Die Inbesitznahme des öffentlichen Raumes durch gewaltbereite arabischstämmige Migranten ist eine direkte Folge der von Merkel beförderten und von der Ampel weiter ausgebauten illegalen Massenzuwanderung.

Der Staat zieht sich zurück – der zugewanderte Mob übernimmt den öffentlichen Raum

Wieder gewalttätige Übergriffe in Bädern – Wieder wird Herkunft der Täter verschwiegen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 3)

Die sexuellen, die verbalen und gewalttätigen Übergriffe in Schwimmbädern gegen einheimische Frauen und Mädchen und auch die Einschüchterungen der einheimischen Jungen und Männer durch vornehmlich zugewanderte muslimische junge Männer sind kein neues Phänomen.

Wie viele deutsche Familien werden noch in diesen Strudel aus Armut und Abhängigkeit von staatlichen Sozialleistungen gerissen werden?

Stromkosten explodieren – 200-Euro-Geschenk für Leistungsempfänger hilft nur vorübergehend

Steigende Kosten: Hartz-4-Empfänger bleiben als Erste auf der Strecke

von Alexander Wallasch (Kommentare: 2)

Hartz-IV-Leistungen sind jetzt dramatisch gesenkt worden. Jedenfalls dann, wenn man die steigenden Energie- und Lebenshaltungskosten mit einrechnet.

Die UK Health Security Agency (UKHSA) geht davon aus, dass das Virus nach London importiert wurde, über jemanden, der gerade im Ausland mit einer lebenden Form des Poliovirus geimpft wurde.

Impfstoffbedingte Polio – Ist die Kinderlähmung wieder auf dem Vormarsch?

Warnmeldung an WHO: Polio in Londons Abwässern gefunden

von Alexander Wallasch (Kommentare: 3)

Kinderlähmung ist eine der ganz großen Geißeln der Menschheit. Polio liegt zwar im kollektiven Panikgedächtnis der Menschheit weit hinter der Pest zurück, aber mit ihren Epidemien sind Polio-Fälle viel jüngeren Datums:

Wer Michael Ballwegs große Demonstration auf der Straße des 17. Juni Ende August 2020 erlebt hat, der bekam eine Ahnung davon, welche Kraft von einer entschlossenen Opposition tatsächlich ausgehen kann.

Nach „Aufstehen“-Bewegung scheitert auch „Populäre Linke“: Mangel an Glaubwürdigkeit?

Jetzt ist mal gut: Wagenknecht und Lafontaine – Ein langer, zäher Abschied

von Alexander Wallasch (Kommentare: 3)

In den letzten Jahren habe ich des Öfteren Positionen von Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine geteilt, weil sie mir interessant genug erschienen, eine zerfahrene politische Debatte neu zu beleben.

„Unsere Politiker nennen diesen politisch-moralischen Zerfallsprozess ‚Zeitenwende‘. Ich nenne es aus den USA importierten ‚Rinderwahnsinn‘.“

EU-Rechnungshof über Ukraine: „Dutzende Milliarden Euro gehen jedes Jahr infolge von Korruption verloren.“

Jürgen Todenhöfer: Korrupte Ukraine in die EU aufzunehmen, ist durchgeknallt

von Alexander Wallasch (Kommentare: 2)

Der 81-jährige Politiker (jahrzehntelang für die CDU) und vielfache Bestsellerautor polarisiert seit jeher mit Lautäußerungen auch extrem unbequemer Wahrheiten. Aber Jürgen Todenhöfer redet nicht nur, er wird aktiv. Seine Reiseaktivitäten erinnern an jene von Peter Scholl-Latour.

Zweieinhalb Monate Wartezeit schon für die vereinfachte Form. Und noch dazu, ohne überhaupt im Jobcenter vorsprechen zu müssen: Wegen Corona finden keine persönlichen Kontakte statt.

Sozialneid vorprogrammiert – Deutsche Bürokratie ist auch in vereinfachter Form ein Hindernislauf

Zweieinhalb Monate Wartezeit auf Sozialhilfe für bedürftige Einheimische

von Alexander Wallasch (Kommentare: 5)

Ein Jahr nach Beginn der Zuwanderungskrise mahnt der damalige SPD-Chef Siegmar Gabriel 2016 an, dass es keine Neiddebatte geben dürfe: Gerade auch für bedürftige Deutsche müssten angesichts überwältigender Hilfeleistungen für Migranten und Flüchtlinge neue Hilfepakete geschnürt werden.

