"Saying the quiet part loud”

taz-Autor Bax nennt ein von Correctiv-Chef Schraven gegründetes Portal „rechtsradikal“

Jetzt kommt’s knüppeldick: Correctiv-Chef muss sich gegen Nazi-Vorwurf wehren

von Alexander Wallasch (Kommentare: 10)

Was für eine katastrophale Selbstwahrnehmung: Correctiv-Chef David Schraven erlebt gerade seinen persönlichen Supergau. Der Hauptverantwortliche für die implodierte „Geheimtreffen“-Kampagne muss sich jetzt selbst dagegen wehren, als „rechtsradikal“ wahrgenommen zu werden bzw. Unterstützer von Rechtsradikalen zu sein.

„Correctiv hatte durch überspitzt inszenierte Wertungen den falschen tatsächlichen Eindruck hervorgerufen“.

Großer Erfolg für Ulrich Vosgerau und die Kanzlei Ralf Höcker

„Geheimtreffen“ löst sich in Luft auf: Correctiv musste vor Gericht die Hosen herunterlassen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 5)

Selbst eine Reihe etablierter Medien bis hin zur taz schlagen sich auf die Seite der Teilnehmer des sogenannten „Geheimtreffens“. Der Jurist Ulrich Vosgerau konnte Correctiv vor dem Hamburger Landgericht zu weitreichenden Eingeständnissen bewegen.

„Hasta la victoria siempre!“

Eine Handreichung soll linken Extremismus im eigenen Umfeld erkennen

False Flag: Bundesregierung fördert Kampf gegen Linksextremismus

von Alexander Wallasch (Kommentare: 6)

Die Ampelregierung wendet hunderte von Millionen Euro auf, die Opposition mundtot zu machen. Eine ihrer Kampfkassen heißt „Demokratie leben!“. Ausgerechnet dort ist jetzt vom Kampf gegen Linksextremismus die Rede.

„Ganz viele Menschen schauen abends Fernsehen und hoffen, dass der Kanzler die Nerven behält.“

Der Friedenskanzler?

Aufgewacht: Olaf Scholz ganz erschrocken über Kriegsbegeisterung seiner Koalition

von Alexander Wallasch (Kommentare: 11)

Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Aber noch ist es zu früh, abschließend zu behaupten, der sozialdemokratische Bundeskanzler sei gerade aus einem tiefen Koma erwacht und habe sich wahnsinnig erschrocken, dass Deutschland auf einen Krieg zusteuert.

Die Sicherheit Deutschlands wird an der Front im Donbass verteidigt.

„Der Putinsche Imperialismus“

Bundestag beschließt totale Kriegsunterstützung der Ukraine

von Alexander Wallasch (Kommentare: 14)

Gestern beschloss der Bundestag mit den Stimmen der SPD, der Grünen und der FDP einen Antrag der Ampel-Fraktionen. Das Papier trägt den Titel „Zehn Jahre russischer Krieg gegen die Ukraine - Die Ukraine und Europa entschlossen verteidigen“.

Neubauer und Jung kennen sich aus früheren Debatten.

Die Debatte zum 75. Jahrestag des Grundgesetzes wird ohne die Opposition geführt

Antwort des Bundespräsidenten: AfD hat keinen persönlichen Bezug zum Grundgesetz

von Alexander Wallasch (Kommentare: 6)

Der Bundespräsident hat am letzten Februartag anlässlich des 75. Jahrstages des Grundgesetzes zu einer Debatte ins Schloss Bellevue eingeladen. Kritische Fragen müssen aber draußen bleiben.

Krall suggerierte eine Ehe, die nicht bestand, um dann ein Fremdgehen zu melden und die Scheidung einzureichen.

Trennungs- oder Phantomschmerz?

Markus Krall und die Werteunion – Chronologie einer Scheinehe

von Alexander Wallasch (Kommentare: 18)

Ein paar persönliche Worte zu den heutigen Ereignissen rund um die Werteunion und den Rückzug von Markus Krall und Max Otte. Die Geschichte eines großen Missverständnisses und ein Sack voller enttäuschter Hoffnungen. Eine Analyse.

