholz stimmte die Menschen in Deutschland Anfang Juli auf eine langanhaltende Krise mit hohen Preisen ein. Und er betonte, dass diese Krise nicht in wenigen Monaten vorübergehen werde.

Bundesregierung hat Kontakt zum Bürger verloren – brutale Schere zwischen Macht und Machtlosigkeit

Warmer Geldregen für Politiker – kalte Duschen für die Deutschen

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 3)

Welches Recht haben eigentlich Politiker, zu bestimmen, ob oder wer wie lange zu duschen hat, oder auch, ob man verarmen soll? Ich würde sagen, dieses Recht haben sie nicht. Und schon gar nicht die Aufgabe.

Novak Djokovic und Elena Rybakina gewinnen Wimbledon. Die Presse empört sich über den Sieg der verkleideten Russin. So war das nicht geplant.

Skandal im Tenniszirkus

Ungeimpfter und Russin gewinnen Wimbledon

von Bertolt Willison (Kommentare: 4)

Vor drei Jahren wäre kein Journalist auf die Idee gekommen, einen Artikel zu diesem Thema zu schreiben. Und wenn, hätte jeder Chefredakteur zumindest auf eine Änderung der Überschrift gedrungen. Zu diskriminierend. Doch die Erde musste sich nur dreimal drehen, um aus den Zentrifugen zu geraten. Alles ist möglich inzwischen.

Unter anderem titulierte Andrij Melnyk den deutschen Bundeskanzler als „beleidigte Leberwurst“. Eine unerträgliche Übergriffigkeit gegen Kritiker der Kriegseskalation.

Deutschland verpasst Gelegenheit, den übergriffigen Andrij Melnyk zur "Persona non grata" zu machen

Pöbelnder ukrainischer Botschafter von Selenskyj zurückgepfiffen

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 2)

Schon seit über einer Woche gab es Gerüchte dazu, jetzt ist es offiziell. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat den Botschafter der Ukraine in der Bundesrepublik Deutschland, Andrij Melnyk, entlassen und zurückbeordert – mutmaßlich ins Außenministerium nach Kiew.

Wo, bitte, sollen bei 100 Prozent geimpfter Portugiesen denn überhaupt die Ungeimpften herkommen, von denen wiederrum 10 Prozent – frei nach Lauterbach – sterben?

Die Sehnsucht eines verwirrten Bundesministers nach Herbstlockdown und Impfpflicht

Zahlendreher Lauterbach macht Parlament und Bürgern eine lange Nase

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 4)

Zunächst einmal macht der aktuelle Lagebericht vom Robert Koch-Institut (RKI) Hoffnung auf weitere Entspannung der Corona-Lage. Und er hat das Potenzial, den Bundesgesundheitsminister als Verbreiter von Falschinformationen zu entlarven.

Menschen, die Kritik äußern, ob im Bundestag, in Medien oder auf der Straße, werden entlassen, ausgegrenzt, denunziert oder diskriminiert. Kritikern werden Konten gekündigt.

Toddn Kandzioras Wochenrückblick 27/2022

Olaf Scholz hat einen Plan – Den hatte die Olsenbande auch immer

von Toddn Kandziora (Kommentare: 3)

Die Arbeiter-Situation

„Ich bin nicht mehr stolz darauf, deutsch zu sein. Inzwischen schäme ich mich sogar Deutsche zu sein. Wegen denen da oben, wegen denen ich auszubaden habe, was die verbockt haben. Die machen doch das Land kaputt.“

Nach dem neuen Gesetz müssen dann keine Gutachten mehr zur sexuellen Identität oder ein ärztliches Attest als Voraussetzung für eine solche Änderung vorgelegt werden.

„Verfestigtes Selbstverständnis“ oder vielleicht doch induziertes Irrsein?

Bundesbahn verliert Klage: 1.000 Euro Strafe wegen nicht genderneutraler Ansprache

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 2)

Gender-Gaga: Die Bahn zahlt 1.000 Euro Strafe wegen Diskriminierung und muss ihr Buchungssystem genderneutral nachrüsten. Derweil bereitet die Ampel den Weg für ein neues Selbstbestimmungsgesetz vor, mit dem dann jeder im Jahrestakt ganz leicht ein neues Geschlecht annehmen kann. Wo führt das wohl hin?

„Es gab eine Vielzahl weiterer überzeugender Argumente, die wir allesamt durch Studien und Zahlen belegt haben.“

Gericht entscheidet: Deutsche Soldaten müssen sich mit mRNA-Stoffen impfen lassen

RA Beate Bahner zum Urteil in Leipzig: „Heute ist für mich ein dunkler Tag für Deutschlands Rechtssystem“

von Bertolt Willison (Kommentare: 4)

Mit einem irritierenden, aber von vielen Impf- und Corona-Maßnahmen-Kritikern leider auch erwarteten Urteil hat ein hohes deutsches Gericht gegen die klagenden Soldaten entschieden, die sich nicht vom Arbeitgeber Bundeswehr mit mRNA-Stoffen impfen lassen wollten

Das Welcome-Zelt am Berliner Hauptbahnhof: Ankömmlinge aus der Ukraine und nicht nur die – jeder in der ersten Anlaufstelle bekommt den vollen Willkommens-Service.

Ein Vormittag als „Gutmensch“ im Welcome-Center: Ein ungefilterter Erfahrungsbericht

Hauptsache helfen – Plötzlich Ersthelfer für ukrainische Flüchtlinge am Berliner Hauptbahnhof

von Gaia Louise Vonhof

Im Minutentakt gebe ich einzeln verpackte Damenbinden aus, neben mir reicht mein Ex-Chef im Akkord Kaffee und Tee über den Tresen. Was hat mich nur hierher verschlagen, frage ich mich selbst, und mich zum freiwilligen Helfer für ukrainische Flüchtlinge im Welcome-Zelt am Berliner Hauptbahnhof gemacht?