„Das ist ein großes Menetekel oder ein Fanal gerade an die Jungen: Hört bloß auf, unser altes System zu hacken. Aber wie lange lassen die sich das gefallen, sich einschüchtern zu lassen von dieser noch immer bestehenden Übermacht des alten Systems?“

Deutscher 68er-Revoluzzer kommentiert das Schicksal der WikiLeaks-Revolte gegen das System

Rainer Langhans über Auslieferung von Julian Assange an die USA – Das Exklusivinterview

von Alexander Wallasch (Kommentare: 2)

Alexander Wallasch spricht mit Rainer Langhans über die heute bekannt gewordene Auslieferung des WikiLeaks Gründers Julian Assange von England an die USA. Wir bitten den ehemaligen Bürgerschreck Langhans, uns die Vorgeschichte noch einmal zu erzählen und die Auslieferung einzuordnen. Im Interview überrascht einmal mehr die Agilität, die Frische und die enorme Schärfe und Geschwindigkeit der Gedanken des mittlerweile ja auch schon über 80-Jährigen.

Der Deutsche bat nicht darum, dass Ukrainer zu uns kommen. Sie sind keine Bereicherung, sie sind häufig Kriegsflüchtlinge, die den deutschen Steuerzahler Geld kosten, aber Deutschland ist immer bereit, diese Last zu stemmen und zu helfen.

Neues Phänomen und Kandidat für Unwort des Jahres: „Pendel-Migration“

Botschafter Melnyk schimpft mit Deutschland: Ukrainer werden schlecht behandelt

von Alexander Wallasch (Kommentare: 5)

Der immer noch in Deutschland tätige ukrainische Botschafter Andrij Melnyk hat eine Aufgabe in den Raum gestellt, die es zu bearbeiten gilt. Gegenüber der Bildzeitung nämlich meinte Melnyk, man sollte sich in Deutschland Gedanken darüber machen, wieso viele Ukrainer, „keine Lust haben, hier zu bleiben“.

Nein, es waren keine „verbissenen Debatten“, es waren Ausgrenzungs- und Diffamierungskampagnen. Und was der SZ und weiteren Altmedien jetzt gut zu Gesicht stehen würde, wäre eine „Evaluation“ ihres journalistischen Versagens während der Corona-Pandemie.

Die sogenannte „Evaluation“ der Corona-Maßnahmen wird zum üblen Rohrkrepierer

Hendrik-Streeck-Entwurf: Vernichtendes Sachverständigen-Urteil zu Corona-Maßnahmen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 2)

Der Begriff „Skandal“ ist hier ohne Abstriche angebracht: Erneut bestätigt sich nämlich, was Corona-Maßnahmenkritiker schon in der Pandemie scharf kritisiert haben und wofür sie vom polit-medialen Komplex übel beschimpft und diffamiert wurden.

Zeugen abgelehnt, mehr Sachverständige, weitere Prozesstage: Der dritte Verhandlungstag um die Corona-Impfpflicht bei der Bundeswehr endet frühzeitig und mit überraschender Vertagung.

Kann Impfpflicht bei der Bundeswehr in Leipzig noch gekippt werden?

Dritter Prozesstag mit Anwältin Bahner: Zwei Offiziere klagen gegen Impfzwang

von Alexander Wallasch (Kommentare: 5)

Vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig ging es heute erneut um die Corona-Impfpflicht bei der Bundeswehr. Zwei Offiziere der Luftwaffe haben dagegen geklagt, dass diese Impfung in den Katalog der Pflichtimpfungen aufgenommen wurde.

Zweiter Prozesstag mit Befragungen von Vertretern von RKI und PEI. Rechtsanwältin Bahner: „Es ist noch nichts entschieden“.

Bundesverwaltungsgericht entscheidet über die Impfpflicht in der Bundeswehr

Bericht aus Leipzig: Der Kampf um die Unversehrtheit der Soldaten geht weiter

von Alexander Wallasch (Kommentare: 2)

Vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wurde heute die Verhandlung vom 2. Mai 2022 über die Corona-Impfpflicht bei der Bundeswehr fortgesetzt. Geklagt hatten zwei Soldaten der Luftwaffe, die sich durch eine verbindliche COVID-19-Impfung für Bundeswehrangehörige in ihrem Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit verletzt fühlen.

Vom Klimanotstand zum Energienotstand zum Umbau gleich der ganzen Welt – Was steckt tatsächlich dahinter?