Die Kammer stand einseitig auf der Seite des Herstellers.

Ein Prozess

Rechtsanwalt Ulbrich: „Der Klägerin liefen die Tränen"

von Alexander Wallasch (Kommentare: 6)

Rechtsanwalt Tobias Ulbrich berichtet auf X von der heutigen mündlichen Verhandlung im Prozess einer impfgeschädigten Mandantin gegen Biontech.

„Ich konzentriere mich auf meine libertäre Programmarbeit in der Atlas-Initiative.“

Nach dem Ausscheiden aus der Werteunion

Markus Kralls vergiftetes Abschiedsgeschenk: Ein böser letzter Brief an die Ex

von Alexander Wallasch (Kommentare: 29)

Markus Krall hat heute Vormittag via X um 8:15 Uhr eine längere Begründung abgeliefert, warum er die Werteunion verlässt bzw. nicht in die Partei eintreten wird.

„Die offene Gesellschaft (wird) massiv von Populisten und Extremisten angefeindet.“

Steinmeiers Antidebatte der Spaltung und Diffamierung

75. Jubiläum des Grundgesetzes – Im Schloss Bellevue bleibt die Opposition draußen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 7)

Der Bundespräsident lädt zur Debatte zu „Zustand und Zukunft unserer Demokratie“ ein. Die Opposition ist hier unerwünscht, allenfalls eine CDU-Abgeordnete mit Migrationshintergrund darf noch mittun. Aber wohl erst, seit Parteichef Merz den Kniefall vor den Grünen erneuert hat.

Propaganda oder reale Gefahr?

Wie wahrscheinlich ist Krieg?

Die Hälfte der Deutschen fürchtet einen russischen Angriff

von Alexander Wallasch (Kommentare: 12)

Der Kalte Krieg hielt die Angst vor einem russischen Angriff über Jahrzehnte lebendig. Hat der Ukraine-Krieg diese fast vergessene Angst wiederbelebt? Zuletzt hatte die Luftwaffe über Rügen eine russische Militärmaschine abgefangen und damit für Spekulationen gesorgt.

Erst von der Studienstiftung ausgeladen – dann als „Orbáns Handlanger“ beschimpft

Im Interview

Niemand ist sicher: Cancel Culture gegen Prof. Patzelt

von Alexander Wallasch (Kommentare: 5)

Der bekannte Politikwissenschaftler Prof. Patzelt setzt sich gegen eine mediale Diffamierungskampagne zur Wehr. Im Interview mit Alexander Wallasch erklärt er, warum.

„Jetzt ist der richtige Moment, politisch zu werden.“

Interview mit einem Gesundheitsexperten in der Werteunion

Dr. Gunter Frank ist Mitbegründer der Werteunion

von Alexander Wallasch (Kommentare: 10)

Dr. Frank war während der Corona-Jahre für viele Menschen ein Anker in einer schweren Zeit. Jetzt wird der Arzt aus Heidelberg politisch. Er hat sich der Werteunion angeschlossen und war Teilnehmer des Gründungsaktes auf einem Ausflugsdampfer bei Bonn auf dem Rhein. Im Interview:

Dr. Maaßen will die Büchse der Pandora schließen.

40 Mann auf dem Rhein – Der Weise und der Samurai

Hans-Georg Maaßen hat jetzt seine eigene Partei

von Alexander Wallasch (Kommentare: 15)

Gestern hat sich die Werteunion von Hans-Georg Maaßen gegründet. Ein kleiner Ausflugsdampfer fuhr mit vierzig ausgewählten Vertretern der Werteunion bei Bonn den Rhein herunter und beschloss ein Programm, welches man zuvor wochenlang im Verborgenen verhandelt hatte.

"Für ein freies, friedliches und freundliches Deutschland"

Liebe Landsleute ...