Es ist ein Kunststück der Manipulation und Repression, Menschen dazu zu bringen und dazu zu zwingen, das, was sie sehen, als Lüge zu bezeichnen, und die Lüge als Wahrheit.

Wieso haben wir diesen Frontalangriff auf die menschliche Vernunft nicht abgewehrt?

Die Dummen sind Deutschlands Untergang

von Hans-Georg Maaßen (Kommentare: 4)

An der Berliner Humboldt-Universität sollte im Rahmen der traditionellen „Langen Nacht der Wissenschaften“ eine Lehrveranstaltung einer Biologin zum Thema „Geschlecht ist nicht gleich Geschlecht. Sex, Gender und warum es in der Biologie nur zwei Geschlechter gibt“ stattfinden.

Warum zieht keiner eine Gelbweste an und haut auf den Tisch? Warum nimmt man das Nichtfunktionieren einfach klaglos hin? Warum findet man sich mit der schleichenden Dysfunktionalität des Staates ab?

Die Fernstenliebe ist vielen Politiker wichtiger, als sich um das Ahrtal zu kümmern

Vielen Deutschen ist der natürliche Widerstandswille abhandengekommen oder aberzogen worden

von Hans-Georg Maaßen (Kommentare: 12)

Die Faust in der Tasche: Als am vorvergangenen Wochenende in Nordrhein-Westfalen die Schulferien begannen, brach auf den Flughäfen in Düsseldorf und Köln das Chaos aus. In Köln bildete sich auf dem Flughafen eine Schlange von fast zwei Kilometern vor der Sicherheitskontrolle. Die in Düsseldorf erscheinende Rheinische Post schrieb, dass die Wartezeit auf dem Flughafen zeitweise bei fünf Stunden lag.

Der Rubelkurs ist nicht, wie US-Präsident Biden großspurig ankündigte, durch die Sanktionen zu „Rubble“ (Schutt) geworden, sondern er ist nach Einschätzung von CBS heute die stärkste Währung weltweit.

Wem Ukrainepolitik gegen Russland wichtiger ist als Energieversorgung, stellt seine Legitimität infrage.

Habecks Gasmangel ist politisch gewollt – Deutschland wird von Putin windelweich geprügelt

von Hans-Georg Maaßen (Kommentare: 10)

Habecks Gasproblem: Herr Habeck hat Probleme mit dem Russengas. In der vergangenen Woche verkündete er nämlich in seiner Funktion als Bundesminister, „der mit Deutschland noch nie etwas anzufangen“ wusste, die zweite Stufe des Notfallplans Gas. Gas sei ab sofort ein knappes Gut.

Sodann faltet er das Pide wie zum Gebet zusammen, legt es auf den Teller, greift in die Fladenöffnung und weitet sie ein wenig. Das Innere schaut mich jetzt an, als wolle es rufen: „Füttere mich!“

Soße spritzt zu den Seiten raus, Salat fällt zu Boden. Ist mir alles egal.

Döner im Regenbogenland

von Bertolt Willison (Kommentare: 1)

Wir müssen über Döner reden. Über Döner? Gerade jetzt? Als hätten wir keine anderen Themen. Aber ich bin in Sorge. Döner wird immer teurer, passt sich der Inflation an. Mir passt das nicht.

Nein. Und wieder Nein. Das alles ist es nicht wert, meinen eigenen Arsch in feindliches Feuer zu halten.

Toddn Kandzioras Wochenrückblick 26/2022

Würden Sie für dieses Deutschland noch die Waffe in die Hand nehmen?

von Toddn Kandziora (Kommentare: 12)

Guten Morgen Deutschland oder vielmehr: Guten Morgen Jenem, was davon heute Morgen noch übrig ist. Deutschland, dieses kaum noch zu erkennende undefinierbare Gebilde. Der Rest von dem, was noch nicht verkauft, ausgelagert, abgestellt, verschachert, gegendert, ausgetauscht, umlackiert, abgetrennt, zerstückelt, gespalten, gewechselt, entlassen, entsorgt, umbenannt, gelöscht, verboten oder bis zum letzten Deutschlandversteher abgeschafft wurde.

Die Pharmaindustrie hat sich mit mRNA-Stoff-Deals via Staatsvertrag auf eine Weise fett gemacht, dass man dafür den Begriff Pharma-Klondike benutzen müsste. Ein Goldrausch, der nun ein paar Bröckchen zurückspülen soll, eine Art Charity von Pharma-Gnaden.

mRNA-Klondike-Pharmaindustrie soll eine Milliarde zuzahlen – Warum nicht zehn oder mehr?

Tolldreist: Lauterbach erhöht Krankenkassenbeitrag und gibt Vorgänger Spahn die Schuld

von Gaia Louise Vonhof (Kommentare: 1)

Jetzt trendet auf Twitter nicht nur der Hashtag #LauterbachRuecktritt, sondern auch #Pharmaindustrie. Auslöser war ein Tweet des Gesundheitsministers, der sich auf seine heutige Bekanntmachung bezog, dass es ab 2023 eine Erhöhung der Krankenkassenbeiträge geben wird.

Verfassungsschutzpräsident a. D. bleibt skeptisch: „Ich glaube, dass die Leute dem Braten nicht trauen“

Hans-Georg Maaßen im Interview: „Wer Angst hat, ist bereit, sich wie ein Sklave behandeln zu lassen“

von Hans-Georg Maaßen (Kommentare: 2)

Dr. Hans-Georg Maaßen spricht über Sieg oder Niederlage im Ukrainekrieg, über Markus Söders Trachtenaufmarsch und über das Schüren von Angst als Machtinstrument.