Jedem Land seinen Lauterbach: Von der weltweiten Bewegung der Panikmacher

Es geht los: Joe Biden ruft Energienotstand aus – angeblich wegen Klimawandel und Ukrainekrieg

von Alexander Wallasch

Bereits Ende 2020 forderte António Guterres, der Generalsekretär der Vereinten Nationen, alle Länder dazu auf, den Klimanotstand auszurufen. Vom weltumspannenden symbolträchtigen Klimanotstand hin zum akuten nationalen Energienotstand ist es allerdings kein weiter Weg mehr: Das Klima und der Krieg in der Ukraine scheinen für die USA nun Anlass genug, diesen nächsten Schritt zu gehen.

Lauterbachs Rede vor den privaten Versicherern: Es klingt irre, es ist irre und es ist gleichzeitig furchtbar wahr.

Der größte Schwurbler des Landes ist der Bundesgesundheitsminister

Lauterbach räumt Autoimmundefekte nach mRNA-Impfung und Corona-Maßnahmen ein

von Alexander Wallasch (Kommentare: 5)

In Deutschland gibt es nach Verbandsangaben 8,7 Millionen private Krankenversicherungen und 28,4 Millionen Zusatzversicherungen. Wenn also der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) seine Jahrestagung abhält, dann muss sich niemand wundern, wenn dort prominente Redner auftauchen.

Überforderte Beamte? Der Wechsel von den Asylbeihilfen für ukrainische Flüchtlinge hin zu Hartz IV funktioniert nach Aussagen einer aufnahmewilligen Mutter nur schleppend.

Instagram-Influencerin aus Chemnitz veröffentlicht verzweifelte Botschaft

Muss krebskranke vierfache Mutter jetzt noch für ukrainische Familie aufkommen?

von Alexander Wallasch (Kommentare: 2)

Sophie Gerber lebt in Chemnitz, sie ist Mutter von vier Kindern, die Familie hat einen Hund und Sophie metastasierenden Brustkrebs. Das darf man hier schreiben, weil die so schwer Erkrankte ihre Krankengeschichte via Instagram mit über 20.000 Folllowern teilt.

Es wäre vollkommen naiv, anzunehmen, dass der Ukrainekrieg nicht von Kriminellen als willkommene Einladung verstanden wird, sich umfänglich mit Kriegsgerät einzudecken für kommende Auseinandersetzungen.

Das droht uns jetzt: „Niveau an Gewalt auf den europäischen Straßen, wie wir es noch nie gesehen haben.“

Europol-Chefin warnt: Kriegswaffen aus der Ukraine für Europas Kriminelle

von Alexander Wallasch

Ein Sprengsatz mit zwei Lunten – so könnte man beschreiben, was sich gerade in europäischen Städten zusammenbraut: Eine Kombination aus krimineller Energie junger, oft muslimisch geprägter Zuwanderung mit einer befürchteten Überschwemmung des Schwarzmarktes mit illegalen Waffen, insbesondere Kriegswaffen aus der Ukraine.

Die Bürger werden von der Regierung planvoll aufeinandergehetzt: Lieber schürt der Staat Sozialneid als den Zorn der Menschen über Verschwendungssucht und Bereicherung.

Regierung provoziert Sozialneid und wirft Moralkompass über Bord

Altersarmut: Schäbige Hartz-IV-Rente nach 40 Jahren krummbuckeln

von Alexander Wallasch

Was macht eine Regierung, um die Machtverhältnisse zu konsolidieren? Das einfachste Rezept ist keine neue Erfindung: Sie hetzt die Menschen gegeneinander, schafft Sozialneid und verlegt so die Empörung quasi von der Vertikalen in die Horizontale.

Grausige mRNA-Impfnebenwirkungen werden von Anwälten gesammelt und zu Klagen zusammengeführt: „Die Lähmungen verschlimmern sich und führen in einigen Fällen zu Querschnittslähmung und Inkontinenz.“

Eine renommierte Anwaltskanzlei ist erschüttert über die Impfschäden ihrer Mandanten

mRNA-Impfnebenwirkungen immer drastischer: „Querschnittslähmungen und Herzschrittmacher“

von Alexander Wallasch (Kommentare: 1)

Wer die massiven Diffamierungen gegen Kritiker des mRNA-Impfens in den letzten knapp eineinhalb Jahren mitverfolgt oder am eigenen Leib erleben musste, der erfährt jetzt immer mehr darüber, wie menschenverachtend Politik, Ärztekammern und vorneweg die Medien hier vorgegangen sind.