Steinmeiers große Ampel-Propagandashow

von Alexander Wallasch (Kommentare: 6)

Correctiv steht mittlerweile mit seiner Potsdam-Inszenierung mit dem Rücken an der Wand. Aber die Dankbarkeit für dieses Tollstück geht bis hinauf ins Schloß Bellevue. Steinmeier weiß es besser, aber er macht der Ampel weiter den Propagandachef.

Nichts anderes als induziertes Irrsein

Neuer Höhepunkt einer Diffamierungswelle

Georg Restle und Monitor: „Der AfD-Staat: Rechtsextreme an der Macht?“

von Alexander Wallasch (Kommentare: 11)

Restle und Co sind die hochbezahlten Propagandamaschinen einer Ampel-Regierung, die sich aufschwingt, die freiheitlich-demokratische Grundordnung zu sabotieren. Die Zuschauer sollen sich gruseln mit einer fiktiven Geschichte über eine Art neuen Führerstaat AfD.

Dann ist ja alles gut: „Niemand, mit dem ich gesprochen habe, verherrlicht Putin“

Auch das Internet durchleuchtet: Facebook, X und Instagram

Entnazifizierung bei Wagenknecht: Ihre „Wachstumswächter“ überwachen jede Neuanmeldung

von Alexander Wallasch (Kommentare: 9)

Ist das in Zukunft ein Quell für Befindlichkeiten? Sahra Wagenknecht nimmt nicht jeden in ihr Bündnis auf. Wer dabei sein will, der wird von jetzt eigens dazu ernannten „Wachstumswächtern“ zum gläsernen Menschen. Erst nach einer genauen Internet-Recherche und vier (!) persönlichen Anhörungsgesprächen wird überhaupt erst der Vorschlag an den Vorstand weitergeleitet.

Tobias Ulbrich von Rogert & Ulbrich im Mandantengespräch

RA Tobias Ulbrich über den Kampf für Gerechtigkeit und Wiedergutmachung

Er ist der Anwalt der modRNA-Opfer: „Die Schadensfälle sind wirklich schwer“

von Alexander Wallasch

Rechtsanwalt Tobias Ulbrich gehört zu jenen mutigen Juristen, die sich intensiv für das Recht von modRNA-Impfgeschädigten einsetzen. Und er kann im Interview mit Alexander-Wallasch.de von ersten Erfolgen auf einem langen steinigen Weg berichten.

Wagenknecht will vor der nächsten Bundestagswahl 2025 einen "Rentenwahlkampf" führen.

Sahras große Flatter aus der Zuwanderungsdebatte

Wagenknecht macht Renten zum Hauptwahlkampfthema – Vergesst die Zuwanderung!

von Alexander Wallasch (Kommentare: 19)

Das Bündnis Sahra Wagenknecht entfernt sich immer mehr von der Wagenknecht vor der Parteigründung. Aus der Zuwanderungskritik wurde jetzt das Rententhema. Eine Friedenspfeife für die Ampel.

Die Luftangriffe auf Dresden wurden im Wetter-/Temperaturdiagramm mit roten Säulen kenntlich gemacht, die bis 900 Grad reichen. Kommentiert wurde auf Twitter folgendermaßen: „Eine interessante Statistik“.

Ein menschenverachtender Tweet aus 2018 von David Schraven/Ruhrbarone bleibt bis heute ungelöscht

Zur Erinnerung: Der ekelhafte Zynismus des linksradikalen Correctiv-Gründers zur Dresdner Bombennacht

von Alexander Wallasch (Kommentare: 8)

Der Hass auf Deutschland und seine Menschen war schon Volkssport, bevor sich Seenotter Axel Steier auf das Aussterben der Deutschen freute. Er war es schon 2018 beim linksradikalen antideutschen David Schraven, dem Gründer des Soros-finanzierten Denunziationsportals „Correctiv“.