„Das ist auch keine medizinische Pandemie, sondern eine politische Pandemie. Es geht nicht mehr um den wissenschaftlich-medizinischen Austausch, sondern es geht um die politische Deutungshoheit.“

Ist die mRNA-Impfung eine Körperverletzung? Wird jetzt am Runden Tisch verhandelt

Im Interview: Der Leipziger Hausarzt, der nicht mehr impfen wollte

von Alexander Wallasch

Im Herbst 2021 informierte der Leipziger Hausarzt Torsten Mahn seine Patienten auf seiner Internetseite darüber, dass in seiner Praxis in Stadtteil Connewitz nicht mehr gegen Corona geimpft wird. Eine ausführliche Begründung lieferte Mahn gleich mit.

„Die Übertragbarkeit wird weder bei Erwachsenen noch bei Kindern nennenswert verhindert durch die Impfung. Deshalb wäre es interessant zu verstehen, was die Stiko sich dabei gedacht hat.“

Prominenter Epidemiologe wüsste von STIKO gern, „was da gelaufen ist. Wie kommen die da plötzlich drauf?“

Für Prof. Kekulé "Gewäsch": STIKO empfiehlt Impfung für Kinder von 5-11 Jahren

von Alexander Wallasch (Kommentare: 1)

Prof. Alexander Kekulé ist für viele besorgte Eltern und Corona-Maßnahmenkritiker eine wichtige Stimme geworden. Der Epidemiologe ist immer für eine eigenständige Haltung und Aussage gut. In vielen hundert Folgen hat der Mediziner beim MDR Hörfunk Zuhörer über seine Sicht der Dinge in „Kekulés Corona-Kompass“ informiert.

Die UNO-Flüchtlingshilfe macht gar kein Geheimnis mehr daraus: „Libyen ist das Haupttransitland von Menschen, die von Nordafrika aus sichere EU-Staaten erreichen wollen.“

Deutsche NGOs schippern im Mittelmeer – Wissen sie nicht, was sie tun?

Libyen: Gigantischer Basar der Transitmigranten

von Alexander Wallasch

Ein Menetekel unserer Zeit könnte darin bestehen, dass deutsche und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) weiterer EU-Länder nach wie vor behaupten, es gäbe keinen Zusammenhang zwischen dem Mitreiseangebot ihrer Schiffe vor der libyschen Küste und den vom Festland aus in ihre Richtung startenden hochseeuntauglichen Schlauchbooten.

Ärzteblatt 2003: „Vor dem Hintergrund potenzieller bioterroristischer Bedrohung – also einer nicht völlig auszuschließenden bewussten Freisetzung von Pockenviren – muss eine Impfung gegen Pocken wieder in Betracht gezogen werden.“

Vorsicht: Die Mutation des Karl Lauterbach schreitet im Affentempo voran

Wer hat Angst vor Affenpocken – Niemand!

von Alexander Wallasch (Kommentare: 1)

Diejenigen, die uns heute einreden wollen, die Welt stände vor der nächsten und übernächsten weltweiten Bedrohung der Vernichtung der Menschheit, haben ein Problem: Sie müssten das Internet komplett abschalten und obendrein alle Print-Archive schließen, um zu verhindern, dass sich Bürger an Quellen orientieren, die jenseits des Wahnsinns veröffentlicht wurden, also irgendwann vor 2010.

Die Anwesenheit der NGO-Schiffe vor der Küste Nordafrikas locken Schlepper an, die gegen tausende von Dollars hochseeuntaugliche Schlauchboote ins Meer lassen. Die Seenot besteht hier bereits im Moment des Ablegens dieser Boote.

Erfahrene Anti-Mafia-Staatsanwälte nehmen deutsche „Seenotretter“ ins Visier

„Antifa zur See“ in Italien vor Gericht – Es drohen bis zu 20 Jahre Haft

von Alexander Wallasch (Kommentare: 1)

Wer die Anwesenheit von Schiffen von Nichtregierungsorganisationen (NGO) im Mittelmeer, vornehmlich vor der libyschen Küste, in den letzten Jahren mitverfolgt hat, der weiß um dieses makabre Katz- und Mausspiel.

Die USA zerstören systematisch die deutsche Wirtschaft und die grüne transatlantische Regierung rollt dafür noch den roten Teppich aus.