Der Bundeskanzler mit den Händen an der Artilleriegranate

„Olaf Scholz' gestisches Pendant zu Willy Brandts Kniefall in Warschau"

„Nur einmal fasst er eine Granate an, aber nur ganz kurz“

von Alexander Wallasch (Kommentare: 14)

Der Bundeskanzler steht auf dem Sandhügel und segnet die Bombe, während der Rüstungsunternehmer „mit sonorer Stimme erklärte“, dass das nun entstehende „Werk Niedersachsen“ eine „direkte Folge der Zeitenwende“ sei.

Bürgergeld als verdeckte Entwicklungshilfe

Alle wissen es und schauen einfach weg

Goldgräberstimmung in Deutschland: Massenhafter Sozialbetrug von Ukrainern

von Alexander Wallasch (Kommentare: 15)

Zwei Jahren nach Beginn des Ukrainekrieges kommen die etablierte Politik und die Medien auf einmal auf die Idee, dass viele Ukrainer nur wegen des Bürgergeldes nach Deutschland kommen.

Das Karussell gehört zum festen Repertoire der Jahrmärkte.

Du sollst keine Holztiere quälen

Tierschützer fordern Verbot der Karussellpferde

von Alexander Wallasch (Kommentare: 14)

Die radikalen Tierschützer von Peta sind immer für eine Provokation gut. Aber haben sie es dieses Mal mit einer Forderung überreizt? Die Karussellfiguren in Tiergestalt sollen verschwinden. Es wäre angeblich eine Erziehung zum Quälen von Tieren.

Wann kommt diese SZ-Affäre auf die Bühne des Berliner Ensembles?

„Die SZ tut sich und wohl auch ihrer Vizechefin keinen Gefallen“

Berliner Zeitung ermahnt Süddeutsche: Finger weg von Wallasch

von Alexander Wallasch (Kommentare: 3)

Die Berliner Zeitung hat jetzt die Fragen der Süddeutschen Zeitung an Alexander Wallasch ebenfalls gelesen und empört sich über die Vorgehensweise der Zeitung: Die SZ will Wallasch etwas „in die Schuhe schieben“.

Roland Preuß (SZ): „Ich bitte um Antwort bis Montag, 12.2.2024, 16 Uhr.“

Mittäterin mutiert zum Opfer

Süddeutsche schickt Wallasch Fragenkatalog zur angeschlagenen Vize-Chefin

von Alexander Wallasch (Kommentare: 15)

Die Süddeutsche Zeitung fragt Alexander Wallasch: „Worauf stützen Sie Ihre Behauptung, dass Frau Föderl-Schmid für die Berichterstattung im Verdachtsfall Weidel verantwortlich ist?“ Antwort: Chefredaktionen verantworten Veröffentlichungen – vor allem solche wie den Plagiatsvorwurf gegen Dr. Alice Weidel.

Der Kampf gegen Antisemitismus

Eine klare Gruppenabgrenzung fehle

Ampel sieht keinen muslimischen Antisemitismus – nur ein gesamtgesellschaftliches Problem

von Alexander Wallasch (Kommentare: 2)

Die Bundesregierung weigert sich weiter beharrlich, ein herausragendes Problem mit muslimischem Antisemitismus in Deutschland zu erkennen. Eine klare Gruppenabgrenzung sei nicht möglich, Antisemitismus käme aus der Mitte der Gesellschaft.

Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache ...

Eine „Diskontinuität zur völkischen Ideologie der Nationalsozialisten“

Die Ampel verzichtet nun doch auf die Streichung des Begriffs „Rasse“

von Alexander Wallasch (Kommentare: 10)

Im Koalitionsvertrag einigte sich die Ampel drauf, den Begriff „Rasse" aus der Verfassung zu befreien. Nach Einspruch des Zentralrates der Juden wird nun doch nichts gestrichen. Ansonsten behandelt die Ampel ihren Koalitionsvertrag weiter so, als seien es die 10 Gebote.