Schafft sich Deutschland selbst ab oder werden wir abgeschafft?

Deutsche: Heimatlos im eigenen Land

von Alexander Wallasch (Kommentare: 6)

Wann fing das eigentlich an, dass so viele Deutsche keine Deutschen mehr sein wollten und ihr Land so zu hassen begannen? Was hat ihr Geburtsland an ihnen verbrochen? Es ist doch noch gar nicht so lange her, da war ihre Heimat das beliebteste Land der Welt. Konkret war das so, als die Fußball-WM 2006 als Sommermärchen in die Geschichte einging.

Es grenzt an doppelter Arbeitsverweigerung der Politik, Gewalt gegen Frauen allein geschlechtsspezifisch abzuhandeln und die Corona-Lockdowns und noch viel öfter die Migrationsproblematik unter den Tisch fallen zu lassen.

Corona und Migration – toxischer Cocktail häuslicher Gewalt gegen Frauen

Zwei Drittel aller Frauen in Frauenhäusern mit Migrationshintergrund

von Alexander Wallasch

Zu glauben, die Zunahme häuslicher Gewalt hätte alleine etwas mit den Corona-Maßnahmen zu tun, greift zu kurz. Denn dabei unterschlägt man eine Hauptursache für Übergriffe gegen Frauen und Kinder. Eine Steigerung gab es nämlich schon vor Corona aus ganz anderen Gründen. Aber dazu gleich mehr.

Mutmaßliche Grausamkeiten gegen russische Soldaten: Ist das die Zeitenwende beim Blick auf die Ukraine und ihren heroischen Kampf gegen den russischen Aggressor?

Hodenamputationen an Soldaten - Wahrheit oder Propaganda?

Linksradikale „junge Welt“ hält Kastrationen an russischen Soldaten für wahrscheinlich

von Alexander Wallasch

Kastrier(t)en Ukrainer gefangene russische Soldaten? Wenn sich diese ungeheuerliche Barbarei als wahr herausstellen sollte, dann könnte diese Nachricht eine Zeitenwende in der westlichen Betrachtung der heroisierten Ukrainer und ihres Verteidigungskampfes gegen Putins Invasoren markieren.

#teamwallasch bekommt verstörende Aufnahmen der Verspritzung von mRNA-Stoffe auf einem Flohmarkt zugesandt. Über die sozialen Medien fragen wir unsere Leser, was sie davon halten.

Leser kommentieren ein Braunschweiger Impfangebot zwischen Wurstwaren und Krempel

Pharma-Nomaden impfen auf dem Flohmarkt im „Impf-Tipi“: Alles muss weg!

von Alexander Wallasch

Es wird gegessen, was auf dem Teller liegt. So nachkriegsdeutsch darf man sich vorstellen, was am Wochenende auf Braunschweigs größtem Flohmarkt zu sehen war: Ein Impfangebot in einem schäbigen Partyzelt in der prallen Sonne, ohne Fußboden hingebaut auf der blanken Wiese.

© Quelle: Screenshot / globalcovidsummit.org
Eine mächtige Klage: „Sie haben unser Gesundheitssystem auf allen Ebenen infiltriert und werden von einer Allianz aus Big Tech, Medien, Akademikern und Regierungsorganisationen, die alle von dieser orchestrierten Katastrophe profitiert haben, unterstützt.“

Ist das die Gegenkraft, auf welche die weltweite Bewegung der Corona-Maßnahmenkritiker gewartet hat?

17.000 Ärzte und Wissenschaftler fordern, Corona-Regime zur Rechenschaft zu ziehen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 1)

17.000 Ärzte und Medizinwissenschaftler haben sich in einer gemeinsamen Erklärung „Declaration IV - Restore Scientific Integrity“ an die Weltöffentlichkeit gewandt. Sie verlangen eine juristische Aufarbeitung der Pandemie und die sofortige Aufhebung aller Corona-Maßnahmen. Außerdem soll die Integrität der Wissenschaft wiederhergestellt werden.

Selenskij spricht von „Völkermord“ - parallel fließt russisches Gas durch sein Land

Wenn die Ukraine an der Gasleitung spielt…

von Alexander Wallasch

Die Begleitumstände des russischen Krieges gegen die Ukraine erscheinen immer absurder: Jetzt wird die erstaunte deutsche und europäische Öffentlichkeit mit der Tatsache konfrontiert, dass nach wie vor aus Russland kommende Pipelines durch die Ukraine in Betrieb sind, die ein Drittel der europäischen Gas-Lieferung ausmachen.