„Die Leute hören sich gern an, was ich zu fragen habe.“

„Besonders junge Frauen sind ganz schwer zu schnappen“

Kontrafunk voll auf die Augen: „Winters Woche“ mit Achim Winter

von Alexander Wallasch (Kommentare: 4)

Was zunächst komisch klingen mag, kann aber passender kaum sein: Journalist und Moderator Achim Winter, bekannt aus dem ZDF-Magazin „hallo deutschland“, macht jetzt Fernsehen bei Kontrafunk. Wir fragen warum.

Die Jugendlichen waren selbst erstaunt, was alles möglich ist.

Für viele Schüler ist ChatGPT Krücke in die Welt des Denkens

Es beginnt bereits: Künstliche Intelligenz übernimmt Entscheidungen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 17)

Künstliche Intelligenz ist via ChatGPT besonders für junge Menschen immer häufiger eine Option. Aber was macht das mit den Heranwachsenden?

„In Wien waren Krah und ich zu Gast in den Räumen der Österreichischen Landsmannschaft“

Kubitschek über Ungarn: „Dort regiert man längst, dort setzt man um"

Der EU-Spitzenkandidat der AfD auf Europa-Tournee mit Götz Kubitschek

von Alexander Wallasch (Kommentare: 7)

Der Spitzenkandidat der AfD für Europa, Maximilian Krah, stellt in Österreich und Ungarn die deutsche Neue Rechte vor. Eine Heimlichtuerei von Correctiv war unnötig, denn Götz Kubitschek veröffentlichte sein Reisetagebuch.

Der eigentliche Skandal ist die völlige Zügellosigkeit eines gutmenschlichen Journalismus.

Ignoranz gegenüber publizistischen Grundsätzen

Das „Geheimtreffen": Vom Journalismus und seinen ethischen Grundsätzen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 7)

Autor Dennis Riehle kritisiert die Berichterstattung der regierungsnahen Medienkollegen zum von Correctiv-Aktivisten bespitzelten Treffen im Potsdamer Landhotel Adlon.

Ein letztes Aufbäumen von Haltung, als Freisler wieder brüllte.

Britta Haßelmann und der Widerstand gegen Hitler

Der Onkel hing in Plötzensee am Schweinehaken, bis der Tod eintrat

von Alexander Wallasch (Kommentare: 5)

Britta Haßelmann beruft sich auf Nachfahren des Widerstands im Dritten Reich. Und sie will damit ihre totalitäre antidemokratische Ideologie verteidigen. Ich erzähle Frau Haßelmann, wie es sich anfühlt, Verwandte schon als Kind vom in Plötzensee aufgehängten Onkel erzählen zu hören. Schämen Sie sich!

Wehret den blauen Anfängen

Bekenntnis-Emojis: Brandzeichen gegen die Brandmauer

Correctiv mit dem nächsten Hammer: Blaue Herzen werden nicht vom Verfassungsschutz verboten

von Alexander Wallasch (Kommentare: 4)

Es klingt wie ein fadenscheiniger Aprilscherz oder nach Enkeln, die ihrer nicht internet-affinen Oma einen blauen, wahlweise braunen Bären aufbinden wollen. Die Rede ist von der Meldung, dass die blauen Herzen in den Profilen von X jetzt verboten werden sollen.

Das große Aufheulen „gegen Rechts“ wird zum Selbstzweck.

Die Ampel schützt keine Grenzen und schiebt niemanden ab

Hunderttausende demonstrieren – Trotzdem kommen immer mehr Zuwanderer

von Alexander Wallasch (Kommentare: 11)

Auf den Straßen wird für die Ampel demonstriert, während die Kommunen und Städte, die Polizeien und die Steuerzahler unter der Last von immer mehr illegal zuwandernden Migranten in die Knie gehen. Kein Problem löst sich von selbst.

„Ich lösche jetzt unseren Kontakt hier“

Ein Kettenbrief verunsichert seine Leser

Paranoia oder berechtigte Sorge: „Die durchforsten gerade unsere Kontakte und Netzwerke.“

von Alexander Wallasch (Kommentare: 11)

Der Leser mag es selbst entscheiden: Paranoia, berechtigte Warnung oder ein unheilvolles Gemisch aus beidem? Eine hier im Anhang geteilte auffällige Warnung macht gerade die Runde und wird vielfach weiterverteilt:  

Die Grünen lassen unsere Nation für alles Übel in der Welt ausbluten

Eine wachsende Zahl der Ankommenden hat keinen anerkannten Fluchtgrund

Flüchtlingshelfer hat Nase voll: „Remigration“ für alle ohne Aufenthaltsberechtigung

von Alexander Wallasch (Kommentare: 10)

Dennis Riehle ist Autor und in vielen Bereichen engagierter Ehrenamtlicher. Auf seiner eigenen journalistischen Webseite bespricht der meinungsstarke Journalist viele aktuelle Themen.

Toddn: "Versuch mal einem Wokisten zu erklären, dass er faschistischen Methoden aufgesessen ist."

Ein Lebenszeichen von Kolumnist Toddn Kandziora

„Die Fronten haben sich inzwischen extrem verhärtet“

von Alexander Wallasch (Kommentare: 7)

Toddn Kandziora schrieb sich während der Corona-Zeit die Seele aus dem Leib, seine Kolumnen gehörten zu den meistgelesenen Texten. Was ist aus Toddn geworden? Wer zu ihm will, muss hinaus auf‘s Land fahren.

„Erziehung hin zu einer bestimmten Religion ist übergriffig.“

Kinder sollen die Kirchen „meiden“

Missbrauch: Ein Kinderarzt warnt vor kirchlichen Einrichtungen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 13)

Dieser Arzt nimmt kein Blatt vor den Mund: Er warnt Eltern vor kirchlichen Einrichtungen und vor Institutionen, die Jugendarbeit betreiben. Kinder sollten solche Angebote meiden. Allerdings bietet derselbe Arzt mRNA-Spritzen ab 3 Jahren an, wie passt das zusammen?

Ansonsten sonnt er sich an der Copacabana und ermahnt den Kanzler, endlich mit Putin zu verhandeln.

Scholz soll den Gruß-August für Selinskij in Moskau geben

Auf einmal: Pöbel-Botschafter Melnyk fordert Verhandlungen mit Putin

von Alexander Wallasch (Kommentare: 8)

n-tv hat jetzt ein bemerkenswertes Interview mit dem ehemaligen ukrainischen Botschafter Andrij Melnyk geführt, der mittlerweile aus dem sonnigen Brasilien Strandfotos schickt, dort hat er den Botschafterposten übernommen, nachdem er in Deutschland wegen seiner Pöbeleien den Koffer nehmen musste.

Sie werden zu Nazis, weil sie angebliche Nazis verhindern wollen

Schamlos, diffamierend, verroht

Hass-Propaganda von ARD-Kontraste gegen Hans-Georg Maaßen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 26)

Es kostet Überwindung, sich ernsthaft mit diesem Saustück zu befassen. Die Rede ist von der aktuellen Kontraste-Sendung, welche im Kern nur ein propagandistisches Ziel hat: Den politischen Gegner aus dem Weg zu räumen, ihn zu diffamieren und zu diskreditieren.

WerteUnion: Krall und Maaßen in Erfurt

Über „Grenzüberschreitungen der Regierung und ihres Inlandsgeheimdienstes“

Für Markus Krall ist es der „größte Skandal seit Bestehen der Bundesrepublik“

von Alexander Wallasch (Kommentare: 12)

Markus Krall äußert sich zur Beobachtung von Hans-Georg Maaßen durch eine Behörde, deren Chef Maaßen war. Krall ist ebenfalls Mitglied der WerteUnion und er springt seinem Vorsitzenden hier ganz selbstverständlich zur Seite.