Schläfenlocken rechts raus, zack, zack! In Frankfurt wird Geschichte lebendig

Flug LH 1334: Lufthansa selektiert orthodoxe Juden

von Alexander Wallasch (Kommentare: 3)

Im Zusammenhang mit einem privaten Maskengebot der Lufthansa weigerten sich am 4. Mai am Frankfurter Flughafen einige orthodoxe Juden Corona-Masken zu tragen. Was zur Folge hatte, dass das Lufthansa-Personal alle erkennbar jüdisch-orthodoxen Personen vom Weiterflug ausschloss.

Noch einmal hochgewürgt: Der peinliche Lorbeerkranz des NDR für den Staatsvirologen

Christian Drostens Flucht vor der Verantwortung

von Alexander Wallasch (Kommentare: 3)

Die Treiber der Pandemie bzw. der Corona-Maßnahmen verabschiedeten sich nach "113 Podcast-Folgen und 135 Millionen Abrufen" von ihren Hörern, wie der NDR Ende März dieses Jahres stolz und auch voller Wehmut der Corona-Erzählung der Virologen Christian Drosten und Sandra Ciesek hinterherrief.

Die Debatte um Waffenlieferungen in die Ukraine ist nicht aufzuhalten

Pöbelnder Botschafter Melnyk beleidigt Alice Schwarzer

von Alexander Wallasch (Kommentare: 4)

„Es gibt wenig in meinem Leben, was so viel Sinn gemacht hat wie das Initiieren dieses offenen Briefes“, sagt Alice Schwarzer, Gründerin der Frauenzeitschrift Emma. Schwarzer kann mit Fug und Recht als Mutter des deutschen Nachkriegsfeminismus bezeichnet werden.

Helfer wütend: Amerika fordert Bürgen für Ukrainer, die alle Kosten übernehmen

USA lassen ukrainische Flüchtlinge nicht einreisen

von Alexander Wallasch (Kommentare: 1)

Tagesschau meldet gestern in ihrer 17 Uhr-Ausgabe zu Bildern aus Flüchtlingscamps in Mexiko folgende Nachricht:

Von Corona zur Ukraine: Ein Anschlag auf die Meinungsfreiheit nach bewährtem Muster

Studie besagt: Kritische Stimmen zum Ukrainekrieg sind rechtsextrem

von Alexander Wallasch (Kommentare: 2)

Es geht schon wieder los und es ist eine echte Schande: Ab 2015 gelang es Politik, Medien, staatsfinanzierten Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und einem der Regierungspolitik gegenüber gefälligem Verfassungsschutz, Kritik an einer illegalen massenhaften Einwanderung vornehmlich junger islamischer Männer zu diffamieren und mundtot zu machen.

„Corona-Leugner“ haben Recht behalten: RKI lag falsch bei Genesenenstatus

Neue Studie beweist: Genesene sind 13-fach besser geschützt als Geimpfte

von Alexander Wallasch (Kommentare: 1)

Erinnern Sie sich noch an die Herabsetzung des Corona-Genesenenstatus von sechs auf drei Monate, als der Impfstatus offiziell aber weiter doppelt so lange galt?

Corona-Showdown in Leipzig: Anwältin Bahner, Analyst Lausen und Prof. Burkhardt

Bundeswehr und Zwangsimpfungen - Prof. Bhakdi vor Gericht

von Alexander Wallasch (Kommentare: 7)

Vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig fand heute eine Verhandlung über die Corona-Impfpflicht bei der Bundeswehr statt. Geklagt hatten zwei Soldaten der Luftwaffe, die sich durch die Aufnahme der COVID-19-Impfung in eine für Bundeswehrangehörige verbindliche Liste generell durchzuführender Basisimpfungen in ihrem Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit verletzt fühlen.

Weißes Voodoo-mRNA für Afrika

Afrika braucht Lauterbachs abgelaufene Panikkäufe nicht

von Alexander Wallasch (Kommentare: 1)

Die Personalie Karl Lauterbach hat das Potenzial, zum großen Stolperstein für den Bundeskanzler zu werden. Anders ist es kaum zu erklären, dass sich Olaf Scholz jetzt aktiv an der Beglückung Afrikas mit bald angegammelten deutschen mRNA-Stoffen beteiligen will.